Sie befinden sich hier:

Mountainbiken

Naturerlebnis und Action
Mountainbiken im Taunus – das sind nicht nur entspannte Touren auf naturbelassenen Wegen, sondern auch flowige Abfahrten und steile Downhill-Trails mit Action, Fahrspaß und jeder Menge Abenteuer! Vor allem die Region rund um den Großen Feldberg ist bei Mountainbikern beliebt. Hier wartet unter anderem der Bikepark Großer Feldberg mit zwei anspruchsvollen Strecken auf erfahrene Biker. Doch auch abseits der höchsten Taunusberge fühlen sich Mountainbiker wohl. So zum Beispiel auf den beiden Strecken am Winterstein, die mit ihren unterschiedlich schwierigen Herausforderungen das jüngste MTB-Angebot der Region bilden.
Mountainbiken
Schmitten im Taunus
Flow­trail Gro­ßer Feld­berg
Auf dem Flowtrail Großer Feldberg können sich Biker austoben und zeigen was in ihnen steckt! Auf insgesamt drei Abschnitten geht es vom Windeck unterhalb des Feldberggipfels auf 800 m ü. NN. hinab zur Oberurseler Hohemark. Die Gesamtlänge des Trails beläuft sich auf ca. 3,8 km. Die letzten Teilstücke des Trails wurden im Sommer 2018 eröffnet. Der Flowtrail Großer Feldberg bietet alles, was das Bikerherz begehrt: Neben einigen flowigen Anliegerkurven und knackigen Wurzelpassagen stehen auch einige Tables, Rampen und Drops bereit. An den kritischen Stellen haben weniger erfahrene Biker die Möglichkeit, die schwierigsten Hindernisse zu umfahren. Orientierung bietet eine Beschilderung analog zu Skipisten: blaue, rote oder schwarze Schilder weisen auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad hin. Der erste Abschnitt des Flowtrails verläuft über 1,6 Kilometer bis zum Pass Fuchstanz, wo sich mit Anitas Fuchstanz und Fuchtanz Meister gleich zwei Einkehrmöglichkeiten befinden. Nach dem Fuchstanz erfolgt eine Überführung zum nächsten Abschnitt. Dieser beginnt auf einer Höhe von ca. 670 m ü. NN. und führt vom Wetterhahnweg über 1,3 Kilometer zum Kaiserin-Friedrich-Weg. Nach einer weiteren Überführung startet der letzte Teil des Trails an der Emminghaushütte. Auf rund 850 Metern geht es talwärts bis zur Klinik Hohe Mark, die sich in einem Waldstück oberhalb des Taunus-Informationszentrums befindet. Der Flowtrail wurde von DIMB IG-Taunus und den Gravity-Pilots initiiert und ist powered by HIBIKE. Bauherr der Attraktion sind die Gravity Pilots. Die Entstehungsgeschichte des Flowtrails am Großen Feldberg ist nachzulesen in folgendem Blog.
mehr
Mountainbiken
Mountainbiken
Ober-Mörlen
Mo­un­tain­bi­ke-Trail Win­ter­stein
Der Mountainbike-Trail Winterstein vom Wanderparkplatz Winterstein zur Kapersburg, der eine Gesamtlänge von 4,7 Kilometern hat, wurde durch die Zusammenarbeit von Naturpark Taunus, Forstamt Weilrod, Gravity Pilots und den Mountainbikern aus der Region umgesetzt. Der Trail ist neben dem Bikepark und dem Flowtrail am Großen Feldberg das dritte legale Angebot im Taunus für ambitionierte Mountainbiker. Der Trail am Winterstein, eine Anlage des Naturpark Taunus, umfasst zwei Tracks. Beide Tracks starten auf dem Steinkopf auf einer Höhe von rund 500 m ü. NN und verlaufen dann talwärts. Wie bei den anderen Mountainbike-Angeboten weisen blaue, rote und schwarze Markierungen auf Herausforderungen für die Fahrer hin. Darüber hinaus wurde mit Umfahrungen ("chickenways") auch an Nachwuchsfahrer gedacht. Der erste Track in Richtung Forsthaus Winterstein trägt den Namen „ebbelwoi“ und bietet seinen Nutzern den klassischen Flowtrail-Charakter. Die Strecke ist gespickt mit gebauten Elementen, naturnahen Sprüngen, Wurzelstöcken und anderen Attraktionen. Auf auf etwa 2,5 Kilometern müssen ca. 250 Höhenmeter bewältigt werden. Bei dem zweiten Track „handkääs“ in Richtung Kastell Kapersburg handelt es sich um einen Cross Trail. Zu überwinden sind ca. 200 Höhenmeter auf einer Strecke von rund 3,8 Kilometern. Auch hier warten verschiedene Elemente, wellige Sprünge, Anlieger und kleinere Wurzelstöcke auf abenteuerfreudige Mountainbiker.  Eine Zuführung zum Startpunkt der Tracks besteht u.a. vom Naturpark-Parkplatz "Am Wehrholz" in Wehrheim-Pfaffenwiesbach.
mehr
Mountainbiken
Sortieren nach
Orte auswählen
Stichwortsuche