Sie befinden sich hier:

Heimatmuseum Seulberg

Friedrichsdorf
Das lie­be­voll re­stau­rier­te Ge­bäu­de be­her­berg­te um 1780 ei­ne klei­ne Leh­rer­woh­nung und di­en­te als Schu­le und Rat­haus. Die Schu­le be­zog 1898 ein neu­es Ge­bäu­de und als sch­ließ­lich 1964 auch das Bür­ger­meis­ter­amt um­sie­del­te, konn­te der neu ge­grün­de­te Ve­r­ein für Ge­schich­te und Hei­mat­kun­de dort ein Hei­mat­mu­se­um ein­rich­ten. 1995 wur­de es durch ei­nen mo­der­nen An­bau, der wech­seln­den Aus­stel­lun­gen di­ent, er­wei­tert. Der Schwer­punkt der stän­di­gen Ex­po­na­te liegt auf Land- und Haus­wirt­schaft, Hand­werk und Töp­fe­rei. Auch das Seul­ber­ger Ve­r­eins­le­ben mit sei­nen zum Teil jahr­hun­der­teal­ten Tra­di­tio­nen wird be­leuch­tet. Wech­seln­de Aus­stel­lun­gen zu den un­ter­schied­lichs­ten The­men er­gän­zen das An­ge­bot. Be­son­ders be­liebt sind die drei über das Jahr ver­teil­ten Märk­te – Os­ter­markt, Aulo­fen- und Ni­ko­laus­markt. Zahl­rei­che Kunst­hand­wer­ker prä­sen­tie­ren dann ih­re ge­fer­tig­ten Schät­ze und selbst­ge­ba­cke­ner Ku­chen satt lädt zum Ge­nie­ßen und Ver­wei­len ein.The­men:
Wech­seln­de The­men­schwer­punkt von Fächern bis Kunst auf dem Ei. Drei Wech­sel­aus­stel­lun­gen jähr­lich.

Öffnungszeiten

Mittwoch und Donnerstag 09:00–12:00 Uhr
Sonntag 14:00–17:00 Uhr
An den Sonntagen mit Marktgeschehen 10:00–17:00 Uhr
In den hessischen Ferien und feiertags ist das Museum geschlossen.

Adresse

Alt Seulberg 46
61381 Friedrichsdorf

Kontakt

Heimatmuseum Seulberg
Dr. Erika Dittrich

Kommende Veranstaltungen

Ausstellungen
24.06.2018
St­öff­che und Stamm­tisch. Aus der Seul­ber­ger Lo­kal­ge­schich­te
Sonderausstellung im Heimatmuseum Seulberg
Wirtshäuser: Mehr als Speis und Trank Sie waren die Seele des Ortes, fast wichtiger noch als Kirche und Rathaus – die Gasthäuser. Über alle sozialen Schranken hinweg bildeten sie früher den gesellschaftlichen Mittelpunkt der Dorfgemeinschaft. Mit der Sonderausstellung „Stöffche & Stammtisch – Aus der Seulberger Lokalgeschichte“ erinnert das Heimatmuseum Seulberg an die Bedeutung der Gasthäuser, die weit über die Versorgung mit Speis und Trank hinausging. Nicht weniger als sieben Gaststätten zählte der heutige Ortsteil von Friedrichsdorf noch bis in die Nachkriegszeit, darunter ‚Deutsches Haus‘, ‚Zur Rose‘, ‚Homburger Hof‘ und ‚Zum Taunus‘. Sie besaßen große Säle oder abgetrennte Räumlichkeiten, unverzichtbar für Familienfeiern und als Versammlungsort der zahlreichen Vereine, für Tanz, Theater oder politische Veranstaltungen; selbst Sport trieb man unterm Kneipendach. Höhepunkt des Jahres war dann der Lumpenball mit den legendären Liebeslauben und vielen war der Stammtisch ein Zuhause. Welches Lokal man besuchte, hing nicht nur von der Infrastruktur ab. Auch auf die Persönlichkeit der Wirtsleute und ihr Angebot achtete man, wenn es auf einen Schoppen zur „Pauline“ oder zum „Essig“ ging. Jeder wusste, was und wie sie kochten, welche Kapellen sie zum Tanz aufboten und vor allem wann geschlachtet oder gekeltert wurde. Alle Gasthöfe schenkten eigenen Apfelwein aus – eine Tradition, die bewahrt blieb. Mit Jörg Markloff stellt Seulberg den mehrfachen Apfelwein-König Hessens. Dagegen bezog man Bier und Spirituosen üblicherweise von auswärts, beispielsweise den Kräuterlikör von der heute noch bestehenden Destillerie ‚Reichs-Post Bitter‘ in Bad Homburg. Gerne kegelte man, spielte Karten oder fütterte erste ‚Flipper‘ oder die Juke-Box‘, die als Vorboten des technischen Wandels die vielen Musikgruppen verdrängten, mit Kleingeld. In den 1970er Jahren verschwand dann in rascher Folge die gesamte Wirtshauskultur. Die Ausstellung im Heimatmuseum Seulberg, Alt-Seulberg 46 in 61381 Friedrichsdorf läuft vom 24. Juni bis zum 20. Dezember 2018. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 12.30 Uhr und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei! Begleitprogramm: 11. Juli, 19.30 Uhr „Einblick in die Geschichte des Bierbrauens“ mit dem Biersommelier Tobias Reul der Brauerei Brewids/Oberursel 11. August, 17 Uhr Geschichten mit dem Schwätzkreis, musikalisch begleitet von der Hattersheimer Gesanggruppe mit „Lieder rund um den Apfelwein“ (im Rahmen des Dippe- und Brunnenfestes) 22. August, 19.30 Uhr Stammtisch mit der Schützengesellschaft 1524 12. September, 19.30 Uhr Gin-Tasting mit Max Henrichs von Irving-Gin, Bad Homburg 13. September, 19.30 Uhr Bierverkostung mit dem Biersommelier Tobias Reul der Brauerei Brewids/Oberursel 26. September, 19.30 Uhr Sellwicher Stöffche vom Apfelweinkönig – Verkostung mit dem mehrfachen Hessischen Apfelweinkönig Jörg Markloff
mehr
Ausstellungen

Freizeitangebote in der Nähe