Sie befinden sich hier:

Skilanglauf

Besonders reizvoll sind die weiten Loipenreviere im Taunus. Vor allem rund um die Gemeinden Schmitten und Weilrod eröffnet sich eine Winterwelt, die Skilangläufer lieben. Auf verschiedenen gespurten Loipen von „einfach“ bis „anspruchsvoll“ können Sie auf Entdeckungstour durch den Naturpark Taunus gehen.

Hinzu kommen nochmals 32 Kilometer, die bei entsprechender Schneelage in den tieferen Ebenen temporär gespurt werden können. Die meisten Strecken sind für die klassische Ausübung des Sports präpariert. Doch es gibt auch Abschnitte, die mit der Skating-Technik absolviert werden können.

Alle Loipen liegen im rund 135.000 Hektar großen Naturpark Taunus, dem zweitgrößten Naturpark Hessens. Die reizvoll gelegenen Strecken haben eine Länge von drei bis zehn Kilometern und sind in zwei Kategorien unterteilt: anspruchsvoll und familienfreundlich.

Bei ausreichend Schneefall und entsprechenden Temperaturen werden die Loipen durch die Mitarbeiter des Naturparks angelegt. In der Regel sind für die Anlage der Strecken im klassischen Stil zwischen 15 und 20 Zentimeter Schnee erforderlich, gegebenenfalls noch etwas mehr. Informieren Sie sich am besten in unserer Rubrik Wintersportbedingungen & Schneehöhen, wenn Sie wissen möchten, ob die Voraussetzungen für die Anlage der Langlauf-Strecken gegeben sind.

Auf der Webseite des Naturpark Taunus finden Sie alle Loipen mit einer Karte und weiterführenden Informationen (wie zum Beispiel einem Höhenprofil, Geokoordinaten etc.).

zum Wintersportangebot auf naturpark-taunus.de