Sie befinden sich hier:

Spurensucher Naturerlebnisschule Taunus

Königstein im Taunus
Die Spu­ren­su­cher Na­tur­er­leb­nis­schu­le Tau­nus bie­tet ein jah­res­zeit­lich wech­seln­des Er­leb­nis­kurs-Pro­gramm an. The­ma­ti­sche Rund­gän­ge/Ex­kur­sio­nen/Work­shops sind da­bei ge­n­au­so buch­bar wie in­di­vi­du­ell ge­stal­te­te Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen, bei­spiels­wei­se Kin­der­ge­burts­ta­ge oder Schul­vor­mit­ta­ge. Das Kur­s­an­ge­bot der Er­leb­nis­schu­le wird kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut. Der­zeit rich­ten sich die meis­ten An­ge­bo­te an Kin­der, die Coa­ches pla­nen aber auch, An­ge­bo­te für Er­wach­se­ne zu schaf­fen. In­fos zum ak­tu­el­len An­ge­bot ent­neh­men Sie bit­te dem Er­leb­nis­kurs-Pro­gramm auf der Web­si­te der Er­leb­nis­schu­le.

Adresse

Wiesbadener Strasse 166
61462 Königstein im Taunus-Schneidhain

Kontakt

Spurensucher Naturerlebnisschule Taunus

Freizeitangebote in der Nähe

Burgen & Schlösser
Königstein im Taunus • 1,30 km
Burg­rui­ne Kö­n­ig­stein
Die ältesten sichtbaren Mauerteile von Burg Königstein stammen aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Sie stehen im „Fischgrätmauerwerk“ im Süden und Westen der Befestigungsanlage. Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert zur Sicherung der wichtigen Reichstraße Frankfurt - Köln erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg immer wieder umgestaltet und ausgebaut. Die Herren von Falkenstein (1255-1418) errichteten beispielsweise die unteren Geschosse des Burgturms und den Palas. Im Reichskrieg 1364 wurde die stark beschädigte Burg zur Residenz ausgebaut (durch die späteren Grafen von Eppstein). Zu ihren Baumaßnahmen gehörten u.a. die Gewölbeküche, der Sternensaal und die Burgkirche. Aufgrund der Zerstörung durch die Franzosen Ende des 18. Jahrhunderts erscheint die Burg heute als Ruine. Die zweitgrößte Festungsruine Deutschlands bietet ein großartiges Panorama mit Blick über die Rhein-Main-Ebene und in die Taunuswälder. Die Burg ist durch den 3BurgenWeg mit den Burgen in Kronberg und Falkenstein verbunden. Seit September 2015 ziert eine sogenannte Stauferstele den Innenhof der imposanten Anlage. Stauferstelen sind oktogonale Gedenksteine, die im Rahmen eines Projekts des Komitees der Stauferfreunde "an Europas herausragendsten Stauferstätten" installiert wurden. Jedes Jahr an Christi Himmelfahrt findet das große Königsteiner Ritterturnier auf der Burganlage statt. Das Burgfest mit Umzug wird 2018 vom 10. bis 12. August gefeiert. Geführte Touren: Burgführungen mit dem Minnesänger Cuno von Königstein oder anderen erfahrenen Stadtführern können Sie über die Kur- und Stadtinformation buchen.
mehr
Burgen & Schlösser