Sie befinden sich hier:

Paulinenschlößchen

Bad Soden am Taunus
Das Pau­li­nen­schlöß­chen wur­de 1847 im Auf­trag von Her­zo­gin Pau­li­ne von Nas­sau er­baut, die 1841 in So­den kur­te. Da ihr die Kur so gut be­kam, ent­sch­loss sie sich, in So­den ei­nen ei­ge­nen Som­mer­sitz bau­en zu las­sen. 1855 ver­kauf­te sie das Ge­bäu­de an den Sani­täts­arzt Dr. Ge­org Thi­le­ni­us. Bis zum Wei­ter­ver­kauf im Jah­re 1909 an die Stadt war es ei­ne be­lieb­te Pen­si­on, in der in den 70er und 80er Jah­ren Fürs­ten, Mi­nis­ter, Of­fi­zie­re, Prin­zen und Prin­zes­sin­nen, u.a. Fürs­tin Bis­marck und ih­re Toch­ter, wäh­rend ih­rer Kur wohn­ten. Heu­te ist dort un­ter an­de­rem das Bür­ger­büro der Stadt Bad So­den am Tau­nus un­ter­ge­bracht.

Adresse

Kronberger Straße 1
65812 Bad Soden am Taunus

Kontakt

Stadt Bad Soden am Taunus

Freizeitangebote in der Nähe