Sie befinden sich hier:

Hundertwasserhaus Bad Soden

Bad Soden am Taunus
Das Bad So­de­ner Hun­dert­was­s­er­haus geht zu­rück auf und hat sei­nen Na­men von dem ös­t­er­rei­chi­schen Künst­ler Frie­dens­reich Hun­dert­was­ser (1928-2000). Das Wohn­ge­bäu­de, des­sen Grund­stein im No­vem­ber 1990 ge­legt wur­de, be­zieht das ers­te Bad So­de­ner Kur­haus, das Haus Bo­cken­hei­mer, aus dem Jah­re 1722, mit ein. 17 völ­lig un­ter­schied­li­che Woh­nun­gen von 120 bis 230 Quad­r­at­me­ter be­fin­den sich in dem Haus, das ei­nen neun­stö­cki­gen, 30 Me­ter ho­hen Turm be­sitzt.

Öffnungszeiten

Nur von außen zu besichtigen

Adresse

Zum Quellenpark 38
65812 Bad Soden am Taunus

Freizeitangebote in der Nähe

Parks & Gärten
Bad Soden am Taunus • 0,06 km
Qu­el­len­park
Der Quellenpark in Bad Soden wurde ab 1856 angelegt und bis 1872 zu seiner jetzigen Größe mehrfach erweitert. Die Gestaltung wurde größtenteils von Sodener Bürgern unter Leitung des Biebricher Gartendirektors Thelemann übernommen. Der Park liegt sozusagen im Herz der Altstadt ganz in der Nähe der evangelischen Kirche und der 1883 erbauten ersten hölzernen Trinkhalle, die 1955 durch eine gläserne ersetzt wurde. Diese dient seit Aufgabe der Kur 2001 als Tanzschule. Auch das erste Bade- und Logierhaus am heutigen Franzensbader Platz, das heute Teil des Hundertwasserhauses ist, befindet sich in unmittelbarer Nähe des Quellenparks. Im Quellenpark befindet sich die Solquelle (Nr. IV), die schon 1567 durch den Frankfurter Magistrat geprüft wurde. Die Quelle diente zusammen mit dem nahe gelegenen Wiesenbrunnen zur Salzgewinnung im früheren Gradierwerk der Saline. 1856 wurde die Quelle neu gefasst; 30 Jahre später entstand über ihr der Sodenia-Pavillon, der mit der Sodenia als Quellgöttin Wahrzeichen der Stadt Bad Soden am Taunus ist. 1890 wurde dem zwei Jahre zuvor verstorbenen Sanitätsrat Dr. Köhler im Mittelbau der hölzernen Trinkhalle ein Denkmal gesetzt, das sich heute in der Nähe des nördlichen Parkeingangs befindet. Der Sodenia-Pavillon wurde im Jahr 2017 restauriert. Besonderheiten: Besonders sehenswert ist die Sodenia-Statue im Sodenia-Pavillion, eines der Wahrzeichen der Stadt Bad Soden.
mehr
Parks & Gärten
Kur- und Erholungsorte
Bad Soden am Taunus • 0,37 km
Heil­bad Bad So­den am Tau­nus
Windgeschützt und idyllisch am Südhang des Taunus gelegen, präsentiert sich Bad Soden am Taunus als weltoffene Stadt, die kulturelle Akzente setzt. Und das mit gutem Grund. Schon im 19. Jahrhundert zog es Musiker und Literaten wie Richard Wagner, Felix Mendelssohn Bartholdy, Peter Tschaikowsky, Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Iwan Turgenjew und die Gebrüder Tolstoi in die Badestadt und machten sie zu einem berühmten Treffpunkt für Künstler. Bad Soden am Taunus bietet eine hohe Wohn- und Lebensqualität. Zahlreiche Feste locken Besucher aus nah und fern in die traditionsreiche Badestadt. Ein Höhepunkt ist das Sommernachtsfest am dritten Samstag im August, das Bad Soden am Taunus zu einer großen Festmeile macht. Musik und Verkaufsstände zaubern ein südländisches Flair in die Straßen der Stadt. Jazzfans kommen bei der beliebten Konzertreihe „Jazz am Quellenpark“ voll auf ihre Kosten, Klassikliebhaber freuen sich im September auf die Mendelssohn Tage der Musik. Ärzte aller Fachrichtungen, die Kliniken des Main-Taunus-Kreises, die Main-Taunus-Privatklinik und das Medico-Palais mit Inhalations- und Sauerstoffzentrum sowie Derma-Zentrum machen Bad Soden am Taunus zu einem der Top-Gesundheitsstandorte der Region. Frei zugängig sind die einmaligen und gesundheitsfördernden Heilquellen, die Erholungsuchende in den Parks der Stadt finden. Das Freibad Bad Soden, ein schönes modernes Bad, das optisch und technologisch auf dem neuesten Stand ist, lädt ein zum Schwimmen in der schönen Natur des Altenhainer Tales.
mehr
Kur- und Erholungsorte