Quellendankfeier

Bad Nauheim,
„AUF GOTTES GEHEISS AUS DER TIEFE GEBOREN DER LEBENDEN LEIDEN ZU LINDERN ERKOREN.“ Noch heute steht zu lesen, was in die von Heinrich Jobst 1911 geschaffene Sprudelfassung als Widmung eingemeißelt wurde. Die Bad Nauheimer Bürger haben das aufsprudelnde Element von jeher als „Gnadengeschenk Gottes“ empfunden. Aus Dankbarkeit feiert die Stadt seit mehr als 150 Jahren die Quellendankfeier mit Illumination, Musik und Festreden, die an den Wiederausbruch der Heilquelle im Jahr 1855 erinnert.

Veranstaltungsort