Natur & Erlebnis

Natur zu erleben muss im Taunus nicht mit Sport und körperlicher Anstrengung verbunden sein. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, auf die gemütliche Tour draußen zu sein. Leicht zu begehende Wanderwege (auch rollstuhlgerechte) und Erlebnispfade vermitteln spannende Informationen zu Natur und Kultur. Eine genau auf das jeweilige Wetter und die eigene Konstitution abgestimmte Wanderung im Heilklima-Park entspannt und stärkt die Widerstandskraft. Lauschige Parks und Gärten laden zum Entspannen und Genießen der Landschaft ein. Aussichtstürme erweitern den Horizont. Auf der Hochtaunusstraße ziehen die schönsten Plätze und Orte an Ihrem Fenster vorbei. Und in Schwimmbädern warten Erfrischung und Erholung. Image-Film "Naturerlebnis mit Skylineblick".

Angebotssuche

Karte
Filter
133 Ergebnisse
Agrar-Kultur-Achse
Oberursel (Taunus)
Landwirtschaft ist die Voraussetzung für unsere Zivilisation. Sie produziert die Nahrungsmittel, die dann problemlos und wie selbstverständlich im Supermarkt erworben werden können. Landwirtschaft ist jedoch nicht nur ein essentieller Wirtschaftszweig, der unserer Ernährungssicherung dient, sondern auch ein wichtiger T
Altan- und Baumgarten Burg Eppstein
Eppstein
Die ursprünglich als Verteidigungsanlagen der Burg dienenden Zwinger wurden im 16. und 17. Jahrhundert zunehmend als Gärten und Wirtschaftshöfe ausgebaut. Der Südzwinger z. B. diente dann als Wingert und Obstgarten. Der im Jahr 2006 eröffnete „Altangarten“ (von lat. altus = hoch), der um 1630 auf einer Terrasse als bar
Alter Kurpark
Bad Soden am Taunus
Der Alte Kurpark wurde bereits 1823 im englischen Gartenstil angelegt. Alte und seltene Bäume machen den Reiz dieses Parks aus, viele davon sind noch aus dem Gründungsjahr erhalten. Im Alten Kurpark existieren vier Quellen, der Neue Sprudel, der Schwefelbrunnen, der Wilhelmbrunnen und der Alte Sprudel - wovon die erst
Altkönig
Oberursel (Taunus)
Der Altkönig ist mit 798 m nach dem Großen Feldberg (881 m) und dem Kleinen Feldberg (825 m) der dritthöchste Berg im Taunus. Der Gipfel des Berges befindet sich im Stadtgebiet von Kronberg, unweit des zu Königstein gehörenden Ortes Falkenstein mit der gleichnamigen Burgruine. Kulturell bedeutsam ist der Berg wegen sei
Arboretum Main-Taunus
Eschborn
Zwischen den Kommunen Schwalbach, Sulzbach und Eschborn befindet sich auf einem 76 Hektar großen Areal eine ungewöhnliche Waldparklandschaft. Das Gelände diente vor und während des 2. Weltkrieges als Feldflugplatz für die deutsche Luftwaffe. Danach ließen die amerikanischen Streitkräfte hier ihre Maschinen landen und s
Atzelbergturm
Kelkheim (Taunus)
+++ Update, 28.06.2019: Der Atzelbergturm wurde aufgrund der großen Brandschäden abgetragen. Ein Neubau ist in Planung. +++ Der Turm auf dem Atzelberg in Kelkheim (507 m über N.N.) besitzt eine Höhe von rund 30 Metern. Für den Aufstieg auf den Turm müssen elf steinerne und 151 hölzerne Stufen bezwungen werden. Bei g
Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg
Schmitten im Taunus
Der Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg hat eine Höhe von rund 40 Metern und bietet eine rundum verglaste Aussichtsplattform, die durch ein geschlossenes Treppenhaus nach rund 100 Stufen erreicht wird. In dem Turm befindet sich auch das Jugend- und Wanderheim des Taunusklub-Stammklubs. Mit seinen Aufenthaltsräume
Aussichtsturm Burgwarte (Burgbergturm)
Bad Soden am Taunus
Zur Aussichtsplattform mit ihrem markanten Zinnenkranz führen zunächst drei Stufen bis zum Eingang und dann 40 Stufen bis zur Aussichtsplattform. Von dort, zehn Meter über dem Boden, erschließt sich ein eindrucksvoller Blick über das Vortaunusgebiet, die Untermainebene sowie über die Stadt Bad Soden am Taunus.
Aussichtsturm "Ellerhöhe"
Bad Homburg v.d. Höhe
Der Aussichtsturm "Ellerhöhe" wurde 1873 erstmals erbaut, 1889 abgerissen und wieder neu errichtet. 1901 wurde er weiter aufgestockt. Die letzte Renovierung erfuhr er 1991/1992. Über eine Außentreppe erreicht man die Plattform, auf der man bequem von einer Sitzbank aus den Blick über den Kurpark schweifen lassen kann.
Aussichtsturm "Pferdskopf"
Schmitten im Taunus
Auf der Spitze des Pferdskopf (662 m über N.N.) steht ein Aussichtsturm, der zu den beliebtesten im gesamten Taunus gehört. Wer die zahlreichen Treppenstufen des Holzturms hochsteigt und die Spitze der beeindruckenden Konstruktion bei ca. 34 m erreicht, wird von einer spektakulären Aussicht belohnt. Bänke am Aussichtst
Bärenfichtenweiher
Schmitten im Taunus
Im Wald zwischen Schmitten und seinem Ortsteil Niederreifenberg liegt idyllisch der Bärenfichtenweiher. Ein Refugium für die Natur und den sich Entspannung wünschenden Besucher. Karpfen, Forellen, Krebse, Frösche und viele andere Arten leben an diesem schönen Ort, der auch direkt am Weiltalweg liegt, dem bekannten Rad-
Barfußpfad Fleckmühle
Bad Homburg v.d. Höhe
Der Barfußpfad Fleckmühle führt als Rundweg durch einen wunderschönen Skulpturenpark an Kräutergarten, Streuobstwiese und Weidenlaube vorbei. Natur bewusst erleben, neue Erfahrungen von Fuß bis Kopf. Nur selten hat man die Möglichkeit, ohne Schuhe unterwegs zu sein. Wir trauen den Fußsohlen nicht mehr viel zu, w
Begehbares Moor und Kurbahn
Bad Schwalbach
Die Moorgruben liegen hinter dem Waldsee. Noch heute wird dort Moor für die Anwendungen in der Physiotherapiepraxis Remmers im Stahlbadehaus abgebaut. Zwei der insgesamt neun Moorgruben wurden mit rund 60 Metern Wegen erschlossen. Dazu wurde das Schilf aufgeschnitten und Stege aus Douglasien-Holz eingebaut. Eine Ruheba
Beilstein und Zacken
Glashütten
Am Zacken, einer etwa 640 m hohen Erhebung aus Schiefer östlich des Glashüttener Ortsteils Oberems, befindet sich ein beliebtes Trainingsgelände für Bergsteiger. Der Fels aus Schiefer, der Teil des Weilsbergs (701 m) ist, hat eine maximale Höhe von 15 Metern. Insgesamt 13 Kletterrouten befinden sich am Zacken. Nach
Bergfried der Burg Eppstein
Eppstein
Panorama: Altstadt Eppstein, Bergpark Villa Anna und Villen an umliegenden Hängen, Kaisertempel bis hin zum Bergfried der Burg Königstein. Geschichte: Einst helmbekränzt, überragte der Bergfried mit etwa 33 Metern als eindrucksvolles Herrschaftssymbol die Burganlage. Im oberen Bereich lag die zweigeschossige Türm
Bergfried der Burg Kronberg
Kronberg im Taunus
Der Bergfried, hier Freiturm genannt, gehört zur ältesten Anlage der Burg, die in der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts erbaut wurde. Durch einen Umbau erhielt er um 1500 seine markante heutige Gestalt und Höhe. Er wurde sogar bis Mitte des 19. Jahrhunderts von einem Türmer mit seiner Familie bewohnt. Der 42,5 Meter
Bergfried der Burgruine Falkenstein
Königstein im Taunus
Der Bergfried der Burgruine Falkenstein mit seinem runden Aufsatztürmchen stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und bietet eine fantastische Aussichtin die Mainebene - bei gutem Wetter sogar bis in den Odenwald. Die Besteigung des Bergfrieds ist zur Zeit leider nicht möglich. Die Aussicht können Sie gleichermaß
Bergfried der Burgruine Königstein
Königstein im Taunus
Der Bergfried der Burgruine Königstein bietet einen malerischen Rundblick auf die Berge des Taunus, im Osten bis in die Wetterau, im Süden auf Höchst, die Mainebene und bei guter Sicht sogar bis in den Odenwald. Besonderheiten: Burgführungen mit dem Minnesänger Cuno von Königstein oder anderen erfahrenen Stadtführe
Bergpark "Villa Anna"
Eppstein
Ein Park wie ein Gemälde, ein begehbares Landschaftsgemälde - das war der Bergpark Villa Anna vor einhundert Jahren. Je nachdem wo man stand, taten sich andere Blickachsen auf: innerhalb des Parks zu einer Sehenswürdigkeit oder auch hinüber zur Burg Eppstein oder hinunter zum villenartigen Stadtbahnhof. Großartig bis h
Bootfahrten im Kurpark
Bad Nauheim
Der Große Teich im Kurpark von Bad Nauheim liegt mitten in der Stadt und wurde einst als Wasserreservoir angelegt. Heute befindet sich dort der Bootsverleih mit dem Teichhausbiergarten. Es gibt Tretboote, Ruderboote und verschiedene Fun-Boote zum Ausleihen.
Brunhildisfelsen auf dem Großen Feldberg
Schmitten im Taunus
Auf dem Plateau des höchsten Berges im Taunus liegt der Brunhildisfelsen. Der am Nordrand des Großen Feldbergs gelegene und aus Quarzit bestehende steinerne Vorsprung wird bereits im Jahr 1043 in einer Urkunde erwähnt. Auf wen der Name des Felsens zurückgeht, ist bis heute nicht sicher. Fest steht jedoch, dass man vom
Burg Hohenstein
Hohenstein
Burg Hohenstein ist eine der größten und schönsten Burgruinen der Region. Seit der hessischen Gebietsreform ist die Burg Namensgeberin für die Gemeinde "Hohenstein". Das imposante Bauwerk liegt reizvoll über der waldreichen Mittelgebirgslandschaft des Untertaunus im wohl schönsten Abschnitt des Aartals. Das trutzig
Dem Himmel entgegen - Hommage á Pablo Casals
Kronberg im Taunus
Im Victoriapark, in der Nähe des Schillerweihers steht die Plastik des Bildhauers Walter Schembs "Dem Himmel entgegen - Hommage à Pablo Casals". Sie wurde der Kronberg Academy zum 20-jährigen Jubiläum 2013 geschenkt.
Dombachtal
Waldems
Das Dombachtal, ein Waldwiesental zwischen dem Hohen Taunus und Bad Camberg, ist mit der Anerkennung des Steinfischbacher Teiles als FFH-Gebiet ein geschlossenes Schutzgebiet und bietet ein besonderes Landschafts- und Naturerlebnis. Im Dombachtal befindet sich das so genannte "Drei-Länder-Eck", dessen Bezeichnung au
Edelkastanienhain Neuenhain
Bad Soden am Taunus
Am Rande der Siedlung Sophienruhe an der Königsteiner Straße in einem parkähnlichen Gelände stehen 83 Edelkastanien. Die Bäume sind etwas über 175 Jahre alt und verweisen auf die alte Tradition des Kastanien-Anbaus im Vordertaunus.
Energie-Erlebnis-Tour
Weilrod
Die Geschichte der Energienutzung und -versorgung und deren Zusammenhang mit einem Leben im Wohlstand. Die daraus entstehenden Probleme für die Umwelt und die Energiewende als Chance mit regenerativen Energien als Teil der Lösung. All das erleben und begreifen Groß und Klein im Windpark Weilrod auf der rund fünf Kilome
Erlebnisobstwiese
Kronberg im Taunus
Obstwiesen gehören traditionell zum Kronberger Landschaftsbild. Der Obst- und Gartenbauverein Kronberg hat die Erlebnisobstwiese angelegt, um Alt und Jung die Bedeutung des Obstbaus für das Öko-System anschaulich zu machen. Die Entdeckungsreise auf der Wiese führt zu Spechthöhlen in knorrigen alten Obstbäumen, zu
Eschbacher Klippen
Usingen
Die Eschbacher Klippen bilden zu der sanfthügeligen Landschaft des Naturpark Taunus einen starken Kontrast. Mitten im Usinger Land sind die Klippen, nördlich von Usingen-Eschbach gelegen, bizarre, steil aufragende bis 12 m hohe Felsen aus Quarzgestein. Die Felswand ist sichtbarer Teil eines etwa 6 km langen Quarzga
Freizeitpark Kriftel
Kriftel
Die älteste und größte Parkanlage in Kriftel ist der rund neun Hektar große Freizeitpark. Er wurde am 1. Juli 1972 eingeweiht und in späteren Jahren mehrmals erweitert. Im Freizeitpark befindet sich das ParkBad (Freibad). Außerdem findet man mehrere Spielplätze (mit Klettergerüst und zwei Hangrutschen), zwei Fußballfel
Freizeitpark Oberwiesen
Eschborn
Die weitflächigen Wiesen und Felder entlang des Westerbachs sind ideal zum Spazierengehen, Walken, Joggen und Fahrradfahren. Besonderheiten: Traktorspielplatz (in der Verlängerung der Rheinstraße) mit Wasserspielplatz am Westerbach sowie einer 40-Meter-Doppelseilbahn, einem Bolzplatzund einem Kleinkindbereich mit v
Geologischer Lehrgarten
Bad Nauheim
Wie alles begann: Die Entstehungsgeschichte unseres Planeten, anschaulich erzählt von Gesteinen und Fossilien. Die kreisförmige Anlage nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Entwicklungsgeschichte unserer Erde. Die Anlage ist für jeden frei zugänglich.
Geologischer Lehrpfad
Neu-Anspach
Thema des geologischen Lehrpfads im Hessenpark ist unsere Erde und ihr fruchtbarer Boden. Vieles bleibt uns zu diesem Thema unter der Erde verborgen. Doch dabei spielen geologische Faktoren eine große Rolle. So findet zum Beispiel die Wasserversorgung ihren Lauf unter der Erde und auch bei Baumaßnahmen ist auf geologis
Gesundheitsgarten am Gradierbau II
Bad Nauheim
Der Gesundheitsgarten befindet sich nahe der Bad Nauheimer Innenstadt direkt neben dem Gradierbau II und ist ein Sinnes-Spielplatz auch für Erwachsene: 10 interaktive Stationen wie Barfußpfad, Kneippbecken, Kräutergarten oder Partnerschaukel laden zum spielerischen Erleben der eigenen fünf Sinne ein.
Goldgrubenfelsen
Oberursel (Taunus)
Die Goldgrube ist ein knapp 500 Meter hoher Berg nordwestlich von Oberursel. An seinem Osthang stürzt der früher auch als Hangelstein bekannte Goldgrubenfelsen, eine zerklüftete Felsrippe aus Taunus-Quarzit, von 426 m bis hinunter zur Ahornschneiße (370 m) in die Tiefe. Der Goldgrubenfelsen wurde 1936 als geologisches
Goldsteinpark
Bad Nauheim
Moderner Bürgerpark: Der Goldsteinpark bietet ein Wechselspiel zwischen weiten Wiesenflächen und naturbelassenem Wald. Auf dem Landesgartenschaugelände von 2010 befindet sich außerdem der KIKS UP Waldspielplatz und der Goldsteinturm. Wer auf den Spuren unseres Sonnensystems laufen will, kann hier auch in den Planetenwa
Grillhütte "Wehrwiesen"
Friedrichsdorf
Die Grillhütte liegt idyllisch an einem Teich in Stadtteil Burgholzhausen und direkt an einem Spielplatz; Toiletten sind nicht vorhanden. Anmeldung bei der Stadtverwaltung Friedrichsdorf, Ordnungsamt, erbeten.
Grillkota Usingen
Usingen
In der finnischen Grillkota der Familie Wolf mit direkten Blick auf das Schloss Kransberg können Sie gemeinsam mit bis zu 10 Personen schöne Grillabende erleben. Wenn eisige Temperaturen draußen herrschen und die lauen Grillabende im Sommer längst vorbei sind, kann man in der gemütlichen Grillkota einen gemütlichen Hüt
Grillplatz "Am Alten Mühlrad"
Königstein im Taunus
Der Grillplatz im Woogtal in der Nähe des Königsteiner Freibads wurde eingerichtet von den Pfadfindern Königstein (DPSG), die sich auch um die Vergabe des Grillplatzes kümmern. Es gibt Baumstämme zum Sitzen, eine runde, mit Steinen eingefasste Feuerstelle, aber weder Grillrost noch Tische. Eine Checkliste für Benutz
Grillplatz am Kuhschwanzweiher
Waldsolms
Grill- und Schutzhütten, die von Vereinen betrieben werden, gibt es in allen Waldsolmser Ortsteilen. Auskünfte erteilt gerne die Gemeindeverwaltung. Eine besonders schöne Grillgelegenheit ist der vom ASV Waldsolms unterhaltene Grillplatz mit Hütte am Kuhschwanzweiher.
Grillplatz und -hütte "Badeweiher Idstein"
Idstein
Am Ende der Schützenhausstraße, im Wolfsbachtal, liegt der wunderschöne Idsteiner Grillplatz an einem alten Badeweiher. Vorherige Reservierung erforderlich.
Grillplatz und -hütte "Hirtenstein"
Idstein
Die Grillhütte "Am Hirtenstein" befindet sich am Hirtenstein-Felsen südlich von Idstein-Heftrich. Die Hütte wird verwaltet vom Naturpark Rhein-Taunus sowie vom Heimat- und Verkehrsverein Heftrich. Sie liegt unweit des Jugendzeltplatzes Hirtenstein, der eine rund 5000 Quadratmeter große Wiese für bis zu 100 Personen (ab
Grillplatz und -hütte Walsdorf
Idstein
Am Südrand des Dorfes Walsdorf mit seinem wunderschönen historischen Ortsbild lädt dieser Grillplatz mit -hütte inmitten der Felder ein. Er ist über die B 8 gut zu erreichen. Ausstattung: •Halbgeschlossene Grillhütte •Außenfeuerstelle mit Grill •Sanitärkabine •Strom/Wasser Vorherige Reservierung erforderlich.
Grillplatz und -hütte Wörsdorf
Idstein
Die idyllische Grillhütte liegt südöstlich des Ortes Wörsdorf unweit der Heckenmühle. Ausstattung: •Geschlossene Grillhütte •Innengrillstelle •Außenfeuerstelle mit Grill •Idyllische Lage Vorherige Reservierung erforderlich.
Grillplatz Neuweilnau
Weilrod
Der im Grünen, direkt unterhalb der B275 gelegene Grillplatz am Ortseingang von Neuweilnau verfügt über eine Wassertretanlage, mehrere Grillstellen sowie Sitzgelegenheiten mit Unterstellmöglichkeit. Ein WC ist vorhanden. Direkt am Grillplatz fließt der Riedelbach vorbei. Der Grillplatz kann über Herrn Türk, Telefon 060
Grillplatz "Oberes Weiltal"
Schmitten im Taunus
Der Grillplatz "Oberes Weiltal" liegt zwischen den Ortsteilen Schmitten und Niederreifenberg an der L 3025. Eine Feuerstelle für Lagerfeuer steht Ihnen auf dem Grillplatz zur Verfügung. Falls diese belegt sein sollte, zählen auch in unmittelbarer Nähe kleinere aufgestellte Freilandgrills dazu. Eine große Liegewiese er
Grillplatz Waldems-Bermbach
Waldems
Der Grillplatz verfügt über feste Toilettenanlagen. Ob der Platz an dem gewünschten Termin noch frei ist, kann auf der angegebenen Webseite direkt eingesehen werden.
Grillplatz Waldems-Esch
Waldems
Grillhütte mit Thekenbereich, Tische und Bänke für ca. 200 Personen. Der Grillplatz verfügt über eine moderne Toilettenanlage. Grillsaison April bis Oktober. Grillstelle: Gemauerter Rundgrill
Grillplatz Waldems-Wüstems
Waldems
Die Schutzhütte sowie die Toilettenanlage befinden sich im Besitz der Freiwilligen Feuerwehr Wüstems. Für die Vergabe von Terminen ist der Hüttenwart Manuel Hartig zuständig.
Großer Feldberg
Schmitten im Taunus
Der Große Feldberg ist mit einer Höhe von 881 Metern über NN der höchste Berg des Taunus und einer der markantesten Mittelgebirgsgipfel Deutschlands. Er zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. In schneereichen Wintern sind die Hänge des Berges fest in der Hand von Schlittenfahrern und Skilangläufern. Im
Hartig-Walderlebnispfad
Neu-Anspach
Der Hartig-Walderlebnispfad zeigt die Wechselbeziehungen zwischen Wald und Mensch auf. Vorgestellt und erlebbar gemacht werden die historischen Waldnutzungen und die Waldbewirtschaftungsformen. Das Symbol eines Buntspechts begleitet die Besucher. Das Freilichtmuseum Hessenpark lädt Kinder und Erwachsene ein, den Wa
Hattsteinweiher
Usingen
~Aufgrund von vermehrter Algenbildung rät das Gesundheitsamt Hochtaunuskreis zur Zeit vom Baden im Hattsteinweiher ab.~ Badespaß in natürlicher Umgebung, gesäumt von saftigem Grün im Herzen des Taunus: der Hattsteinweiher macht's möglich! Das rund 1,6 ha große Gewässer liegt nordwestlich von Usingen am Rande des Sta
Heilklima-Park Hochtaunus
Oberursel (Taunus)
Nördlich der Heilklimatischen Kurorte Königstein und Falkenstein und der höchsten Gemeinde im Taunus, Schmitten, verwandelt sich pure Luft in Heilklima und Atmen wird zur Medizin. Waldbestandene Hänge wechseln sich mit reizvollen Landschaftsbildern ab und der Taunus zeigt eine seiner schönsten Seiten. Vorteilhafte klim
Herzbergturm
Bad Homburg v.d. Höhe
Der Herzbergturm ist ein beliebter Aussichtsturm und ein Ziel für viele Wanderer. Ähnlich wie die benachbarte Saalburg verdankt der Herzbergturm seine heutige Form unter anderem dem Interesse Kaiser Wilhelm II: er brachte den Taunusklub auf die Idee, einen Aussichtsturm zu errichten. Um die Nähe des Limes und des Römer
Hexenturm Idstein
Idstein
Der beliebte Aussichtsturm, der unmittelbar am Schloss liegt, bietet einen Blick über die Altstadt bis zum Großen Feldberg und in den Goldenen Grund. Er ist das älteste erhaltene Bauwerk Idsteins und das Wahrzeichen der Stadt - und für die Idsteiner Bürger eine "Herzensangelegenheit"! Geschichte: Der Turm entstan
Hirschgarten
Bad Homburg v.d. Höhe
Die jagdbegeisterten Bad Homburger Landgrafen besaßen bereits im 17. Jahrhundert einen kleinen Wildpark und ließen den neuen „Thiergarten“ 1821 anlegen und mit Damwild besetzen. Schon bald wurde aus dem Thier- der Hirschgarten, ein bürgerliches Ausflugsziel. Heute gehört der Hirschgarten zu den beliebtesten Ausflugs
Historischer Kurpark
Bad Nauheim
Idyll im englischen Landschaftsstil: Der Historische Kurpark wurde nach Plänen von Gartenarchitekt Heinrich Siesmayer angelegt. Über 200 Hektar Grün laden zum Verweilen ein: Spazieren gehen, auf dem Großen Teich rudern, Schach spielen oder einfach nur auf einer Parkbank ausruhen. Eine Oase der Ruhe und ein ideales Plät
Hutturm
Idstein
Der gotische Rundturm entstand zwischen 1358 und 1393 als Teil der damaligen Ortsbefestigung. Er erinnert damit an die historische Bedeutung von Walsdorf, die vor allem mit dem - heute nicht mehr vorhandenen - bedeutenden mittelalterlichen Kloster zusammenhängt.
Justinusfelsen
Bad Schwalbach
Im Bad Schwalbacher Stadteil Adolfseck findet man die einzige in Deutschland bekannte römische Felsinschrift nördlich des Obergermanisch-Raetischen Limes. Nördlich der Grenzlinie, also schon außerhalb des römischen Gebietes, befindet sich ein 3,80 m hoher Felsen aus blauem Tonschiefer, der seit der Entdeckung der zweiz
Kastaneum - Edelkastanienhain Regionalparkstation
Kronberg im Taunus
Edelkastanien, einst ein beliebtes Kronberger Produkt und für Landwirte lukrativ, verloren ihre wirtschaftliche Bedeutung als nach dem Bau der Gotthard-Bahn Maronen aus Italien preisgünstiger waren. In der Folge verwahrlosten die einst angelegten Edelkastanienhaine. Am Scheibelbuschweg ist die Hainstruktur dieser landw
4,5km239hm
Keltenrundwanderweg
Oberursel (Taunus)Rundroute
Beim Wandern im Taunus wandeln Sie meist auf historischen Spuren. Ganz besonders trifft das aber bei diesem Rundweg zu, der an der Hohemark in Oberursel in unmittelbarer Nähe des Taunus-Informationszentrums beginnt. Er führt entlang des Heidetränkbachs über den Höhen rücken „Goldgrube“ und vermittel
Kirbergturm Weilmünster
Weilmünster
Der Kirbergturm stammt aus der Zeit um 1600, als das Dorf Weilmünster zum Marktflecken erhoben wurde. Er war ursprünglich Teil der Stadtbefestigung. Heute thront er über dem historischen Ortskern und erlaubt eine weite Sicht in alle Himmelsrichtungen.
Kirdorfer Feld
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Kirdorfer Feld ist eine Jahrhunderte alte Kulturlandschaft im Norden des Bad Homburger Stadtteils Kirdorf. Auf einer Fläche von rund 160 Hektar wechseln sich artenreiche Streuobstwiesen, extensiv genutze Feucht-und Trockenwiesen und einige kleinere noch landwirtschaftlich genutzte Flächen ab. Mit dem Verschwind
Kleiner Feldberg
Glashütten
Der Kleine Feldberg befindet sich rund 1,4 km südwestlich seines "großen Bruders", des großen Feldbergs. Mit einer Höhe von 825 m ist er der zweithöchste Berg im Taunus. Der weithin sichtbare Berg erhebt sich nahe Glashütten. Auf seiner Nordflanke liegt die Quelle der Weil, die bei Weilburg in die Lahn mündet. An seine
Kleiner Tannenwald
Bad Homburg v.d. Höhe
"Dies ist unstreitig die schönste Parthie um ganz Homburg …“ schrieb ein Besucher 1838 über seinen Besuch im Kleinen Tannenwald. Nach Jahrzehnten der Verwilderung ist der Tannenwald, dessen zentrales Element ein 6600 Quadratmeter Teich ist, jetzt in weiten Teilen wieder ein Kleinod – das Juwel in der Landgräflichen Gar
Kneipp-Barfußpfad
Bad Schwalbach
Der Kneipp-Barfußpfad liegt idyllisch mitten im Kurpark nahe des Waldsees. Auf einer naturbelassenen Wiese sind auf einer Länge von 750 m 15 Stationen eingelassen. Ein Moortretbecken und ein Bachlauf sind die Highlights und die Besonderheit dieses Pfades. Der Einstieg beginnt und endet am Fußwaschplatz, führt vorbei am
Kneipp-Heilpflanzengarten
Bad Schwalbach
Kräuter wohin das Auge reicht... Bei einem Spaziergang durch das Röthelbachtal, vorbei am eisenhaltigsten Brunnen Deutschlands, erreicht man nach wenigen hundert Metern den Kneipp-Heilpflanzengarten. Zur Landesgartenschau wurde der Garten komplett neu gestaltet und in verschiedenen „Inseln“ angelegt, die den Anwendu
Kneipp-Kurpark mit Kneipp-Kräutergarten
Bad Camberg
Der Kneipp-Kurpark, die grüne Lunge von Bad Camberg, bietet mit Wasserspielen und Spazierwegen Gelegenheit zur Entspannung und Erholung. In das Gebiet sind eine Minigolf-Anlage, Boulebahnen, Großlandschach, Liegewiesen und Tennisplätze genauso eingebettet wie der einzigartige Kneipp-Kräutergarten und die Wassertretanla
3,0km117hm
Köhlerpfad Hasselborn
WaldsolmsRundroute
In den Wäldern des Taunus finden sich viele Spuren aus längst vergangenen Zeiten. Die Menschen gingen Berufen nach, die schon lange niemand mehr ausübt. Und Handwerk blühte, das fast niemand mehr beherrscht. Bevor dieses alte Wissen ganz verloren geht, besuchen Sie die „Köhlerbuben“ in Waldsolms-Has
Kronberger Malerblick
Kronberg im Taunus
Der Blick über Kronberg in die Rhein-Main- Ebene gehört zu den häufig gemalten Motiven der Maler der Kronberger Künstlerkolonie. Auch wenn sich der Anblick, vor allem in der Ebene, im vergangenen Jahrhundert verändert hat - diese noch heute "Malerblick" genannte Aussicht fasziniert mit dem Blick über die in die Landsch
2,8km99hm
Kronbergs Obstgärten - Route Apfel
Kronberg im TaunusRundroute
Das Rentbachtal ist nicht nur ein Naherholungsgebiet, es hat auch eine interessante Geschichte. Informationen zur Geschichte des Obstanbaus in Kronberg und zur Prägung dieser Kulturlandschaft bietet ein Faltblatt mit drei drei ausgewiesenen Spazierwegen. Alle Wege folgen den Fußpfaden, die die Kronb
3,3km86hm
Kronbergs Obstgärten - Route Birne
Kronberg im TaunusRundroute
Das Rentbachtal ist nicht nur ein Naherholungsgebiet, es hat auch eine interessante Geschichte. Informationen zur Geschichte des Obstanbaus in Kronberg und zur Prägung dieser Kulturlandschaft bietet ein Faltblatt mit drei drei ausgewiesenen Spazierwegen. Alle Wege folgen den Fußpfaden, die die Kronb
3,2km136hm
Kronbergs Obstgärten - Route Erdbeere
Kronberg im TaunusRundroute
Das Rentbachtal ist nicht nur ein Naherholungsgebiet, es hat auch eine interessante Geschichte. Informationen zur Geschichte des Obstanbaus in Kronberg und zur Prägung dieser Kulturlandschaft bietet ein Faltblatt mit drei drei ausgewiesenen Spazierwegen. Alle Wege folgen den Fußpfaden, die die Kronb
Kurpark Bad Homburg
Bad Homburg v.d. Höhe
1854 gestaltete der damals berühmteste Gartenarchitekt Peter Josef Lenné den Mittelpunkt des Kurparks mit eindrucksvollen Sichtachsen, elegant geschwungenen Wegen und einem buchtenreichen kleinen See. Bis 1913 wurde der Kurpark kontinuierlich erweitert und mit 44 ha zu einem der größten und schönsten Kurparke in Deutsc
Kurpark Bad Schwalbach
Bad Schwalbach
Der Kurpark ist das Herzstück der Kurstadt, der sich als grünes Kleinod über zwei Täler erstreckt und im Jahr 2018 Mittelpunkt der Landesgartenschau war. Der Kurweiher lädt zum Verweilen ein, im hinteren Kurpark (Menzebachtal) gibt es den Kneipp-Barfußpfad, das Begehbare Moor sowie eine Minigolfanlage zu entdecken.
Kurpark Königstein
Königstein im Taunus
Der Königsteiner Kurpark liegt direkt neben der Innenstadt mit Fußgängerzone, Stadtmitte und Rathaus. Er ist damit sehr gut erreichbar, auch für gehbehinderte Menschen. Der Kurpark hat sich historisch aus zwei privaten, herrschaftlichen Gärten entwickelt mit intensiver Gestaltung und artenreicher Vegetation. Der Reiz
Kurpark Schlangenbad
Schlangenbad
Grüne Alleen, Gesunde Quellen: Zwischen unterem Taunus und dem Rheingauer Weinland liegt Schlangenbad, eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft. Das belebende Mittelgebirgs-Klima wird durch den südlichen Einzug warmer Luft gemildert und erfrischt Geist und Körper aufs Angenehmste. Steilabfallende Berge umrahmen S
Lai-Felsen
Waldems
Der Lai-Felsen in Waldems-Reichenbach ist Teil eines Quarzganges, der sich durch das Usinger Land erstreckt: von Glashütten-Oberems („Hohestein“) über die Waldemser Ortsteile Wüstems, Reichenbach („Schulberg“ und „Lai-Felsen“) und Steinfischbach („Häuserstein-Gluckstein“) bis hin ins Dombachtal („Heppenborn“) und auch
Landgräfliche Gartenlandschaft
Bad Homburg v.d. Höhe
Die landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg Landgraf Friedrich V. Ludwig (1728-1820) und seine Frau Caroline (1746-1821) ließen 1770 den barocken Schlosspark in einen Landschaftsgarten umgestalten, die Tannenwald-Allee anlegen und mit Säulenpappeln bepflanzen. Zielpunkt der Allee war der Große Tannenwald, der der A
4,6km113hm
Limes-Rundweg Georgenthal
HohensteinRundroute
Der Limes-Rundweg Georgenthal verläuft auf landschaftlich schönem Terrain durch die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein. Auf rund fünf Kilometern Länge erfahren Wanderer auf neun Schautafeln interessante Informationen zur ehemaligen Grenze des römischen Territoriums im Untertaunus. Authentische Rekons
Limes-Rundweg Hohenstein
Hohenstein
Von den 550 Kilometern des Obergermanisch-Raetischen Limes mit seinen rund 900 Wachttürmen und 120 größeren und kleineren Kastellen kann man auf dem Gebiet der Gemeinde Hohenstein auf etwa sechs Kilometern zum Teil recht gut erhaltene, eindrucksvolle Reste des so genannten Pfahlgrabens mit Turmstellen erkennen. Von den
32,8km886hm
Limeserlebnispfad Hochtaunus
GlashüttenStreckenroute
Der Limeserlebnispfad Hochtaunus, der sich über 33 km entlang des Taunus-Hauptkammes von Glashütten bis nach Ober-Mörlen erstreckt, zählt zu den schönsten und spannendsten Wanderwegen der Region. Der Weg wurde bereits im Jahr 2012 vom Deutschen Wanderverband als "Qualitätsweg" ausgezeichnet. In den
53,2km1.234hm
Limeserlebnispfad Untertaunus
IdsteinStreckenroute
Der Limeserlebnispfad Untertaunus macht das UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes im Naturpark Rhein-Taunus erlebbar, denn die Wegeführung und das Welterbe Limes sind auf dem Wanderweg eng miteinander verbunden. Der 53 km lange Weg wurde vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wander
Lips-Tempel
Königstein im Taunus
Der Lips-Tempel befindet sich auf einer Höhe von rund 600 m am Südwestsporn des Düngesberges. Benannt ist der kleine Turm, der eigentlich eine Schutzhütte ist, nach einem tüchtigen Mitglied des Taunusklubs. Der 1895 errichtete und 1970 erneuerte Turm bietet eine grandiose Aussicht auf die Heilklimatischen Kurorte König
Meerpfuhl
Usingen
Der bei Naturliebhabern und Hobbyfotografen beliebte, rund 1,6 Hektar große Weiher liegt zwischen dem Weilroder Ortsteil Altweilnau und Usingen-Merzhausen. Er steht als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz. Der Weiher wurde ursprünglich als Wasserreservoir für die Mühlen im Weiltal angelegt. Neben der Landsteiner Mühl
Minigolf und Schach im Kurpark Bad Nauheim
Bad Nauheim
Die idyllisch unter schattigen Bäumen angelegte 18-Bahn-Minigolfanlage im Kurpark lädt vom 1. April bis zum 31. Oktober zu einer Partie ein. Direkt neben der Minigolfanlage kann man mit überdimensional großen Figuren eine Partie Schach oder eine Runde Boule spielen.
Möttauer Weiher
Weilmünster
Der Möttauer Weiher mit einer Wasserfläche von 45.000 qm, mit Grillstellen und Wassertretanlagen bietet zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Am gleichnamigen Parkplatz, zwischen Weilmünster und seinem Ortsteil Möttau gelegen, startet ein Rundweg rund um den Weiher.
Naturlehrpfad Merzhausen
Usingen
Start und Ziel des Rundwegs liegen am Bürgerhaus Rauschpennhalle in Merzhausen. Von dort aus folgen Sie der Wegmarkierung „Hase“ quer durch Merzhausen und lassen den Ort hinter sich. Der Lehrpfad besteht aus insgesamt 34 Lehrtafeln, die Informationen über verschiedene Bäume und Sträucher, Vögel und Lebensräume von Tier
Neuer Kurpark
Bad Soden am Taunus
Der Neue Kurpark ist mit seiner Flächenausdehnung von 43.884 Quadratmetern größer als der Alte Kurpark und verbindet mit seiner Lage den Eichwald mit dem Innenstadtbereich. Seine Entstehung verdankt er in hohem Maße dem finanziellen Engagement der Familie Baginski.
Neufvilleturm im Bergpark "Villa Anna"
Eppstein
Der Neufville-Turm liegt auf dem Eppsteiner Jähenberg (oberhalb des Stadtbahnhofs) innerhalb des Bergparks Villa Anna. Er eröffnet Blickachsen zur Burg Eppstein inmitten der Altstadt, zum Kaisertempel am Staufen, auf Wingertsberg und Bienberg mit markanten Bürgervillen der Gründerzeit. Außerdem fällt der Blick auf die
Oberliederbacher Park
Liederbach am Taunus
Der Frankfurter Palmengarten und der Park in Oberliederbach haben etwas gemeinsam: ihre Gestaltung durch den Frankfurter Landschaftsgärtner Franz Heinrich Siesmayer (1817 - 1900). Der englische Park weist deutlich die für Siesmayer typische Bodenmodellierung auf. Die Anlage war bis zum Ende der 60er Jahre in Pri
Obertorturm mit Hohenfeldkapelle Bad Camberg
Bad Camberg
Der einzige noch im Originalzustand erhaltene Hauptturm der ehemaligen Stadtbefestigung ist heute Teil des Stadtmuseums. Von der Türmerwohnung erschließt sich ein herrlicher Blick auf die Altstadt und die Umgebung. Geschichte: Der Turm wurde in den Jahren zwischen 1369 und 1390 errichtet. Mit seinen vier Geschossen
Öffentlicher Grillplatz am Atzelberg
Kelkheim (Taunus)
Der öffentliche Grillplatz am Atzelberg im Stadtteil Eppenhain bietet einen herrlichen Blick über den Taunus und das Rhein-Main-Gebiet. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.
Parkanlage im Mühlgrund
Kelkheim (Taunus)
Der Stadtpark Mühlgrund bietet den Besucherinnen und Besuchern ausreichend Sitzmöglichkeiten rund um einen Weiher sowie einen neu angelegter Mountainbike-Parcours.
Pfad der Sinne - Offene Gärten Oberes Weiltal
Weilrod
Der Pfad der Sinne soll, angefangen vom Großen Feldberg durch das Weiltal bis nach Winden, verschiedenen Stationen verbinden. Die Gemeinden Schmitten und Weilrod unterstützen das Projekt tatkräftig. Die erste Station: Genießen Sie das Barfußlaufen auf dem „Barfußpfad“ am Grillplatz in Weilrod-Neuweilnau. Laufen Si
Pfarrer Christ-Obstwiese
Kronberg im Taunus
Ein Denkmal im Grünen: Zwischen alten Mirabellenbäumen und neu gepflanzten Obstsorten geben über die Wiese verteilte Schautafeln einen Einblick in das Leben des tatkräftigen Pfarrers Johann Ludwig Christ. Unter seiner Ägide kam der Obstbaumhandel in Kronberg so sehr in Schwung, dass der Stadt zum Ende des 19. Jahrhunde
Quellenpark
Bad Soden am Taunus
Der Quellenpark in Bad Soden wurde ab 1856 angelegt und bis 1872 zu seiner jetzigen Größe mehrfach erweitert. Die Gestaltung wurde größtenteils von Sodener Bürgern unter Leitung des Biebricher Gartendirektors Thelemann übernommen. Der Park liegt sozusagen im Herz der Altstadt ganz in der Nähe der evangelischen Kirc
Quellenpark "Kronthal"
Kronberg im Taunus
Die heilsame Wirkung der Quellen im Sauerbornstal war schon im 16. Jahrhundert bekannt. Mit der Entwicklung des Kurbetriebes im 19. Jahrhundert entstand der Name Kronthal, der auch den Niedergang des Kurwesens dort überstand. Seit 1872 wurde das Wasser nur noch vermarktet, Gebäude und Anlagen der ehemaligen Kurstätten
Römerturm
Idstein
Das römische Erbe im Taunus erleben: Der römische Wachturm unweit der Fachwerkstadt Idstein enthält ein Museum mit römischen Originalfunden aus Hessen und der rekonstruierten Ausrüstung eines römischen Auxiliarsoldaten, wie sie am Limes verwendet wurde. Vom Wehrgang des rekonstruierten Römerturms hat man einen herrlich
Römischer Signalturm auf dem Johannisberg
Bad Nauheim
Zeugen der Zeit: Die Reste des römischen Signalturms auf Bad Nauheims Hausberg gehören zum UNESCO Weltkulturerbe Limes. Er ist der besterhaltenste Signalturm entlang des Limes und steht auf dem Johannisberg, wenige Schritte von der Sternwarte entfernt.
Rosengarten
Bad Nauheim
„Sehen und gesehen werden“: Zwischen der historischen Trinkkuranlage und der Dankeskirche gelegen, blüht in den Sommermonaten ein farbenprächtiger Rosengarten in Harmonie zur Architektur der umliegenden Gebäude.
Rothschildpark
Königstein im Taunus
Der Rothschildpark liegt im Herzen der Stadt Königstein im Taunus nahe der Innenstadt mit Fußgängerzone und Stadtmitte. Er ist damit fußläufig sehr gut erreichbar. Der Rothschildpark hat sich historisch aus einem privaten herrschaftlichen Garten entwickelt mit intensiver Gestaltung und artenreicher Vegetation. Bedeuten
Schlossgarten
Idstein
Ein Lustgarten am Idsteiner Schloss lässt sich auf diesem Areal bis mindestens 1566 zurückverfolgen. Besonders Graf Johannes förderte ab ca. 1650 die Anlage durch den Bau künstlicher Grotten, den Ankauf exotischer und kostbarer Pflanzen und durch fachmännische Pflege der Beete. Er beauftragte Maler mit der Anfertigung
Schlossgarten Usingen mit Fürst Walrad-Denkmal
Usingen
Die verbliebenen Anlagen des Usinger Schlossgartens liegen unweit des ehemaligen Usinger Schlosses und des Schlossplatzes. Seine Anfänge gehen auf das 17. Jahrhundert zu Zeiten Fürst Walrads zurück. Im frühen 18. Jahrhundert wurde wohl unter der Regentschaft von Fürstin Charlotte Amalie eine Neugestaltung vorgenommen.
Schlosspark
Bad Homburg v.d. Höhe
Um das Schloss der Landgrafen von Hessen-Homburg wurde ab 1770 der größte Teil des Parks zu einem stimmungsvollen Englischen Landschaftsgarten gestaltet. Die „Teppichbeete“ in der regelmäßigen, ursprünglich barocken Anlage vor dem Königsflügel wurden im ausgehenden 19. Jahrhundert von der preußischen Hofgartendirektion
Schlosspark Friedrichshof
Kronberg im Taunus
Victoria Kaiserin Friedrich, die Bauherrin von Schloss Friedrichshof, widmete auch der Anlage Ihres Schlossparks große Aufmerksamkeit. Sie ließ den im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegten Park zu seinem schon edlen und alten Baumbestand mit exotischen Bäumen bepflanzen. Der weitläufige Park des ehemal
Schulgarten
Kronberg im Taunus
Zwischen Altstadt und Berliner Platz lädt der Schulgarten zum Verweilen und Ausruhen ein. Er wurde 1890 beim Bau der inzwischen niedergelegten Schule an der Heinrich-Winter-Straße angelegt und bei der Neugestaltung des Berliner Platzes 2006 neu angelegt. Neben den imposanten Baumriesen Mammutbaum und Pyramideneiche zie
Schulwald
Oberursel (Taunus)
Der Schulwald in Oberursel bietet eine Menge Natur und Kultur. Er möchte den Werdegang des nachwachsenden Rohstoffes Holz über die „naturgemäße Waldwirtschaft“ mit allen ihren positiven Nebenerscheinungen für Menschen bis zum fertigen Produkt vermitteln. Auf 10.000 qm findet sich die „Häschenschule“, eine Waldschulklas
Skulpturenpark
Eschborn
Der Skulpturenpark Eschborn-Niederhöchstadt entstand im Jahr 2010: In einer großzügig gestalteten Parkanlage mit Rasen-, Wiesen- und Staudenflächen sind dauerhaft erworbene Kunstwerke stilvoll platziert. Erstlingswerk ist die Skulpturengruppe „Das Versprechen“ des Bildhauers Stephan Guber, die vor Ort entsteht: Der Bil
Skulpturenpark am Johannisberg
Bad Nauheim
Kunst in der Natur: Eingebettet in die urwüchsige Landschaft von Bad Nauheim präsentiert der Künstler Gerhard Burk faszinierende Skulpturen. Der Park steht sowohl Kunstschaffenden zum freien Arbeiten als auch interessierten Besuchern offen.
Stadtpark "Sindlinger Wiesen"
Kelkheim (Taunus)
Inmitten von Kelkheim (Taunus) befindet sich ein Kleinod, welches dazu einlädt, die Natur vor der Haustür zu entdecken. Im Stadtpark Sindlinger Wiesen gibt es auf anschaulich gestalteten Informationstafeln viel Wissenswertes für Jung und Alt (Naturerlebnispfad).
Steinbruch Cratzenbach
Weilrod
Klettermaxe aufgepasst: Im Taunus gibt es einen vom deutschen Alpenverein (Sektion Frankfurt am Main) betreuten Kletterfelsen, der sich vor allem für Anfänger bestens eignet. Der Klettersteinbruch liegt an der Straße zwischen Weilrod und seinem Ortsteil Cratzenbach im romantischen Weiltal/Hochtaunuskreis. Er besitzt ei
Sternwarte / Planetenwanderweg
Bad Nauheim
Blick ins Weltall: In einem ehemaligen Kirchturm befindet sich heute die Wetterauer Volkssternwarte. Der 2010 angelegte Planetenwanderweg lädt zu einem Spaziergang mit der Familie ein. Ein Modell unseres Sonnensystems im Maßstab 1:2,8 Milliarden verläuft entlang des Weges vom Goldsteinpark durch die Stadt bis zur Stern
Südpark
Bad Nauheim
Eingerahmt von einem der schönsten Bad Nauheimer Gradierbauten sowie dem Flüsschen Usa laden grüne Wiesen zum Verweilen und ein großer Wasserspielplatz zum Toben ein. Auch der Ludwigsbrunnen befindet sich vor Ort, dessen Heilwasser eine gelungene Erfrischung für alle Spaziergänger ist.
8,5km309hm
Taunuslehrpfad
Bad Homburg v.d. HöheRundroute
An 14 Stationen erfahren Sie auf dem landschaftlich sehr schönen Rundweg viel Wissenswertes über den Taunus und über die Funktion und Bedeutung des Waldes in früherer und heutiger Zeit. Dabei führt der Lehrpfad von der Saalburg zum Hessenpark und wieder zurück. Beides museale Einrichtungen von große
Trimm-dich-Pfad im Hardtwald
Bad Homburg v.d. Höhe
Der etwa drei Kilometer lange Trimm-Dich-Pfad nordöstlich der Bad Homburger Innenstadt führt durch das Naherholungsgebiet Hardtwald. Der Pfad ist mit Hinweisschildern bei den einzelnen Übungen ausgestattet. In unmittelbarer Nähe des Pfades befinden sich einige Laufwege.
Trimm-Dich-Pfad im Hessenpark
Neu-Anspach
Der Trimm-dich-Pfad im Freilichtmuseum Hessenpark wurde am 8. Juli 2017 eröffnet und greift den Zeitgeist der 1970er-Jahre auf: Er steht stellvertretend für die Trimm-dich-Kampagne des ehemaligen Deutschen Sportbunds (DSB), welche 1970 ins Leben gerufen wurde und darauf abzielte, den Breitensport zu fördern und die man
Turmstumpf Schloßborn
Glashütten
Reste eines Wehrturmes und einer Ringmauer, erbaut 1370. Der Name von Schloßborn resultiert aus Schloß und Born - der Brunnen.
Victoriapark
Kronberg im Taunus
Wenige Minuten von der Altstadt entfernt liegt der Victoriapark mit altem Baumbestand, großen Wiesenflächen, idyllisch gelegenen Teichen und einem weitläufigen Wegenetz. Der Park, der zu Kronberg gehört wie die Burg und gerne als "grünes Herz" des pittoresken Städtchens bezeichnet wird, wurde im Stil eines Englisch
Waldbaden in der Gemeinde Heidenrod
Heidenrod
Entspannen, den Alltag vergessen, Stress abbauen, die Natur mit allen Sinnen erleben, die Gesundheit fördern - das alles bietet das Waldbaden. In Japan gehört „Shinrin Yoku“ bereits fest zur Gesundheitsvorsorge. Der Aufenthalt im Wald kann durch seine ätherischen Botenstoffe das Immunsystem positiv beeinflussen. B
Walderlebnispfad
Aarbergen
Erleben Sie die Zusammenhänge und Geheimnisse des Waldes. Zwischen Panrod und Burgschwalbach gibt es einen zwar nur drei Kilometer langen, aber umso beeindruckenderen Walderlebnispfad. Nicht nur wegen der reizvollen Landschaft, in der er liegt. Sondern vor allem auch wegen seiner elf sehr interessanten Haltepunkte. Dar
3,3km125hm
Waldlehrpfad und Obstwiesenlehrpfad
EppsteinRundroute
Emil, der Waldkauz, führt Sie unter dem Motto „Wahnsinn-Waldsinn“ über den Waldlehrpfad Bremthal. Diese Kombination aus Lehrpfad, Sinnespfad und Waldrallye ist eine ganz besondere Reise für die ganze Familie und verläuft etwa vier Kilometer durch den Wald der Stadt Eppstein. Besonders Kinder lieben
Waldlehrpfad und Obstwiesenlehrpfad
Eppstein
Emil, der Waldkauz, führt Sie unter dem Motto „Wahnsinn-Waldsinn“ über den Waldlehrpfad Bremthal. Diese Kombination aus Lehrpfad, Sinnespfad und Waldrallye ist eine ganz besondere Reise für die ganze Familie und verläuft etwa vier Kilometer durch den Wald der Stadt Eppstein. Besonders Kinder lieben den „Nicht-den-Boden
3,6km108hm
Waldlehrpfad Wildschweinroute
Neu-AnspachRundroute
Kein gewöhnlicher Spaziergang, sondern spannende Spurensuche und Naturerkundung: Auf dem Natur-Erlebnispfad Wildschweinroute laden 16 Stationen dazu ein, aktiv in die Natur zu schauen und sie zu durchstreifen. Die Route ist so angelegt und gestaltet, dass sie sowohl für Erwachsene eine angenehme und
Waldsee
Bad Schwalbach
Am Ende des Bad Schwalbacher Kurparks, hinter den Moorgruben, liegt der wunderschön gelegene Waldsee. Dieser wird vom Herzog-Adolf-Tempel geziert und eignet sich hervorragend für einen Spaziergang in wunderschöner Natur. Und zum Verweilen lädt die längste Bank Hessens ein. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der K
Wambacher Mühlenmuseum
Schlangenbad
Schon früh machte sich der Mensch die Kraft des Wassers mit Hilfe von Wasserrädern zu Nutze. An zahlreichen Bächen entstanden Mühlen für die unterschiedlichsten Zwecke. So auch in Schlangenbad-Wambach, angetrieben von der oberhalb des Schlangenbader Ortsteils Bärstadt entspringenden Walluf die bei Niederwalluf in den R
Wasserturm Bad Soden am Taunus
Bad Soden am Taunus
Geführte Touren: Eine schmale Wendeltreppe führt über 64 Stufen in die schöne Turmstube mit ihrem offenen Gebälk. Sie dient zum einen als Ausstellungsraum für naturkundliche Themen, zum Anderen lässt sich von hier oben eine herrliche Aussicht genießen: nach Westen und Südwesten über die Gemeinde Liederbach bis in die
Weiße Mauer
Oberursel (Taunus)
Die Weiße Mauer ist ein in der Eiszeit entstandenes Quarzit-Feld, das durch Frostsprengung entstanden ist. Seinen Namen erhielt das einem Steinbruch ähnliche Feld durch die Tatsache, dass die Steinblöcke bei Sonnenlicht weiß glänzen. Die Schutt- bzw. Blockhalde entstand im Unterdevon vor rund 400 Millionen Jahren und i
Weißer Turm
Bad Homburg v.d. Höhe
Der Weiße Turm ist das Wahrzeichen Bad Homburgs und letztes Relikt der Burg Hohenberg, die vor dem Schloss an dieser Stelle stand. Erbaut wurde er vermutlich im 14. Jahrhundert. Selbst Johann Wolfgang Goethe war er markant genug für die Erwähnung im Gedicht "Pilgers Morgenlied": Morgennebel, Lila, hüllen deinen Tur
Wiegerfelsen
Schmitten im Taunus
Mitten über der "Feldberggemeinde" Schmitten thront auf einer Höhe von 463 Meter über NN der Wiegerfelsen. Der weithin sichtbare, schroffe Gesteinsvorsprung ist nach nach dem praktischen Arzt Dr. Wieger benannt, der im Jahr 1883 nach Schmitten kam und - seiner Zeit weit voraus - die klimatische Eignung Schmittens als L
Wildobstpfad
Kronberg im Taunus
Der Wildobstpfad verbindet die Erlebnis-Obstwiese und die Pfarrer Christ-Obstwiese. Gut ausgeschildert und erläutert sind an ihm vom Menschen wenig genutzte und deshalb nicht systematisch gezüchtete Obstsorten zu entdecken, wie zum Beispiel Maulbeere, Mispel und Vogelbeere.
Wilhelmspark
Bad Soden am Taunus
Im Jahre 1911 beschloss die Gemeinde Soden, neben dem Kurpark und dem Quellenpark noch eine weitere Parkanlage zu schaffen. Gestaltet wurde der Wilhelmspark von den Gartenarchitekten Gebrüder Siesmayer. Gleich am Eingang befindet sich der Winklerbrunnen, ein wenig weiter südlich der Glockenbrunnen. Besonderheiten:
Ziegeleipark
Kriftel
Der Ziegeleipark im Norden der Gemeinde Kriftel, an der Kreisstraße 822, ist unter der Regie des Planungsverbandes Frankfurt/RheinMain und in Abstimmung mit der Gemeinde Kriftel entstanden. Er ist Teil des Regionalparks RheinMain. Der erste Bauabschnitt wurde 2005 fertiggestellt. Ziegelmauern und -steine im Park wie au
Zorner Arboretum
Heidenrod
Auf dem Hochplateau des Grauen Kopfes auf 500 Meter über NN befindet sich das Zorner Arboretum. Ein Park mit mehr als 60 Baumarten der nördlichen Erdhalbkugel, von denen viele auf Informationstafeln näher erläutert werden. Der Vorbestand auf der Ende der 1970er Jahre angelegten Arboretumsfläche war ein Eichen-Fichten-B