Sie befinden sich hier:

Natur & Erlebnis

Na­tur zu er­le­ben muss im Tau­nus nicht mit Sport und kör­per­li­cher An­st­ren­gung ver­bun­den sein. Es gibt zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, auf die ge­müt­li­che Tour drau­ßen zu sein. Leicht zu be­ge­hen­de Wan­der­we­ge (auch roll­stuhl­ge­rech­te) und Er­leb­nispfa­de ver­mit­teln span­nen­de In­for­ma­tio­nen zu Na­tur und Kul­tur. Ei­ne ge­nau auf das je­wei­li­ge Wet­ter und die ei­ge­ne Kon­sti­tu­ti­on ab­ge­stimm­te Wan­de­rung im Heil­k­li­ma-Park ent­spannt und stärkt die Wi­der­stands­kraft. Ein Netz an Mo­ve­lo-Ver­leih­sta­tio­nen für E-Bi­kes macht das Er­kun­den der Na­tur leicht und mühe­los. Lau­schi­ge Parks und Gär­ten la­den zum Ent­span­nen und Ge­nie­ßen der Land­schaft ein. Aus­sicht­s­tür­me er­wei­tern den Ho­ri­zont. Auf der Hochtau­nus­stra­ße zie­hen die sc­höns­ten Plät­ze und Or­te an Ih­rem Fens­ter vor­bei. Und in Schwimm­bä­d­ern war­ten Er­fri­schung und Er­ho­lung. Ima­ge-Film "Na­tur­er­leb­nis mit Sky­li­ne­blick".
Aktuelles
Wegenetz der Feldberggemeinde wächst
Vier neue Wan­der­we­ge für Sch­mit­ten im Tau­nus
Sie tragen ausgefallene Namen wie Waldgeister, Ruhegeister, Seelenrunde und Himmelsleiter – die vier neuen Wanderwege der Feldberggemeinde Schmitten im Taunus. Auf den vier Rundwanderungen mit einer Länge von 12,7 bis 17,4 Kilometern zeigt der staatlich anerkannte Luftkurort Schmitten im Naturpark Taunus, wie vielseitig er ist. Die Rundwanderwege wurden auf bereits bestehenden Wanderwegen angelegt, aber in ihrer neuen Form einheitlich und eindeutig mit den Wanderzeichen Eule, Fichte, Fuchs und Meise gekennzeichnet. Zum Teil führen die Wanderwege auch über die als Qualitätswanderwege ausgezeichneten Wege „Limeserlebnispfad Hochtaunus“ und „Taunus Schinderhannes Steig“. Im Frühjahr werden entlang der vier Wanderwege noch Ruhebänke aufgestellt, um Wanderern ausreichend Gelegenheit zum Verschnaufen zu geben. Alle Wanderwege können mit dem öffentlichen Personennahverkehr erreicht werden.Zu jedem der vier Rundwanderwege entstand ein Faltblatt, das neben dem Routenverlauf inkl. Wanderkarte auch Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkten sowie Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten am Wegesrand bereitstellt. Zur Planung der Wanderung sind außerdem Angaben zum Höhenprofil und der reinen Laufzeit der Strecke enthalten. Da die Wanderungen zu jeder Jahreszeit möglich sind, enthalten die Faltblätter auch Informationen zu Skiliften, Loipen und Rodelmöglichkeiten. Die Faltblätter liegen im Rathaus Schmitten sowie im Taunus-Informationszentrum (TIZ) an der Hohemark in Oberursel aus. So können sich die Gäste der Freizeitregion Taunus gut gerüstet zu Tageswanderungen rund um Schmitten aufmachen, auf denen sie viele Höhepunkte der Feldberggemeinde erleben können. Dabei haben die vier Wanderwege die folgenden Besonderheiten zu bieten:Der Wanderweg „Waldgeister“ ist 17,4 Kilometer lang und lädt Besucher ein, auf den Spuren der Römer zu wandern. Die Wegmarkierung ist die „Fichte“. Neben dem Aussichtspunkt Wiegerfelsen führt der Weg durch den Großen Eichenwald, über einen Teil des Qualitätswanderweges „Limeserlebnispfad Hochtaunus“ und über den Sandplacken zum Kleinkastell, und anschließend über Oberreifenberg zurück nach Schmitten. Die reine Gehzeit beträgt ca. 5 Stunden und es sind 501 Höhenmeter zu bewältigen.Das Wanderzeichen „Eule“ führt den Wanderer über den Wanderweg „Ruhegeister“ zu eindrucksvollen Ausblicken. Mit einer Länge von 13,6 Kilometern und 173 Höhenmetern beträgt die Wanderzeit ohne Pausen ca. 3,5 Stunden. Der Wanderweg führt über den Schellenberg, durch den Weihersgrund, über den Conradsberg, den Nesselberg in Hunoldstal und über den Weiltalweg bei Dorfweil.Der Wanderweg „Seelenrunde“ beeindruckt Wanderer mit imposanten Felsformationen und führt über die Pfade der Römer und Ritter. Auf den 16,7 Kilometern ist der „Fuchs“ das wegweisende Zeichen. Mit 285 Höhenmetern und einer reinen Gehzeit von 4,5 Stunden sind der Große Zacken, das Feldbergkastell und die Burgruine Hattstein lohnenswerte Orte für eine Pause.Hoch hinaus über die Wipfel der Bäume geht es mit dem Wanderzeichen „Meise“ auf dem Wanderweg „Himmelsleiter“. Die 12,7 Kilometer und 366 Höhenmeter lassen sich in 3,5 Stunden Gehzeit bewältigen. Hügel und Täler, Wälder und das Bergdorf Treisberg liegen auf der Strecke. Einen weitläufigen Ausblick verspricht der Aussichtsturm Pferdskopf.
mehr
Aktuelles
Erlebnispfade
Neu-Anspach
Har­tig-Wal­der­leb­nispfad
Der Hartig-Walderlebnispfad zeigt die Wechselbeziehungen zwischen Wald und Mensch auf. Vorgestellt und erlebbar gemacht werden die historischen Waldnutzungen und die Waldbewirtschaftungsformen. Das Symbol eines Buntspechts begleitet die Besucher. Das Freilichtmuseum Hessenpark lädt Kinder und Erwachsene ein, den Wald mit allen Sinnen zu entdecken. Auf dem Walderlebnispfad lernen Besucher auf spielerische Art und Weise die verschiedenen Baum- und Holzarten sowie ihre Verwendungen kennen, aber auch die Tiere der heimischen Wälder, wie Luchs oder Wildschwein. Zudem erhalten sie Einblick in die Waldarbeit und die heute nicht mehr geläufigen Waldnutzungen: Eichenrinde wurde für die Lohgerberei eingesetzt, Laub als Einstreu für den Stall, Wurzelstöcke für die Pechgewinnung etc. Denksteine, also "Steine des Anstoßes" regen zum Nachdenken über den Holz- und Energieverbrauch an. Den Walderlebnispfad, der zwölf Stationen und eine Lauflänge von etwa zwei Kilometern umfasst, kann man auch im Rahmen einer Gruppenführung entdecken. Namensgeber für den Walderlebnispfad ist Ludwig Hartig (1764-1837). Er hat das Nachhaltigkeitsprinzip zum tragenden Pfeiler der Forstwirtschaft gemacht. Indem Hartig das forstwirtschaftliches Wissen seiner Zeit ordnete und in Lehrbüchern für die Praxis veröffentlichte, schuf er eine Basis für die forstliche Ausbildung. Seine Lebensaufgabe, auf großer Fläche heruntergewirtschaftete Wälder wieder in eine gute Verfassung zu bringen, kann heute bei jeden Waldspaziergang als gelungen erlebt werden. Seit Sommer 2018 ist der Hartig-Walerlebnispfad um eine Attraktion reicher. Auf dem „Pfad der Sinne“ können Besucher auf 13 Feldern barfuß die Natur erleben.
mehr
Erlebnispfade

Schon gewusst?

Nutzen Sie die Standortangabe, um sich die Entfernungen zu allen Angeboten anzeigen zu lassen.

Ihr Standort (optional)

Sie haben die Möglichkeit die Entfernung zwischen Ihrem (oder einem beliebigen) Standort und den Angeboten ausrechnen zu lassen. Mit Hilfe eines Smartphones, Tablets oder Laptops mit Mobilfunk, WLAN und/oder GPS-Modul können Sie Ihren Standort automatisch ermitteln lassen. Alternativ können Sie manuell einen Standort als Ausgangspunkt festlegen, indem Sie die entsprechende Adresse angeben.

Ihre Standortdaten werden zu keinem Zeitpunkt bei uns gespeichert oder verwertet. Alle Eingaben sind vollkommen freiwillig und anonym. Für mehr Informationen rufen die bitte die Seite Datenschutz auf.

Wichtiger Hinweis zur Ortung per GPS / Mobilfunk / WLAN
Die Ortung wird ausschließlich von Ihrem Gerät durchgeführt. Der Taunus Toursitik Service e.V. (TTS) hat keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit und Güte dieser Daten. Eine technische Unterstützung für diese Funktion kann daher grundsätzlich nicht angeboten werden. Im Zweifel nutzen sie bitte die manuelle Adresseingabe.

Information schließen

Geben Sie eine Adresse ein, die als Ausgangspunkt dienen soll:

Adresseingabe schließen
Sortieren nach
Orte auswählen
Stichwortsuche
Angebot und Ort
Agrar-Kultur-Achse Oberursel (Taunus)
Altan- und Baumgarten Burg Eppstein Eppstein
Alter Kurpark Bad Soden am Taunus
Altkönig Kronberg im Taunus
Arboretum Main-Taunus Eschborn
Atzelbergturm Kelkheim (Taunus)
Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg Schmitten im Taunus
Aussichtsturm Burgwarte (Burgbergturm) Bad Soden am Taunus
Aussichtsturm "Ellerhöhe" Bad Homburg v.d. Höhe
Aussichtsturm "Pferdskopf" Schmitten im Taunus
Barfußpfad Fleckmühle Bad Homburg v.d. Höhe
Beilstein und Zacken Glashütten
Bergfried der Burg Eppstein Eppstein
Bergfried der Burg Kronberg Kronberg im Taunus
Bergfried der Burgruine Falkenstein Königstein im Taunus
Bergfried der Burgruine Königstein Königstein im Taunus
Bergpark "Villa Anna" Eppstein
Bhakti Marga Meditations- und Seminarzentrum Shree Petha Nilaya Heidenrod
Bootfahrten im Kurpark Bad Nauheim
Brunhildisfelsen auf dem Großen Feldberg Schmitten im Taunus
Dombachtal Waldems
Edelkastanienhain Neuenhain Bad Soden am Taunus
Energie-Erlebnis-Tour Weilrod
Erlebnis-Obstwiese Kronberg im Taunus
Eschbacher Klippen Usingen
Freizeitpark Kriftel Kriftel
Freizeitpark Oberwiesen Eschborn
Geologischer Lehrgarten
Geologischer Lehrpfad Neu-Anspach
Gesundheitsgarten am Gradierbau II Bad Nauheim
Goldgrubenfelsen Oberursel (Taunus)
Goldsteinpark Bad Nauheim
Grillhütte "Wehrwiesen" Friedrichsdorf
Grillkota Usingen Usingen
Grillplatz "Am Alten Mühlrad" Königstein im Taunus
Grillplatz am Kuhschwanzweiher Waldsolms
Grillplatz und -hütte "Badeweiher Idstein" Idstein
Grillplatz und -hütte "Hirtenstein" Idstein
Grillplatz und -hütte Walsdorf Idstein
Grillplatz und -hütte Wörsdorf Idstein
Grillplatz "Oberes Weiltal" Schmitten im Taunus
Grillplatz Waldems-Bermbach Waldems
Grillplatz Waldems-Esch Waldems
Großer Feldberg Schmitten im Taunus
Hartig-Walderlebnispfad Neu-Anspach
Herzbergturm Bad Homburg v.d. Höhe
Hexenturm Idstein Idstein
Hirschgarten Bad Homburg v.d. Höhe
Historischer Kurpark Bad Nauheim
Hutturm Idstein
Kastaneum - Edelkastanienhain Regionalparkstation Kronberg im Taunus
Keltenrundwanderweg Oberursel (Taunus)
Kirbergturm Weilmünster Weilmünster
Kirdorfer Feld Bad Homburg v.d. Höhe
Kleiner Feldberg Glashütten
Kneipp-Kurpark mit Kneipp-Kräutergarten Bad Camberg
Köhlerpfad Hasselborn Waldsolms
Kurpark Bad Homburg Bad Homburg v.d. Höhe
Kurpark Königstein Königstein im Taunus
Lai-Felsen Waldems
Landgräfliche Gärten - Kleiner Tannenwald Bad Homburg v.d. Höhe
Limes-Rundweg Georgenthal Hohenstein
Limes-Rundweg Hohenstein Hohenstein
Limeserlebnispfad Hochtaunus Schmitten im Taunus
Lips-Tempel Königstein im Taunus
Minigolf und Schach im Kurpark Bad Nauheim Bad Nauheim
Naturlehrpfad Usingen
Neuer Kurpark Bad Soden am Taunus
Neufvilleturm im Bergpark "Villa Anna" Eppstein
Oberliederbacher Park Liederbach am Taunus
Obertorturm mit Hohenfeldkapelle Bad Camberg Bad Camberg
Öffentlicher Grillplatz am Atzelberg Kelkheim (Taunus)
Parkanlage im Mühlgrund Kelkheim (Taunus)
Pfad der Sinne - Offene Gärten Oberes Weiltal Weilrod
Pfarrer Christ-Obstwiese Kronberg im Taunus
Quellenpark Bad Soden am Taunus
Quellenpark "Kronthal" Kronberg im Taunus
Römerturm Idstein
Römischer Signalturm auf dem Johannisberg Bad Nauheim
Rosengarten Bad Nauheim
Rothschildpark Königstein im Taunus
Sauerbrunnen & Löwenquelle Bad Nauheim
Schlossgarten Idstein
Schlossgarten Usingen Usingen
Schlosspark Bad Homburg v.d. Höhe
Schlosspark Friedrichshof Kronberg im Taunus
Schulgarten Kronberg im Taunus
Schulwald Oberursel (Taunus)
Skulpturenpark Eschborn
Skulpturenpark in Bad Nauheim Bad Nauheim
Stadtpark "Sindlinger Wiesen" Kelkheim (Taunus)
Steinbruch Cratzenbach Weilrod
Sternwarte / Planetenwanderweg Bad Nauheim
Südpark Bad Nauheim
Taunuslehrpfad Bad Homburg v.d. Höhe
Trimm-dich-Pfad im Hardtwald Bad Homburg v.d. Höhe
Trimm-Dich-Pfad im Hessenpark Neu-Anspach
Turmstumpf Schloßborn Glashütten
Victoriapark Kronberg im Taunus
Waldbaden in der Gemeinde Heidenrod Heidenrod
Walderlebnispfad Aarbergen
Waldlehrpfad und Obstwiesenlehrpfad Eppstein
Waldlehrpfad Wildschweinroute Neu-Anspach
Wasserturm Bad Soden am Taunus Bad Soden am Taunus
Weiße Mauer Oberursel (Taunus)
Weißer Turm Bad Homburg v.d. Höhe
Wiegerfelsen Schmitten im Taunus
Wildobstpfad Kronberg im Taunus
Wilhelmspark Bad Soden am Taunus
Ziegeleipark Kriftel
Zorner Arboretum Heidenrod