St. Gertrudiskapelle

Schmitten im Taunus
In der malerisch über dem Ortsteil Oberreifenberg gelegenen Gertrudiskapelle, die im Volksmund auch Bassenheimer Grabkapelle genannt wird, ist der Letzte aus dem Geschlecht der Reifenberger Ritter zu seiner ewigen Ruhe gebettet – Ritter Philipp Ludwig von Reiffenberg. Er wurde dort am 22. Januar 1730, also 44 Jahre nach seinem Tode bestattet.

Die Kapelle wurde von Casimir Graf Waldbott von Bassenheim, dem Onkel Philipp Ludwig von Reiffenbergs 1711 erbaut. Neben Philipp Ludwig ist auch Casimir Graf Waldbott von Bassenheim in der Kapelle bestattet.

Adresse

Kapellenbergstraße
61389 Schmitten im Taunus-Oberreifenberg

Kontakt

Tourismus- und Kulturverein Schmitten e.V.

Aktuelles Wetter

0°,
Wind: 0 km/h
Luftfeuchtigkeit: 0 %
Sichtweite: 0 km
UV-Index:

Nächste 24 Stunden

17:00
19:00
21:00
23:00
01:00
03:00
05:00
07:00
09:00
11:00
13:00
15:00
17:00