Stadtmuseum Hofheim am Taunus

Hofheim am Taunus
Kunst - Hanna Bekker vom Rath und der Künstlerkreis des Blauen Hauses

Die Hofheimer Kunstszene wurde von den Malerinnen Ottilie W. Roederstein und Hanna Bekker vom Rath begründet. 1920 erwarb Hanna Bekker vom Rath den Landsitz eines Frankfurters am Kapellenberg und verlieh dem Haus eine blau-gelbe Farbgebung. Das „Blaue Haus“, wie es später genannt wurde, entwickelte sich zum zeitweiligen Arbeitsdomizil vieler namhafter Künstler und zu einem Treffpunkt für u.a. Schriftsteller, Musiker, Schauspieler und Politiker.

Seit den zwanziger Jahren engagierte sich die Mäzenin, Sammlerin und spätere Kunsthändlerin für die Künstlerinnen und Künstler des deutschen Expressionismus. Während des Dritten Reiches unterstützte sie mutig und engagiert viele als „entartet“ verfolgte Künstler, indem sie beispielsweise geschützt im privaten Rahmen Ausstellungen organisierte. Auch nach dem Krieg zog das „Blaue Haus“ Künstler nach Hofheim.

Stadtgeschichte

In der Dauerausstellung zur Hofheimer Stadtgeschichte wird die Entwicklung vom regionalen Zentrum im Mittelalter bis hin zum bevorzugten Wohnort im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main dargestellt. „Künstlerblicke“, jeweils kombiniert mit einer Hörstation, leiten vier große Themenbereiche ein, die den Jahreszeiten zugeordnet sind. Dabei steht Frühling für „Moderne Zeiten um 1900", Sommer für „Hinaus auf's Land", Herbst für „Kultur und Natur" und Winter für „Hofheim in der Zeit des Nationalsozialismus".

Die Abteilung „Mühlen und Lederindustrie im Lorsbachtal“ informiert über die Zeit um 1850, als sich am Ufer des Schwarzbachs und seiner Zuläufe mehr als 50 Mühlen aneinanderreihten. Für Generationen waren die Öl- und Getreidemühlen, Hammer-, Papier- und Walkmühlen der Lebensunterhalt. Eine Ausstellungsinstallation zeigt ihre Verteilung zwischen Lorsbach und Hofheim.

Archäologie

Die Entwicklung Hofheims vom frühen Militärposten (Erdlager, Steinkastell) an der Grenze des Imperium Romanum zur zivilen Siedlung wird in der Dauerausstellung „Die Römer in Hofheim“ präsentiert. Die Zeit der römischen Besiedlung wird durch eine Vielzahl von Objekten vorgestellt, die aus der über 150-jährigen archäologischen Erforschung des bedeutenden Fundortes Hofheim stammen.

Preise

3,00 €; ermäßigt 2,00 €
Kinder bis 5 Jahre frei
Kinder von 6-14 Jahren 1,00 €
Eintrittspreise für Sonderausstellungen können abweichen

Adresse

Burgstraße 11
65719 Hofheim am Taunus
Hofheim, Bahnhof
S2
Hofheim, Bahnhof
262, 262, 809, 810, 834, 401, 402, 403, 406

Anreise

Mit dem PKW:
A 66, Abfahrt Zeilsheim, Hattersheim oder Hofheim

Kontakt

Stadtmuseum Hofheim am Taunus
Besucherinfo und Service

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
10:00 ‒ 13:00 Uhr
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Mittwoch
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Donnerstag
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Freitag
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Samstag
11:00 ‒ 18:00 Uhr
Sonntag
11:00 ‒ 18:00 Uhr

Aktuelles Wetter in Hofheim am Taunus

26°,
teilweise bewölkt
Wind: 10 km/h
Luftfeuchtigkeit: 49 %
Sichtweite: 10 km
UV-Index: 9

Nächste 24 Stunden

15:00
26°
0 mm
0 %
9
10 km/h
17:00
26°
0 mm
0 %
6
11 km/h
19:00
26°
0 mm
0 %
2
8 km/h
21:00
23°
0 mm
5 %
1
4 km/h
23:00
21°
0 mm
5 %
0
3 km/h
01:00
19°
0 mm
5 %
0
5 km/h
03:00
18°
0 mm
76 %
0
5 km/h
05:00
17°
0 mm
76 %
0
4 km/h
07:00
18°
0 mm
76 %
1
2 km/h
09:00
21°
0,1 mm
29 %
4
6 km/h
11:00
23°
0 mm
29 %
3
10 km/h
13:00
26°
0 mm
29 %
3
8 km/h
15:00
26°
0 mm
38 %
7
10 km/h