Sie befinden sich hier:
Idstein
Das rö­mi­sche Er­be im Tau­nus er­le­ben: Der rö­mi­sche Wach­turm un­weit der Fach­werk­stadt Id­stein ent­hält ein Mu­se­um mit rö­mi­schen Ori­gi­nal­fun­den aus Hes­sen und der re­kon­stru­ier­ten Aus­rüs­tung ei­nes rö­mi­schen Au­xi­liar­sol­da­ten, wie sie am Li­mes ver­wen­det wur­de. Vom Wehr­gang des re­kon­stru­ier­ten Rö­mer­turms hat man ei­nen herr­li­chen Blick auf Id­stein, Das­bach und das Id­stei­ner Land.Ge­schich­te:
Der Ober­ger­ma­nisch-Rae­ti­sche Li­mes als Gren­ze des Rö­mi­schen Welt­rei­ches wur­de durch mehr als 900 Tür­me über­wacht, die zu­nächst in Holz­bau­wei­se er­rich­tet wur­den. Es folg­ten Stein­tür­me, die ab 150 n. Chr. auch ver­putzt wa­ren. Wie durch Aus­gra­bun­gen be­kannt ist, trug der wei­ße Ver­putz oft ein­ge­ris­se­ne Fu­gen, die in ter­ra­kot­ta aus­ge­malt wa­ren. Da­durch ent­stand der Ein­druck ei­nes sc­hö­nen Qua­der­mau­er­werks. Ein sol­cher Turm stand auch in der Nähe von Id­stein-Das­bach. Die­ser Turm wur­de 2002 un­ter wis­sen­schaft­li­cher Be­t­reu­ung durch das Saal­burg Mu­se­um re­kon­stru­iert. Er ist die nach Auf­fas­sung von Fach­leu­ten der­zeit au­then­tischs­te Re­kon­struk­ti­on ei­nes rö­mi­schen Wach­turms.

Öffnungszeiten

Von Ostern bis Oktober: jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14:30 bis 17:00 Uhr.
Nach Anmeldung für Gruppen geöffnet. Sonderveranstaltungen (z.B. das alljährliche Römerfest oder Exkursionen) und individuelle Gruppenführungen.

Adresse

Anreise

Idstein auf der L 3026 in Richtung Niedernhausen verlassen und bis zum Schild „Limesturm 3/26“ fahren. Dort links abbiegen. Parkplätze sind vorhanden.

Freizeitangebote in der Nähe