Sie befinden sich hier:
Hoch – Genuss
Wenn sich die Blätter an den Bäumen in festliches Grün oder in ein farbenfrohes Herbstfestival verfärben, ist die ideale Zeit zum Wandern. Gespurte Loipen führen in der kalten Jahreszeit durch eine Winter-Märchenwelt.

Wer es lieber sportlich mag, ist beim Schwimmen, Angeln, Tennis, Kegeln oder Segelfliegen herzlich willkommen.

Taunus-Entdecker finden in Glashütten die Reste des Kastell Maisell und die Reste des römischen Limes. In Glashütten öffnet sich das Portal für den Limes-Erlebnispfad, der immer am römischen Grenzwall entlang bis in die Wetterau führt.

Ausgrabungen mittelalterlicher Glashütten zeigen die Vergangenheit, ebenso die evangelische Kirche in Schalenbauweise, als herausragendes Beispiel der Kirchenarchitektur. Ein mächtiger alter Turmstumpf ist einsamer Zeuge einer Befestigungsanlage. Bewundernde Blicke gibt es auch immer wieder für den historischen Dorfbrunnen im Ortsteil Oberems. Im Glashüttener Ortsteil Schloßborn, der 1997 mit dem größten Mittelaltermünzschatz Deutschlands mit über 8000 Münzen und einem unvorstellbaren Wert zur damaligen Zeit auf sich aufmerksam machte, steht mit der Pfarrkirche Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus eines der interessantesten Gotteshäuser im Taunus.

Kontakt und touristische Informationen

Aktuelles Wetter

Freizeitangebote in Glashütten