Sie befinden sich hier:

Weiher & Teiche

Die schönsten Gewässer der Region
Weiher und Teiche bereichern an zahlreichen Orten die Kulturlandschaft im Taunus. Mal versteckt im Wald, mal in unmittelbarer Nähe von Wander- und Radwegen, laden sie ein zum Rasten und Entspannen. Und um die Natur zu genießen. Am einzigen natürlichen Badegewässer der Region, dem Usinger Hattsteinweiher, treffen sich Einheimische und Besucher an warmen Sommertagen für eine Erfrischung im See oder dem angrenzen Restaurant.

Angebotssuche

Karte
Filter
7 Ergebnisse
Bärenfichtenweiher
Schmitten im Taunus
Im Wald zwischen Schmitten und seinem Ortsteil Niederreifenberg liegt idyllisch der Bärenfichtenweiher. Ein Refugium für die Natur und den sich Entspannung wünschenden Besucher. Karpfen, Forellen, Krebse, Frösche und viele andere Arten leben an diesem schönen Ort, der auch direkt am Weiltalweg liegt, dem bekannten Rad-
Bootfahrten im Kurpark
Bad Nauheim
Der Große Teich im Kurpark von Bad Nauheim liegt mitten in der Stadt und wurde einst als Wasserreservoir angelegt. Heute befindet sich dort der Bootsverleih mit dem Teichhausbiergarten. Es gibt Tretboote, Ruderboote und verschiedene Fun-Boote zum Ausleihen.
Hattsteinweiher
Usingen
~Aufgrund von vermehrter Algenbildung rät das Gesundheitsamt Hochtaunuskreis zur Zeit vom Baden im Hattsteinweiher ab.~ Badespaß in natürlicher Umgebung, gesäumt von saftigem Grün im Herzen des Taunus: der Hattsteinweiher macht's möglich! Das rund 1,6 ha große Gewässer liegt nordwestlich von Usingen am Rande des Sta
Kleiner Tannenwald
Bad Homburg v.d. Höhe
"Dies ist unstreitig die schönste Parthie um ganz Homburg …“ schrieb ein Besucher 1838 über seinen Besuch im Kleinen Tannenwald. Nach Jahrzehnten der Verwilderung ist der Tannenwald, dessen zentrales Element ein 6600 Quadratmeter Teich ist, jetzt in weiten Teilen wieder ein Kleinod – das Juwel in der Landgräflichen Gar
Meerpfuhl
Usingen
Der bei Naturliebhabern und Hobbyfotografen beliebte, rund 1,6 Hektar große Weiher liegt zwischen dem Weilroder Ortsteil Altweilnau und Usingen-Merzhausen. Er steht als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz. Der Weiher wurde ursprünglich als Wasserreservoir für die Mühlen im Weiltal angelegt. Neben der Landsteiner Mühl
Möttauer Weiher
Weilmünster
Der Möttauer Weiher mit einer Wasserfläche von 45.000 qm, mit Grillstellen und Wassertretanlagen bietet zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Am gleichnamigen Parkplatz, zwischen Weilmünster und seinem Ortsteil Möttau gelegen, startet ein Rundweg rund um den Weiher.
Waldsee
Bad Schwalbach
Am Ende des Bad Schwalbacher Kurparks, hinter den Moorgruben, liegt der wunderschön gelegene Waldsee. Dieser wird vom Herzog-Adolf-Tempel geziert und eignet sich hervorragend für einen Spaziergang in wunderschöner Natur. Und zum Verweilen lädt die längste Bank Hessens ein. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der K