Dein Tag im westlichen Taunus

Eine Tour durch den westlichen Taunus ist vor eines: abwechslungsreich. Erleben Sie römische Geschichte bei einem Besuch des Limesinformationszentrums und erklimmen Sie die imposanten Mauern von Burg Hohenstein, die hoch über dem Aartal thronen. Radeln Sie auf dem Aartalradweg gemütlich in Richtung Lahn, duellieren Sie sich im Adventuregolf, lernen Sie bei einer Draisinenfahrt Heilquellen kennen oder betrachten Sie die Region bei einem lautlosen Flug aus der Vogelperspektive.

Limes-Informationszentrum, römisches Erbe erleben
Erleben Sie das römische Erbe im westlichen Taunus und besuchen Sie das Limesinformationszentrum des Rheingau-Taunus-Kreises, das im Hofgut Georgenthal untergebracht ist. Das Museum informiert Besucher mit Hilfe von Bildern, Plänen und Texten über die Strecke des Obergermanisch-Raetischen Limes durch den westlichen Taunus. Ausgestellt sind auch einmalige Originalfundstücke aus der Römerzeit. Der Limes durchzieht den Rheingau-Taunus-Kreis auf einer Länge von rund 42 km. Im Verlauf dieser Strecke durchläuft er nicht nur die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein, sondern auch viele weitere Taunus-Orte. Insgesamt sechs Kastelle und 51 Wachtürme sind für den Abschnitt des Grenzwalls durch den Rheingau-Taunus-Kreis nachgewiesen. In Hohenstein kreuzt der mächtige Grenzwall auf einer Strecke von rund fünf Kilometern Höhenrücken und Wasserläufe. Acht römische Turmstellen wurden in Hohenstein nachgewiesen. Übrigens: Im Hofgut Georgenthal kommen Sie nicht nur als Fan römischer Geschichte, sondern auch als Golf-Liebhaber voll auf ihre Kosten. Denn zum Hotel gehört ein 18-Loch Meisterschaftsplatz, mit 5700 Metern Länge, der drei Par-5-, zehn Par-4- und fünf Par-3-Spielbahnen umfasst. 

Limes-Rundweg Georgenthal, das Welterbe in Hohenstein
Das Hofgut ist der ideale Startpunkt für eine kleine Wanderung durch die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein. Hier nämlich startet der Limes-Rundweg Georgenthal, der sich über 4,8 Kilometer erstreckt. Vom Parkplatz des Hofguts geht es vorbei an den sichtbaren Resten der Sperranlagen (Graben und Wall) und drei Wachttürmen. Nachfolgend vermittelt ein Palisaden-Nachbau den gewaltigen Aufwand, den die Römer bei der Grenzbefestigung erbrachten. Insgesamt neun Schautafeln vermitteln Informationen über den Limes. Bei der Rundtour über den Limes-Rundweg wandern Sie zwischenzeitlich auch auf dem als Qualitätsweg klassifizierten Limeserlebnispfad.

Burg Hohenstein, hoch über dem Aartal
Von der Römerzeit ins Mittelalter: Burg Hohenstein, rund 15 Autominuten vom Limesinformationszentrum entfernt, ist die nächste Station Ihres Ausfluges durch den westlichen Taunus. Das trutzige Gemäuer aus dem 12. Jahrhundert, das einst von den Grafen von Katzenelnbogen erbaut wurde, liegt im wohl schönsten Abschnitt des Aartals inmitten einer reizenden Mittelgebirgslandschaft und zählt zweifelsohne zu den schönsten Burgen der Region. Das Bauwerk kann von April bis September auf eigene Faust erkundet werden. Dabei lohnt die Besteigung des Bergfrieds, der einen tollen Rundumblick gewährt. An jedem ersten Sonntag im Monat (in der Saison) werden geführte Touren über das Burggelände angeboten. Für Theaterfans lohnt sich vor der Tour zur Burg ein Blick in den Veranstaltungskalender des Taunus Touristik Service. Denn jeden Sommer ist Burg Hohenstein über mehrere Wochen Spielort der Taunusbühne

Aartalradweg, mit dem Velo am Wasser entlang
Nach dem Besuch des Limesinformationszentrums lohnt sich auch ein Umstieg aufs Rad: In rund 40 Minuten (Streckenlänge ca. 10 km) sind Sie vom Hofgut Georgenthal über Landstraßen zur Burg Hohenstein geradelt. Dort können Sie auf den Aartalradweg wechseln, der unterhalb der Burganlage unweit des alten Bahnhofs der Gemeinde Hohenstein verläuft. Nach gut 12 Kilometern entlang des Flüsschens Aar kommen Sie zur Adventure Golf-Anlage in Rückershausen, wo Sie nach einer gemütlichen Rast den Putter schwingen können. 

Freibad Aarbergen, schwimmen und plantschen im Waldschwimmbad
Ihr Handicap ist schlechter als das Ihrer Mitspieler, aber im Rückenschwimmen sind Sie ein Ass? Dann sollten Sie dem idyllisch gelegenen Waldschwimmbad in Aarbergen einen Besuch abstatten. Das kleine, aber feine mit einer fast 50 Meter langen Rutsche und einem Beachvolleybaldfeld ausgestattete Schwimmbad erreichen Sie bei einer Fahrt zu Füßen der alten Wehrkirche aus dem 13. Jahrhundert durch den Ortsteil Michelbach.

Flugplätze Michelbach und Laufenselden, der westlichen Taunus aus der Vogelperspektive
Sind Sie schon einmal in einem Segel- oder Motorflugzeug mitgeflogen? Nein? Beim Flugsportclub Aarbergen kann man beides. Interessierten bietet der Verein folgende Optionen: Segelflug im Windenstart, Segelflug im Flugzeugschlepp, Segelkunstflug und Motorflug. Der malerisch gelegene Flugplatz, der zu den bedeutendsten Anlagen in Hessen zählt, liegt nur wenige hundert Meter neben dem Michelbacher Waldschwimmbad. Doch nicht nur in Aarbergen können Interessierte die landschaftliche Schönheit des westlichen Taunus aus der Vogelperspekive erleben: Wenn Sie den Aartalradweg durch Wiesen und Felder in nordwestlicher Richtung verlassen, erreichen Sie nach rund fünf Kilometern - und einem längeren Anstieg - den Flugplatz des Flugsportclubs "Maikäfer" in Heidenrod-Laufenselden. Auch hier sind in der Flugsaison (in der Regel März bis November) Rundflüge möglich.

Draisinenfahrt auf der Strecke der Aartalbahn, mit Muskelkraft auf der Schiene unterwegs
Aarbergen ist im Übrigen auch Etappenort einer Draisinentour auf der stillgelegten Strecke der Aartalbahn, die sich von Diez an der Lahn bis zum Michelbacher Tunnel erstreckt. Im Rahmen der Tour "Mineralquellen im Aartal" führt die Strecke vom rheinland-pfälzischen Oberneisen nach Aarbergen und wieder zurück. Die Dauer des rund 26 Kilometer langen Ausflugs beträgt zwei bis drei Stunden. Buchbar sind die Draisinentouren über den Arbeitskreis Aartalbahn. Übrigens: Oberneisen liegt ebenfalls am Aartalradweg und kann zum Beispiel von Burg Hohenstein im Rahmen einer 75-minütigen Radtour erreicht werden. 

Infos zu den Freizeitmöglichkeiten im westlichen Taunus finden Sie auch unter http://www.dein-tag-im-taunus.de/