Sie befinden sich hier:

Burg Reifenberg

Schmitten im Taunus
Burg Rei­fen­berg wird erst­mals 1331 ur­kund­lich er­wähnt. Die Er­bau­ung der Burg er­folg­te je­doch (ver­mut­lich) mehr als ein­hun­dert Jah­re zu­vor. Es gibt so­gar Hin­wei­se dar­auf, dass der Bau­be­ginn der mit­telal­ter­li­chen An­la­ge be­reits im zehn­ten oder elf­ten Jahr­hun­dert statt­ge­fun­den hat. Die Burg war im Be­sitz des Ge­sch­lechts der Rif­fen­ber­ger, die mit den Hatt­stei­nern ver­wandt wa­ren. Da­her könn­te es sein, dass Burg Rei­fen­berg im heu­ti­gen Sch­mit­ten-Obe­rei­fen­berg, er­rich­tet wur­de, weil Burg Hatt­stein zu klein ge­wor­den war.Die Be­woh­ner von Burg Rei­fen­berg wa­ren in zahl­rei­che Feh­den ver­wi­ckelt, auch fa­mi­lien­in­tern. Im­mer wie­der kam es zu Kämp­fen zwi­schen den ver­schie­de­nen Li­ni­en der Rif­fen­ber­ger. Im Rah­men der sog. "Hatt­stei­ner Feh­de" (1428-1435) er­ober­ten die Be­woh­ner von Burg Rif­fen­berg zu­sam­men mit Frank­furt und Kur­mainz im Jah­re 1432 Burg Hatt­stein und zer­stör­ten sie sch­ließ­lich im Jahr 1467.Im Jahr 1560 er­obert Fried­rich von Rif­fen­berg die zur Wet­terau-Li­nie der Rif­fen­ber­ger ge­hö­ren­de Burg Rif­fen­berg. Im Jahr 1587 ließ er sie nie­der­b­ren­nen. Dar­auf­hin wur­de die Burg wie­der­her­ge­s­tellt, sie war al­ler­dings wäh­rend des Drei­ßig­jäh­ri­gen Krie­ges er­neu­ten Zer­stör­un­gen aus­ge­setzt.Im Jahr 1632 ver­lor der letz­te Rit­ter von Rei­fen­berg (Rif­fen­berg) Phi­l­ipp Lud­wig die Burg zeit­wei­lig an die Schwe­den und ab 1644 an die kai­ser­li­chen Trup­pen. Zwei Jah­re spä­ter wur­de die Burg zer­stört. Erst nach dem West­fä­li­schen Frie­den er­hielt Phi­l­ipp Lud­wig die Burg zu­rück und ließ wie­der auf- und um­bau­en.Im fran­zö­sisch pfäl­zi­schen Krieg wur­de die Burg im Jahr 1689 end­gül­tig zer­stört.Tag der of­fe­nen Burg:
Von April bis Ok­tober an je­dem letz­ten Sonn­tag im Mo­nat.
Ab 14:00 Uhr hei­ßen der Burg­ve­r­ein und die Rei­fen­ber­ger Härm­leins Sie mit Kaf­fee und Ku­chen, Tanz­auf­trit­ten und Ge­schich­ten­er­zäh­lun­gen herz­lich will­kom­men.Ge­führ­te Tou­ren:
Nach Ab­spra­che mög­lich

Öffnungszeiten

Samstag bis Sonntag und an Feiertagen ab 9:00 Uhr (bis Einbruch der Dunkelheit). An anderen Tagen kann der Schlüssel gegen Pfandhinterlegung ausgeliehen werden.

Preise

Eintritt frei

Adresse

Schloßstraße
61389 Schmitten im Taunus-Oberreifenberg

Anreise

Die Burg befindet sich zentral im alten Ortskern von Oberreifenberg, unweit der historischen Kirche St. Georg und des Bassenheimer Palais am Ende der Schloßstraße.Nehmen Sie die Buslinie 80/57 bis zur Haltestelle Oberreifenberg, Kirche.

Kontakt

Burgverein Reifenberg

Freizeitangebote in der Nähe