Sie befinden sich hier:

Römerkastell Saalburg - Archäologischer Park

Bad Homburg v.d. Höhe
Die Saal­burg, zur Rö­mer­zeit ein Ka­s­tell mit La­ger­dorf an der Gren­ze des Rö­mi­schen Rei­ches zu den ger­ma­ni­schen Stam­mes­ge­bie­ten, wur­de auf In­i­tia­ti­ve Kai­ser Wil­helm II. um 1900 wie­der auf­ge­baut. Die in der Welt ein­ma­li­ge An­la­ge ge­hört zum UNES­CO-Wel­ter­be Li­mes.Zu se­hen sind die kom­p­let­te Um­weh­rung, Ge­bäu­de aus Stein und Holz und re­kon­stru­ier­te Bac­k­ö­fen. Ins­ze­nier­te Räu­me, Mo­del­le und ar­chäo­lo­gi­sche Fun­de ma­chen die Wohn- und Ar­beits­welt der Sol­da­ten und der Be­völ­ke­rung im Dorf vor den To­ren an­schau­lich. Ein Rund­gang durch die Saal­burg gibt den Be­su­chern ei­nen gu­ten Ein­blick in die Ge­schich­te, Kul­tur und Le­bens­art der Rö­mer. Im Fe­bruar 2016 wur­de die neue Dau­er­aus­stel­lung zur Ur­ge­schich­te er­öff­net. Zwei neue Aus­stel­lungs­räu­me in den Prin­ci­pia wid­men sich den ar­chäo­lo­gi­schen Fun­den aus der Stein­zeit, der Bron­ze- und Ei­sen­zeit und dem frühen Mit­telal­ter rund um den Saal­burg­pass im Tau­nus. Die Prä­sen­ta­ti­on der ori­gi­na­len Fun­de wird er­gänzt durch in­for­ma­ti­ve Tex­te, Gra­fi­ken, und Hands-On-Sta­tio­nen, an de­nen die Be­su­cher ori­gi­nal­ge­t­reue Nach­bil­dun­gen der Ob­jek­te be­trach­ten und be­g­rei­fen kön­nen.In dem Me­di­en­raum der Fa­bri­ca kön­nen sich die Be­su­cher mit ei­nem Ani­ma­ti­ons­film in 3D über die Ge­schich­te des Li­mes im Tau­nus und die Ent­wick­lung der Saal­burg in rö­mi­scher Zeit in­for­mie­ren. In­for­ma­ti­ve und un­ter­halt­sa­me Ver­an­stal­tun­gen, Füh­run­gen und Ak­tiv­pro­gram­me las­sen ei­ne ver­gan­ge­ne Welt für Jung und Alt wie­der le­ben­dig wer­den. Der Au­f­ent­halt im ar­chäo­lo­gi­schen Park in­mit­ten der Tau­nus­land­schaft macht den Be­such zu ei­nem an­ge­neh­men und er­hol­sa­men Er­leb­nis. Das Ka­s­tell wird auch als stil­vol­ler Rah­men für pri­va­te Fes­te und Fa­mi­li­en­fei­ern ge­nutzt.

Öffnungszeiten

Von März bis Oktober:
Montag bis Sonntag 09:00-18:00 UhrVon November bis Februar:
Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag 09:00-16:00 UhrLetzter Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließung.Besondere Regelungen:
(25./26.12. und 01.01. von 09:00-16:00 Uhr, 24.12. und 31.12. geschlossen)

Preise

Erwachsene 5,00 €
Kinder 3,00 €
Reduzierter Eintrittspreis 3,50 €
(Behinderte, Rentner, Soldaten, Studenten, Zivildienstleistende, Arbeitslosengeld II-Empfänger (mit Ausweis))
Familienkarte 10,00 €

Adresse

Saalburg 1
61350 Bad Homburg v.d. Höhe

Anreise

Mit dem PKW:
An der B 456 zwischen Bad Homburg und Wehrheim
(Anfahrtsskizze auf der Internetseite www.saalburgmuseum.de unter Info – So finden Sie uns)Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit Stadtbuslinie 5 (Bad Homburg) bis Haltestelle Saalburg
Mit der Taunusbahn bis Bahnhof Saalburg/Lochmühle, von dort Fußweg (ca. 45 Minuten)

Kontakt

Römerkastell Saalburg Archäologischer Park

Freizeitangebote in der Nähe

Bauernhöfe
Wehrheim • 2,15 km
Er­leb­nis-Hof Köp­pel­wie­se (Kel­lers La­byrinth)
Der Hof Köppelwiese von Familie Keller ist ein Spiel- und Erlebnisbauernhof mit vielen kleinen und großen Outdoor-Attraktionen auf fast 100.000 m². Die überregional bekannte Hauptattraktion des Hofes ist ein 3 ha großer Irrgarten aus Topinambur (Sonnenblumen), der einen Durchmesser von 200 m und ein Wegenetz von 2,5 km aufweist. Bei diesem Rundgang sollten ca. 40 Minuten eingeplant werden. Der Irrgarten ist zwischen Juli und Oktober geöffnet. Eintrittskarten hierfür sind im Hofladen bzw. bei Familie Keller erhältlich. Am Irrgarten befindet sich auch ein Rasenlabyrinth für Fahrräder und Mountainbikes mit einem Rundkurs von 300 m Länge. Dieser besteht aus Erdwällen und ist bei sportlichen Fahrern sehr beliebt. Fahrräder, Mountainbikes und Helme können vor Ort geliehen werden. Informationen und Eintrittskarten erhältlich in der Straußenwirtschaft. Weiterhin sind viele Freizeit- und Sportaktivitäten auf dem Spielbereich des Hofes vorhanden: Kletterbäume, Strohballen, Fußballtore, Boulebahnen, Volleyballfeld, Schreifässer, KellerGolf® sowie Fußballgolf u.v.m. Natürlich wollen auch die vielen Hoftiere besucht werden: Minipony, Ziegen, Minischweine, Hühner, Hasen, Esel sowie Karpfen in ihrem Fischteich. Der Hofladen ist ab 15. April auf Anmeldung bereits geöffnet, ansonsten während der Irrgartensaison von Juli bis Oktober jeweils von Freitag bis Sonntag (10:00 Uhr bis 18:00 Uhr). Hier können die Besucher frische Landprodukte erwerben, die auf dem Hof produziert werden z.B. Topinambur, Schnittblumen, hausmacher Wurst, Hofschnäpse, Honig aus eigener Herstellung sowie Kürbisse, Zucchinis etc. solange der Vorrat reicht. Bei all dem Aktivangebot auf dem Hof besteht hier die Gelegenheit, kleine Snacks und Getränke (besonders zu empfehlen sind der selbst gekelterte Apfelwein und Apfelsaft) zu sich zu nehmen ebenso wie Kaffee und Kuchen. Selbst gekelterter Apfelwein und frisch gepresster Apfelsaft als köstliche Erfrischung werden während der Saison auch in der Straußenwirtschaft mit überdachtem schattigen Außenbereich angeboten, neben anderen Getränken sowie Kaffee und Kuchen. Wer es kulinarisch rustikal mag, kann auf den Grills, die in verschiedenen Größen den Gästen zur Verfügung stehen, sein mitgebrachtes Verzehr braten. Allerdings ist zu beachten, dass Getränke stets vor Ort erworben werden. Für Veranstaltungen (Kindergeburtstage, private und Familienfeiern, Klassenfeten, Vereins- und sonstige Feiern) steht u.a. auch eine beheizbare Feierhalle mit Bühne (ca. 80 Personen) oder der Apfelweingarten mit 100 m² bis morgens um 01:00 Uhr zur Verfügung. Der Hof ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
mehr
Bauernhöfe