Sie befinden sich hier:

Villa Bonn (Rathaus der Stadt Kronberg im Taunus)

Kronberg im Taunus
Seit den 1860 Jah­ren hat­ten Ba­ruch und Bet­ty Bonn, geb. Schus­ter ei­nen Land­sitz in Kron­berg, der der weit­ver­zweig­ten Frank­fur­ter Ban­kiers­fa­mi­lie als Som­mer­au­f­ent­halt di­en­te. Nach Ba­ruch Bonns Tod über­nah­men Phi­l­ipp Bonn und sei­ne Schwes­ter Char­lot­te Wetz­lar die Füh­rung des Hau­ses für die Fa­mi­lie. Nach Phi­l­ipps Tod ließ sein Bru­der Wil­helm die be­ste­hen­den Ge­bäu­de nie­der­le­gen und die heu­ti­ge re­prä­sen­ta­ti­ve Vil­la er­rich­ten. Bonn war 1863 als Mit­ar­bei­ter des Frank­fur­ter Bank­hau­ses La­zard-Spey­er-El­lis­sen nach New York ent­sandt wor­den und stieg dort zum Ge­schäfts­füh­rer der Toch­ter­bank Spey­er & Co auf. Frank­fur­ter Bank­häu­ser und die von Bonn ge­grün­de­te Fir­ma Ruet­te & Bonn wa­ren stark an der Fi­nan­zie­rung ame­ri­ka­ni­scher Ei­sen­bahn­li­ni­en be­tei­ligt. Mit dem hier­aus ent­stan­de­nen Ver­mö­gen stat­te­te Bonn, 1885 als Teil­ha­ber von La­zard-Spey­er-El­lis­sen nach Frank­furt zu­rück­ge­kehrt, großz­ü­g­ig Stif­tun­gen in ver­schie­dens­ten Be­rei­chen aus. Wil­helm Bonn starb 1910 in Kron­berg. Die Fa­mi­lie hat­te sich ins­ge­s­amt nach En­g­land ori­en­tiert und so ver­kauf­te sein Sohn, Sir Max Bonn, sch­ließ­lich 1922 das An­we­sen an die Stadt Kron­berg, die es seit­dem als Rat­haus nutzt.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:00-12:00 Uhr

Adresse

Katharinenstr. 7
61476 Kronberg im Taunus

Kontakt

Stadt Kronberg im Taunus

Freizeitangebote in der Nähe