Startseite

Aktuelles
Frisch aus der Region Taunus
Ach­tung! Erd­bee­ren zum Selbstpflü­cken!
Der Frühling läuft auf Hochtouren und mit ihm startet die langersehnte Saison der Erdbeeren.Wer liebt es nicht - saftige Erdbeeren aus regionalem Anbau, geschmückt als süße Versuchung auf einem leckeren Eisbecher oder Kuchen, als Milchshake oder gar pur genießen. Das alles ist jetzt im Taunus möglich!Der Taunus bietet mit seinen wunderschönen Feldern eine große Palette an verschiedenen Sorten an. So öffnen rund um Pfingsten viele Bauern Ihre Felder und laden zum Selberpflücken ein.Möglich ist dies in Bad Homburg v.d.Höhe, in Friedrichsdorf, in Oberursel (Taunus), in Wehrheim und Kriftel.Die folgende Auflistung enthält Adressen der Erdbeerfelder sowie Öffnungszeiten.Reinhardtshof Friedrichsdorf:Das Erdbeerfeld öffnet voraussichtlich Anfang Juni.Adresse:Ober-Erlenbacher-Straße 10061381 FriedrichsdorfÖffnungszeiten: 08.00-20.00 UhrTelefon: (0 60 07) 22 91Bauer Würfl:Das Erdbeerfeld befindet sich in Bad Homburg v.d.Höhe, Ober-Eschbach und öffnet voraussichtlich am 21.05.2018Adresse:Am Südring außerhalb61352 Bad Homburg v.d.Höhe, Ober EschbachÖffnungszeiten: 09.00-19.00 UhrEin weiteres Feld befindet sich in Oberursel (Taunus), Weißkirchen und öffnet voraussichtlich in den nächsten Tagen.Adresse:Am Weißkirchener Berg 61440 Oberursel (Taunus), WeißkirchenÖffnungszeiten: 09.00-19.00 UhrAlle weiteren Infos erhalten sie unter: https://www.bauer-wuerfl.de/erdbeerfelder/Wetterauer Früchtchen:Das Erdbeerfeld befindet sich in Wehrheim am Oberloh und öffnet voraussichtlich Ende Mai.Adresse: Am Oberloh31273 WehrheimOrtsausgang Richtung UsingenÖffnungszeiten und weitere Infos erhalten Sie unter: http://www.wetterauer-fruechtchen.de/selbstpfluecken/sowie unter der Telefonnummer: (0 60 33) 97 03 25Müllers Erdbeerfeld: Das Erdbeerfeld befindet sich in Friedrichsdorf und öffnet voraussichtlich nächstes Wochenende (25-27.05.2018)Adresse: 61381 Friedrichsdorf, KöppernOrtsausgang Richtung Rosbach v.d.HöheÖffnungszeiten: 08.00-19.00 UhrTelefon: (0 171) 8 00 44 17Obsthof HeilDas Erdbeerfeld befindet sich auf der Landstraße 3018 zwischen Kriftel und Hofheim und öffnet voraussichtlich nächste Woche.Adresse:L3018 65830 KriftelÖffnungszeiten: 10.00-18.00 UhrTelefon: (0 61 92) 4 52 96 
mehr
Aktuelles
Burgen & Schlösser
Königstein im Taunus
Burg­rui­ne Kö­n­ig­stein
Die ältesten sichtbaren Mauerteile von Burg Königstein stammen aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Sie stehen im „Fischgrätmauerwerk“ im Süden und Westen der Befestigungsanlage. Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert zur Sicherung der wichtigen Reichstraße Frankfurt - Köln erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg immer wieder umgestaltet und ausgebaut. Die Herren von Falkenstein (1255-1418) errichteten beispielsweise die unteren Geschosse des Burgturms und den Palas. Im Reichskrieg 1364 wurde die stark beschädigte Burg zur Residenz ausgebaut (durch die späteren Grafen von Eppstein). Zu ihren Baumaßnahmen gehörten u.a. die Gewölbeküche, der Sternensaal und die Burgkirche. Aufgrund der Zerstörung durch die Franzosen Ende des 18. Jahrhunderts erscheint die Burg heute als Ruine. Die zweitgrößte Festungsruine Deutschlands bietet ein großartiges Panorama mit Blick über die Rhein-Main-Ebene und in die Taunuswälder. Die Burg ist durch den 3BurgenWeg mit den Burgen in Kronberg und Falkenstein verbunden. Seit September 2015 ziert eine sogenannte Stauferstele den Innenhof der imposanten Anlage. Stauferstelen sind oktogonale Gedenksteine, die im Rahmen eines Projekts des Komitees der Stauferfreunde "an Europas herausragendsten Stauferstätten" installiert wurden. Jedes Jahr an Christi Himmelfahrt findet das große Königsteiner Ritterturnier auf der Burganlage statt. Das Burgfest mit Umzug wird 2018 vom 10. bis 12. August gefeiert. Geführte Touren: Burgführungen mit dem Minnesänger Cuno von Königstein oder anderen erfahrenen Stadtführern können Sie über die Kur- und Stadtinformation buchen.
mehr
Burgen & Schlösser