Sie befinden sich hier:

Schlossgarten Usingen

Usingen
Die ver­b­lie­be­nen An­la­gen des Usin­ger Sch­loss­gar­tens lie­gen süd­lich und öst­lich des Sch­loss­plat­zes. Sei­ne An­fän­ge ge­hen auf das 17. Jahr­hun­dert zu­rück, als Fürst Wal­rad von Nas­sau-Usin­gen ei­nen hol­län­di­schen Pla­ner na­mens C. Elandt zur Ge­stal­tung be­auf­trag­te. Im frühen 18. Jahr­hun­dert wur­de wohl un­ter der Re­gent­schaft von Fürs­tin Char­lot­te Ama­lie ei­ne Neu­ge­stal­tung vor­ge­nom­men. Als Ur­he­ber die­ser neu­en An­la­ge gilt der be­rühm­te Ba­rock­bau­meis­ter Ma­xi­mi­li­an von Welsch, der auch für die Fürst­bi­sc­hö­fe von Mainz und Würz­burg tä­tig war. Welschs Pla­nung sah ei­ne fünf­ter­ras­si­ge An­la­ge vor, die zu bei­den Sei­ten mit Al­le­en ein­ge­rahmt wur­de, wo­bei er auf die An­fän­ge Elandts zu­rück­g­rei­fen konn­te. Der obe­re Teil mit ei­nem Brun­nen und dem 1905 ge­schaf­fe­nen Denk­mal für Wal­rad (1635-1702), den ers­ten Fürs­ten von Nas­sau-Usin­gen, wird heu­te als Park gepf­legt. Das Sch­loss selbst be­fand sich un­ge­fähr an Stel­le der heu­ti­gen Chris­ti­an-Wirth-Schu­le. Durch ei­nen Brand 1873 und den Bau der Schu­le 1879 wur­den die al­ten Bau­ten bis auf ge­rin­ge Res­te be­sei­tigt.

Adresse

Wilhelmjstraße 1
61250 Usingen

Freizeitangebote in der Nähe