Sie befinden sich hier:

Natur & Erlebnis

Na­tur zu er­le­ben muss im Tau­nus nicht mit Sport und kör­per­li­cher An­st­ren­gung ver­bun­den sein. Es gibt zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, auf die ge­müt­li­che Tour drau­ßen zu sein. Leicht zu be­ge­hen­de Wan­der­we­ge (auch roll­stuhl­ge­rech­te) und Er­leb­nispfa­de ver­mit­teln span­nen­de In­for­ma­tio­nen zu Na­tur und Kul­tur. Ei­ne ge­nau auf das je­wei­li­ge Wet­ter und die ei­ge­ne Kon­sti­tu­ti­on ab­ge­stimm­te Wan­de­rung im Heil­k­li­ma-Park ent­spannt und stärkt die Wi­der­stands­kraft. Ein Netz an Mo­ve­lo-Ver­leih­sta­tio­nen für E-Bi­kes macht das Er­kun­den der Na­tur leicht und mühe­los. Lau­schi­ge Parks und Gär­ten la­den zum Ent­span­nen und Ge­nie­ßen der Land­schaft ein. Aus­sicht­s­tür­me er­wei­tern den Ho­ri­zont. Auf der Hochtau­nus­stra­ße zie­hen die sc­höns­ten Plät­ze und Or­te an Ih­rem Fens­ter vor­bei. Und in Schwimm­bä­d­ern war­ten Er­fri­schung und Er­ho­lung. Ima­ge-Film "Na­tur­er­leb­nis mit Sky­li­ne­blick".
Aktuelles
Wispertaunus
Pio­nier­wan­de­run­gen zwi­schen den Wel­ter­be­stät­ten
Wanderfreunde aufgepasst: Unter dem Motto "Wisper Trails – Pionierwanderungen im Wispertaunus" finden in den nächsten Monaten Pionierwanderungen im Wispertal und seiner waldreichen Umgebung statt.Im Rahmen des LEADER-Projekts „Premiumwandern im Wispertaunus“ entstehen derzeit von Bad Schwalbach bis Lorch (Rhein) mehrere Rundwanderwege, die mit dem Premiumsiegel des Deutschen Wanderinstituts zertifiziert werden sollen. Noch vor der offiziellen Eröffnung der Wege haben Wanderer die Gelegenheit mit dem Projektbeauftragten, Robert Carrera, diese Wege im Rahmen sogenannter Pionierwanderungen kennen zu lernen.„Premiumwandern im Wispertaunus“ ist ein LEADER gefördertes Projekt der Regionen Taunus und Rheingau, das sich derzeit in der Umsetzung befindet. Die im Rahmen des Projektes angelegten Rundwanderwege stellen das Verbindungselement zwischen den beiden UNESCO-Welterbestätten Oberes Mittelrheintal und Obergermanisch-Raetischer Limes und damit auch zwischen den beiden zertifizierten (Fern-) Wanderwegen Rheinsteig und Limeserlebnispfad dar.Details zu den Pionierwanderungen wie Treffpunkt und Uhrzeit werden ca. 10 - 7 Tage vor jedem Termin bekannt an dieser Stelle bekannt gegeben. Die Termine in der Übersicht:  Samstag, 3. März: Wispertalsteig „reloaded“ ​​(14,6 km, 490 Höhenmeter, 5-6 Stunden Gehzeit) Sonntag, 4. März: Nauroth (13,7 km, 345 Höhenmeter, 4-5 Stunden Gehzeit) Samstag, 17. März: Nieder-Obergladbach (17,6 km, 440 Höhenmeter, 4-5 Stunden Gehzeit) Sonntag, 18. März: Lorch (9,4 km, 340 Höhenmeter, 3-4 Stunden Gehzeit) Samstag, 14. April: Langenseifen-Ramschied (10,9 km, 270 Höhenmeter, 3-4 Stunden Gehzeit) Samstag, 21. April: Ransel (10,4 km, 250 Höhenmeter, 3-4 Stunden Gehzeit) Samstag, 21. April: Wollmerschied (7,9 km, 170 Höhenmeter, 3 Stunden Gehzeit) Donnerstag, 10. Mai: Lorchhausen (9,4 km 340 Höhenmeter, 3-4 Stunden Gehzeit)  Samstag, 12. Mai: Wisper-Watzelhain (13,2 km, 360 Höhenmeter, 4-5 Stunden Gehzeit) Samstag, 9. Juni: Hausen-Fischbach (17,9 km, 410 Höhenmeter, 6-7 Stunden Gehzeit) Sonntag, 10. Juni: Dickschied (13,8 km, 430 Höhenmeter, 4-5 Stunden Gehzeit) Samstag, 23. Juni: Wispertaunussteig (43,9 km, 1265 Höhenmeter, 13 Stunden Gehzeit) Samstag, 30. Juni Abschlusswanderung Espenschied (5,1 km, 110 Höhenmeter, 2 Stunden Gehzeit)Samstag, 21. April 2018: „Auf der Ranseler Alm“Großartige Ausblicke über Hunsrück und Wispertaunus sowie dichte Wälder, durch die der Wisperwind rauscht, sind das Markenzeichen dieser Wanderung rund um den Lorcher Ortsteil Ransel. Wer das erleben will, muss jedoch zunächst „über den Jordan gehen“, um am Ende den „Weg des Lebens“ beschreiten zu können!Start: 10:00 UhrStart/Ziel: Am Modehaus Arz, Kirchstraße 34 (Gewerbegebiet), Lorch-RanselStrecke: 10,4 km – 250 Höhenmeter – 4 Stunden (Wanderzeit ca. 3 Stunden)Kosten: 7,00 € für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind freiDie Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Hunde können angeleint mitgeführt werden. Die Wegebeschaffenheit erfordert gutes Schuhwerk. Am Ende der Wanderung wird in das „Restaurant Landart“ eingekehrt. Rucksackverpflegung ist entsprechend der Länge der Wanderung zu berücksichtigen.Anreise mit ÖPNV:Rufbus, mindenstens 90 Minuten vorher bestellen unter (0 61 24) 7 26 59 13. Ab Bad Schwalbach: keine sinnvolle Verbindung (nur per Bus 275 nach Wiesbaden + Bahn nach Lorch + Rufbuslinie 191 (07:28 – 09:37). Ab Wiesbaden & Rheingau: per Bahn bis nach Lorch + Rufbuslinie 191. Ab Lorch: Rufbuslinie 191, Bushaltestelle: Altes Rathaus + 5 Minuten Fußweg.Hinweis zur Anreise mit dem PKW:Die Wisperstraße ist zwischen Kammerburg und Lorch gesperrt. Die Umleitung ab Lorch über Ransel – Rettershain – Lipporn – Welterod ist ausgeschildert.Samstag, 21. April 2018: „Wollmerschieder Grenzerfahrung“Natur pur, soweit das Auge reicht. Wollmerschied liegt inmitten einer idyllischen Landschaft fernab von Zivilisationslärm. Das Dorf thront auf einer Anhöhe oberhalb des wildromantischen Werkerbachtals, ein Seitental der Wisper. Doch der friedliche Schein trügt, denn einmal im Jahr tobt hier der „Tropentango“ und bei unserer Wanderung geht es gleich mehrfach bis an die Grenzen!Start: 15:00 UhrStart/Ziel: Sportplatz Wollmerschied, an der K629 am OrtseingangStrecke: 7,9 km – 170 Höhenmeter – 3 Stunden (Wanderzeit ca. 2,5 Stunden)Kosten: 7,00 € für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind freiDie Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Hunde können angeleint mitgeführt werden. Die Wegebeschaffenheit erfordert gutes Schuhwerk. Am Ende der Wanderung kehren wir ein in das Lokal „Café & Weinstube Bäcker’s Röschen“ in Ransel. Rucksackverpflegung ist nicht erforderlich.Anreise mit ÖPNV:Rufbus, mindestens 90 Minuten vorher bestellen unter (0 61 24) 7 26 59 13. Ab Bad Schwalbach: keine sinnvolle Verbindung (nur per Bus 275 nach Wiesbaden + Bahn nach Lorch + Rufbuslinie 191 (07:28 – 09:37). Ab Wiesbaden & Rheingau: per Bahn bis nach Lorch + Rufbuslinie 191. Ab Lorch: Rufbuslinie 191, Bushaltestelle: Feuerwehr + 5 Minuten Fußweg.Hinweis zur Anreise mit dem PKW:Die Wisperstraße ist zwischen Kammerburg und Lorch gesperrt. Die Umleitung ab Lorch über Ransel – Rettershain – Lipporn – Welterod ist ausgeschildert.
mehr
Aktuelles
Erlebnispfade
Neu-Anspach
Geo­lo­gi­scher Lehrpfad
Thema des geologischen Lehrpfads im Hessenpark ist unsere Erde und ihr fruchtbarer Boden. Vieles bleibt uns zu diesem Thema unter der Erde verborgen. Doch dabei spielen geologische Faktoren eine große Rolle. So findet zum Beispiel die Wasserversorgung ihren Lauf unter der Erde und auch bei Baumaßnahmen ist auf geologische Faktoren zu achten. Der Lehrpfad erklärt hierzu wichtige Zusammenhänge der erdgeschichtlichen Bedingungen. Auf dem Lehrpfad trifft man zunächst auf Informationstafeln zum Thema Aufbau der Erde und der Kreislauf der Gesteine. Im zweiten Teil des Lehrpfades wird über die geschichtlichen Epochen der Erde berichtet. Hierzu zählen beispielsweise Granite des vorderen Odenwaldes, welche an die Urzeit der Erde und die Erstarrung der Glutflüsse unter der Erdoberfläche erinnern sowie Serizitgneise aus der Silurzeit vor 500 bis vor 230 Millionen Jahren, die sogar im Vordertaunus zu finden sind. Daraufhin folgen Karbonschieder aus dem Lahngebiet, Sandsteine aus Osthessen und Konklomerate aus dem hessisch-thüringischen Grenzbereich der Permzeit. Aus dem Erdmittelalter von 230 bis vor 65 Millionen Jahren sind Buntsandsteine aus dem hinteren Odenwald und Reinhardswald sowie Muschelkalke aus dem Diemelland und der Vorderröhn und Keupersandstein aus dem Netragraben zu sehen. Die Erdneuzeit ist vertreten durch Korallenkalke, weiche Sandsteine aus der Wetterau und Basalte. Vor allem sind aber Basalte von hoher Bedeutung in Hessen. Denn aus Ihnen bestehen die Gebirgsstöcke der Mittelgebirge in Hessen. So ist der Vogelsberg ist die größte zusammenhängende Basaltmasse Europas. Das Ende des Lehrpfades bildet eine Sandsäule aus Rockenberg in der Wetterau, welche aus jungen, noch nicht ganz verfestigten Feinsandsediment besteht.
mehr
Erlebnispfade

Schon gewusst?

Nutzen Sie die Standortangabe, um sich die Entfernungen zu allen Angeboten anzeigen zu lassen.

Ihr Standort (optional)

Sie haben die Möglichkeit die Entfernung zwischen Ihrem (oder einem beliebigen) Standort und den Angeboten ausrechnen zu lassen. Mit Hilfe eines Smartphones, Tablets oder Laptops mit Mobilfunk, WLAN und/oder GPS-Modul können Sie Ihren Standort automatisch ermitteln lassen. Alternativ können Sie manuell einen Standort als Ausgangspunkt festlegen, indem Sie die entsprechende Adresse angeben.

Ihre Standortdaten werden zu keinem Zeitpunkt bei uns gespeichert oder verwertet. Alle Eingaben sind vollkommen freiwillig und anonym. Für mehr Informationen rufen die bitte die Seite Datenschutz auf.

Wichtiger Hinweis zur Ortung per GPS / Mobilfunk / WLAN
Die Ortung wird ausschließlich von Ihrem Gerät durchgeführt. Der Taunus Toursitik Service e.V. (TTS) hat keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit und Güte dieser Daten. Eine technische Unterstützung für diese Funktion kann daher grundsätzlich nicht angeboten werden. Im Zweifel nutzen sie bitte die manuelle Adresseingabe.

Information schließen

Geben Sie eine Adresse ein, die als Ausgangspunkt dienen soll:

Adresseingabe schließen
Orte auswählen
Sortieren nach
Stichwortsuche
Angebot und Ort
Agrar-Kultur-Achse Oberursel (Taunus)
Altan- und Baumgarten Burg Eppstein Eppstein
Alter Kurpark Bad Soden am Taunus
Altkönig Kronberg im Taunus
Arboretum Main-Taunus Eschborn
Atzelbergturm Kelkheim (Taunus)
Aussichtsturm "Ellerhöhe" Bad Homburg v.d. Höhe
Aussichtsturm "Pferdskopf" Schmitten im Taunus
Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg Schmitten im Taunus
Aussichtsturm Burgwarte (Burgbergturm) Bad Soden am Taunus
Barfußpfad Fleckmühle Bad Homburg v.d. Höhe
Beilstein und Zacken Glashütten
Bergfried der Burg Eppstein Eppstein
Bergfried der Burg Kronberg Kronberg im Taunus
Bergfried der Burgruine Falkenstein Königstein im Taunus
Bergfried der Burgruine Königstein Königstein im Taunus
Bergpark "Villa Anna" Eppstein
Bootfahrten im Kurpark Bad Nauheim
Brunhildisfelsen auf dem Großen Feldberg Schmitten im Taunus
Dombachtal Waldems
Edelkastanienhain Neuenhain Bad Soden am Taunus
Energie-Erlebnis-Tour Weilrod
Erlebnis-Obstwiese Kronberg im Taunus
Eschbacher Klippen Usingen
Freizeitpark Kriftel Kriftel
Freizeitpark Oberwiesen Eschborn
Geologischer Lehrgarten Bad Nauheim
Geologischer Lehrpfad Neu-Anspach
Gesundheitsgarten am Gradierbau II Bad Nauheim
Goldgrubenfelsen Oberursel (Taunus)
Goldsteinpark Bad Nauheim
Gradierbau I Bad Nauheim
Grillhütte "Wehrwiesen" Friedrichsdorf
Grillkota Usingen Usingen
Grillplatz "Am Alten Mühlrad" Königstein im Taunus
Grillplatz "Oberes Weiltal" Schmitten im Taunus
Grillplatz am Kuhschwanzweiher Waldsolms
Grillplatz und -hütte "Badeweiher Idstein" Idstein
Grillplatz und -hütte "Hirtenstein" Idstein
Grillplatz und -hütte Walsdorf Idstein
Grillplatz und -hütte Wörsdorf Idstein
Grillplatz Waldems-Bermbach Waldems
Grillplatz Waldems-Esch Waldems
Großer Feldberg Schmitten im Taunus
Hartig-Walderlebnispfad Neu-Anspach
Herzbergturm Bad Homburg v.d. Höhe
Hexenturm Idstein Idstein
Hirschgarten Bad Homburg v.d. Höhe
Historischer Kurpark Bad Nauheim
Hutturm Idstein
Kastaneum - Edelkastanienhain Regionalparkstation Kronberg im Taunus
Keltenrundwanderweg Oberursel (Taunus)
Kirbergturm Weilmünster Weilmünster
Kirdorfer Feld Bad Homburg v.d. Höhe
Kleiner Feldberg Glashütten
Kneipp-Kurpark mit Kneipp-Kräutergarten Bad Camberg
Köhlerpfad Hasselborn Waldsolms
Kurpark Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Kurpark Königstein Königstein im Taunus
Lai-Felsen Waldems
Landgräfliche Gärten - Kleiner Tannenwald Bad Homburg v.d. Höhe
Limes-Rundweg Georgenthal Hohenstein
Limes-Rundweg Hohenstein Hohenstein
Limeserlebnispfad Hochtaunus Schmitten im Taunus
Lips-Tempel Königstein im Taunus
Naturlehrpfad Usingen
Neuer Kurpark Bad Soden am Taunus
Neufvilleturm im Bergpark "Villa Anna" Eppstein
Oberliederbacher Park Liederbach am Taunus
Obertorturm mit Hohenfeldkapelle Bad Camberg Bad Camberg
Öffentlicher Grillplatz am Atzelberg Kelkheim (Taunus)
Parkanlage im Mühlgrund Kelkheim (Taunus)
Pfad der Sinne - Offene Gärten Oberes Weiltal Weilrod
Pfarrer Christ-Obstwiese Kronberg im Taunus
Quellenpark Bad Soden am Taunus
Quellenpark "Kronthal" Kronberg im Taunus
Römerturm Idstein
Römischer Signalturm auf dem Johannisberg Bad Nauheim
Rosengarten Bad Nauheim
Rothschildpark Königstein im Taunus
Sauerbrunnen & Löwenquelle Bad Nauheim
Schlossgarten Idstein
Schlossgarten Usingen Usingen
Schlosspark Bad Homburg v.d. Höhe
Schlosspark Friedrichshof Kronberg im Taunus
Schulgarten Kronberg im Taunus
Schulwald Oberursel (Taunus)
Skulpturenpark Eschborn
Skulpturenpark in Bad Nauheim Bad Nauheim
Stadtpark "Sindlinger Wiesen" Kelkheim (Taunus)
Steinbruch Cratzenbach Weilrod
Sternwarte / Planetenwanderweg Bad Nauheim
Südpark Bad Nauheim
Taunuslehrpfad Bad Homburg v.d. Höhe
Trimm-dich-Pfad im Hardtwald Bad Homburg v.d. Höhe
Trimm-Dich-Pfad im Hessenpark Neu-Anspach
Turmstumpf Schloßborn Glashütten
Victoriapark Kronberg im Taunus
Walderlebnispfad Aarbergen
Waldlehrpfad und Obstwiesenlehrpfad Eppstein
Waldlehrpfad Wildschweinroute Neu-Anspach
Wasserturm Bad Soden am Taunus Bad Soden am Taunus
Weiße Mauer Oberursel (Taunus)
Weißer Turm Bad Homburg v.d. Höhe
Wiegerfelsen Schmitten im Taunus
Wildobstpfad Kronberg im Taunus
Wilhelmspark Bad Soden am Taunus
Ziegeleipark Kriftel
Zorner Arboretum Heidenrod