Klassikfrühling: 2Cities Celloquartett

Festival des Deutschen Musikwettbewerbs
Friedrichsdorf,
Programm: „Cello von A-Z“
William Byrd (1543 – 1623): Ave verum corpus
Matthew Locke (1621 – 1677): Fantasie, aus Suite Nr. 1 in d-Moll
„Bach des Tages“: spontane Auswahl aus den Solosuiten von J. S. Bach
Richard Wagner (1813 – 1883): „Feierliches Stück“ aus Lohengrin
David Popper (1843 – 1913): Elfentanz op. 39
Luigi Boccherini (1743 – 1805): Eine der Sonaten für zwei Violoncelli
Jacques Offenbach (1819 – 1880): Duo a-Moll für zwei Violoncelli op. 53/2
Wilhelm Fitzenhagen (1848 – 1890): Ave Maria für vier Violoncelli
Isaac Albéniz (1860 – 1909): Tango aus „Espana“
Carlos Gardel (1890 – 1935): Tango „Por una cabeza“
John Williams (*1932): „Luke and Leia“, aus Star Wars Episode 6
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Choräle aus den Kantaten BWV 48 und 90

Eine musikalische Entdeckungsreise, von den frühen Kindesjahren des Cellos zur Musik des 21. Jahrhunderts! Der sonore „Sound“ von vier Violoncelli hat einen ganz besonderen Reiz. Zum einen sind es die tiefen, fast körperlich spürbaren Töne, zum anderen aber auch die höchsten Höhen, die an die Violine erinnern und die Komponierende und Arrangierende immer wieder gereizt haben, für diese außergewöhnliche Besetzung Musik zu verfassen. Mit ihrem Programm „Cello von A-Z“ haben die vier Cellisten, deren aktuelle Lebensmittelpunkte und Studienorte Weimar und Berlin sind (daher der Name „2Cities“), Musik zusammengestellt, die von William Byrd, einem englischen Komponisten am Übergang von der Renaissance zum Frühbarock, über Johann Sebastian Bach, Richard Wagner und Jacques Offenbach bis zu Filmmusik-Superstar John Williams reicht.

Über das Festival: Das Konzert präsentiert ein Ensemble, das beim Deutschen Musikwettbewerb einen Preis gewonnen hat. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs sind alle zwischen 18 und 30 Jahre alt. Beim Festival des Deutschen Musikwettbewerbs bieten verschiedene Konzertveranstalter im Rhein-Main-Gebiet den Preisträgern eine Bühne. Künstlerischer Leiter des Festivals ist der Friedrichsdorfer Karl-Werner Joerg.

Veranstaltungsort

Evangelische Kirche Friedrichsdorf
Hugenottenstraße 94
61381 Friedrichsdorf

Preise

Erwachsene: 17,00 €
Erwachsene (ermäßigt): 14,00 €