Sie befinden sich hier:

Backhaus/Heimatmuseum Gemünden

Weilrod
Das mas­si­ve Un­ter­ge­schoss des heu­ti­gen Hei­mat­mu­se­ums war ur­sprüng­lich ei­ne Ka­pel­le. Die Ers­ter­wäh­nung da­tiert auf das Jahr 1580. Im Jahr 1996 wur­den je­doch im In­ne­ren Wand­ma­le­rei­en mit bib­li­schen Mo­ti­ven ent­deckt, die aus dem Spät­mit­telal­ter stam­men. Die se­hens­wer­ten Fres­ken sind die Res­te ei­nes Zy­klu­ses von Sze­nen aus dem Al­ten und Neu­en Te­s­ta­ment. Sie rei­chen vom Sün­den­fall über Ma­riä Ver­kün­di­gung und Heim­su­chung bis zum Un­gläu­bi­gen Tho­mas.Nach dem Bau ei­ner neu­en, grö­ße­ren Kir­che in Ge­mün­den 1840 wur­de die Ka­pel­le pro­fa­niert und als Back­haus be­nutzt. Auch heu­te wird dort noch bis­wei­len Brot ge­ba­cken. Von 1948 bis 1972 fun­gier­te das Ge­bäu­de - üb­ri­gens das äl­tes­te im Ort - als Rat­haus, seit­her als Hei­mat­mu­se­um. Nach der Ge­biets­re­form 1972 wur­de durch den Land­frau­en­ve­r­ein Ge­mün­den das Hei­mat­mu­se­um in den obe­ren Räu­men er­rich­tet.

Öffnungszeiten

Besichtigungen sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Adresse

Am Sattelbach 9
61276 Weilrod-Gemünden

Kontakt

Heimatmuseum Gemünden

Freizeitangebote in der Nähe