Kultur & Geschichte

Der Taunus ist voller Geschichte und Geschichten. Von Kelten, Römern, Germanen und anderen. Zu finden mitten in der Landschaft, zu besichtigen in historischen Bauwerken und Museen, zu erleben bei prachtvollen Festen. Zahlreiche Kirchen laden Interessierte zu einem Besuch ein. Und inmitten all dieser Zeugnisse vergangener Zeiten ist der Taunus auch voller lebendiger Kunst und Kultur der Gegenwart (Titelbild: Burg Kronberg © Taunus Touristik Service e.V.)

Angebotssuche

Karte
Filter
201 Ergebnisse
jetzt geschlossen *
14:00 ‒ 20:00 Uhr
Altana Kulturstiftung im Sinclair-Haus
Bad Homburg v.d. Höhe
"Kunst und Natur" stehen im Zentrum der Aktivitäten der ALTANA Kulturstiftung. Es ist ihr ein Anliegen, das Bewusstsein für die Bedeutung und unsere Verantwortung gegenüber der Natur zu entwickeln und zu schärfen - in der Auseinandersetzung mit der Kunst. Raum für die Begegnung mit der Kunst bietet das Sinclair-Haus
Altes Rathaus / Marktplatz
Bad Nauheim
Geschichte trifft Gegenwart: Der historische Marktplatz mit dem alten Rathaus ist heute beliebter Treffpunkt für Menschen jeden Alters. Hier trifft man sich zum Essen, Schwatzen und Ausgehen oder startet einen Rundgang durch die historische Altstadt.
Altstadt Kronberg
Kronberg im Taunus
Kronberg im Taunus hat sich über die Jahrhunderte hinweg an vielen Stellen seinen historisch gewachsenen Charakter bewahrt. Die Burg Kronberg als Kern der Siedlung, die malerischen Altstadtgassen mit ihren mittelalterlich anmutenden Fachwerkhäusern: Es ist ein Vergnügen, durch die Kronberger Altstadt zu schlendern und
heute geschlossen *
Amthof-Galerie
Bad Camberg
Die Amthof-Galerie ist aus einer Initiative von Künstlerinnen und Künstlern aus Bad Camberg und dem Goldenen Grund hervorgegangen. Sie bietet der Öffentlichkeit die Möglichkeit, Künstler aus der Region und ihre Arbeiten in wechselnden Ausstellungen kennen zu lernen. Themen: Malerei, Bildhauerei, Fotografie - Ausste
Atelier Huiza Müller-Lim
Friedrichsdorf
Die Künstlerin Huiza Müller-Lim bietet in ihrem Atelier regelmäßig Mal- und Zeichenkurse an. Sie studierte an der Kunsthochschule Mainz sowie an der J.W. Goethe-Universität in Frankfurt als Schülerin von Prof. Schütz Kunst und Kunstpädagogik. Seit 1996 präsentiert sie ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen in Frank
Ausgrabung Glashütte "An der Emsbachschlucht"
Glashütten
Geführte Touren: Nach Beendigung der Grabung "An der Emsbachschlucht" wurden die Ofenreste des Haupt- und der vier Nebenöfen konserviert, sodass die Anlage als bedeutendes Kulturdenkmal eines spätmittelalterlichen Glashandwerkerbetriebes im Hochtaunuskreis erhalten bleibt und besichtigt werden kann.
Backhaus/Heimatmuseum Gemünden
Weilrod
Das massive Untergeschoss des heutigen Heimatmuseums war ursprünglich eine Kapelle. Die Ersterwähnung datiert auf das Jahr 1580. Im Jahr 1996 wurden jedoch im Inneren Wandmalereien mit biblischen Motiven entdeckt, die aus dem Spätmittelalter stammen. Die sehenswerten Fresken sind die Reste eines Zykluses von Szenen aus
Badehaus im Alten Kurpark
Bad Soden am Taunus
Im Jahre 1870 wurde auf Betreiben von Dr. Georg Thilenius ein Badehaus im Kurpark geplant und gebaut – an der Stelle, wo einst das Gradierwerk der Saline stand. Wiederholt den Bedürfnissen der Kur angepasst, wurde es unter anderem 1905/06 um ein Stockwerk erhöht. 1997 komplett saniert und umgebaut, befinden sich seitde
Bambi & Camera - Kino in Bad Schwalbach
Bad Schwalbach
In zwei Kinosälen bietet das Bad Schwalbacher Kino das aktuelle Kinoprogramm. Sneak-Previews, hin und wieder eine Ladies Night zu besonderen Filmen, saisonale Events – z.B. an Halloween – und viele weitere Aktionen runden das Angebot ab.
Barockkirche Born
Hohenstein
Die Planung der Borner Kirche wurde schon im Jahr 1699 in Angriff genommen, mit dem Bau wurde aber erst 1701 begonnen, fertiggestellt wurde das Kirchengebäude nach zweijähriger Bauzeit im Spätsommer 1703. Die Borner Kirche ist die einzige evangelische Fachwerkkirche Westhessens. Ein besonderes Highlight der Kirche
Barockkirche Hasselbach
Weilrod
Geschichte: Als einziger der Weilroder Ortsteile hat Hasselbach die Zeiten der Reformation, religiös gesehen, unverändert überstanden – und ist heute katholische Enklave der Großgemeinde. Denn während 1526 Graf Philipp von Nassau-Weilburg in seinen Weilnauer Gebieten die Reformation einführte, blieb Hasselbach katholi
Berliner Mauer - Teilstücke
Kronberg im Taunus
Am 20. Jahrestag des Mauerfalls 2009 wurden die drei Teilstücke der Berliner Mauer vom Potsdamer Platz, die der Stadt geschenkt worden waren, am Berliner Platz aufgestellt. Der Berliner Platz war im März 1961 als Zeichen der Verbundenheit mit der Frontstadt des Kalten Krieges benannt worden.
jetzt geöffnet *
06:00 ‒ 22:00 Uhr
Bhakti Marga Meditations- und Seminarzentrum Shree Petha Nilaya
Heidenrod
Shree Peetha Nilaya - Der Ashram und das Spirituelle Veranstaltungszentrum Inmitten der üppigen Felder und Wälder des berühmten deutschen Taunus, lädt Shree Peetha Nilaya, das "Haus des Maha Lakshmi", dazu ein, zu entdecken, was tief in Ihrem Herzen liegt. Es ist ein Ort, um sich tiefer mit sich selbst und andere
jetzt geschlossen *
11:00 ‒ 17:00 Uhr
BraunSammlung
Kronberg im Taunus
In beinahe jedem Haushalt fand sich eines der Exponate. Die BraunSammlung zeigt, was in den vergangenen 90 Jahren das Alltagsleben einfacher machte – und schöner. Die Geschichte der Firma Braun ist untrennbar verbunden mit der Geschichte des internationalen Industriedesigns. Braun hat es geprägt, und damit dessen langj
jetzt geschlossen *
08:00 ‒ 20:00 Uhr
Burg Altweilnau
Weilrod
Von der Aussichtsplattform genießt der Besucher einen herrlichen Rundblick über das Weiltal bis nach Riedelbach auf der einen Seite und zum Treisberg auf der anderen Seite, den idyllischen Ort Altweilnau sowie den Nachbarort Neuweilnau mit dem hübschen Nassauer Schloss Neuweilnau. Geführte Touren: Geführte Wanderun
temporär geschl. *
Burg Eppstein
Eppstein
Burg Eppstein über der Altstadt ist mit ihren imposanten Befestigungsanlagen als gut erhaltenes Verteidigungssystem des 14. und 15. Jahrhunderts erlebbar. Eindrucksvoll präsentiert sich der einstige Adelssitz als Machtsymbol der Herren von Eppstein, die im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbe
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 18:00 Uhr
Burg Hohenstein
Hohenstein
Burg Hohenstein ist eine der größten und schönsten Burgruinen der Region. Seit der hessischen Gebietsreform ist die Burg Namensgeberin für die Gemeinde "Hohenstein". Das imposante Bauwerk liegt reizvoll über der waldreichen Mittelgebirgslandschaft des Untertaunus im wohl schönsten Abschnitt des Aartals. Das trutzig
Burg Kronberg
Kronberg im Taunus
Burg Kronberg ist ein eindrucksvolles Beispiel mittelalterlicher Baukunst, anhand dessen sich der Wandel von einer Verteidigungsanlage zur Wohnburg nachvollziehen lässt. Das weiträumige Außengelände mit Prinzengarten, Lehrergarten und Eibenhain ist für Naturliebhaber ein besonderes Erlebnis. Im Hof der Oberburg steht H
Burg Reifenberg
Schmitten im Taunus
Burg Reifenberg wird erstmals 1331 urkundlich erwähnt. Die Erbauung der Burg erfolgte jedoch (vermutlich) mehr als einhundert Jahre zuvor. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass der Baubeginn der mittelalterlichen Anlage bereits im zehnten oder elften Jahrhundert stattgefunden hat. Die Burg war im Besitz des Geschlech
heute geschlossen *
Burg- und Stadtmuseum
Königstein im Taunus
Schon das Gebäude selbst ist ein Museumsstück; es hat siebenhundert Jahre Königsteiner Geschichte gesehen. Der massive Unterbau ist das untere Burgtor der Festung Königstein. Fast zweihundert Jahre bis 1909 diente das Obergeschoss als Rathaus. In diesen Räumen ist seit 1968 das Museum untergebracht. Es zeigt die ge
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 19:00 Uhr
Burgruine Falkenstein
Königstein im Taunus
Um 1100 errichteten die Grafen von Nürings auf dem Falkensteiner Burgberg einen Wohnsitz. Nach Aussterben der männlichen Linie wurde die Grafschaft Nürings zunächst von den Herren von Münzenberg und anschließend von den Herren von Bolanden-Falkenstein übernommen. Philipp I. von Falkenstein ließ einige Meter östlich
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 19:00 Uhr
Burgruine Königstein
Königstein im Taunus
Die ältesten sichtbaren Mauerteile von Burg Königstein stammen aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Sie stehen im „Fischgrätmauerwerk“ im Süden und Westen der Befestigungsanlage. Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert zur Sicherung der wichtigen Reichstraße Frankfurt - Köln erbaut. Im Laufe der Jahrhun
Burgruine Wallrabenstein
Hünstetten
Die von Graf Walram von Nassau-Idstein erbaute und 1392 erstmals erwähnte Burg Wallrabenstein liegt strategisch günstig am Ausläufer einer zum Wörsbachtal hin steil abfallenden Anhöhe. Die Burg war Ausgangspunkt für die gesamte Siedlung, deren Ortsbefestigung sich hier anschloss, und wurde nach dem Tode Walrams häufig
heute geschlossen *
Central Garage
Bad Homburg v.d. Höhe
Auf drei Ebenen können Automobilisten, Motorradfahrer und Fans klassischer Automobiltechnik ihrer Faszination für historische Fahrzeuge nachgehen. Auf Texttafeln mit Abbildungen und ausgewählten Originalen lässt sich viel aus der Technik- und Automobilgeschichte erfahren, aber auch die regionalen und kulturellen Einflü
Dankeskirche
Bad Nauheim
Die Dankeskirche ist die zentrale evangelische Kirche in Bad Nauheim. Mit ihrem 70 Meter hohen Turm ist sie ein Wahrzeichen Bad Nauheims. Sie wurde von 1903 bis 1906 erbaut. Es handelt sich um eine neugotische Hallenkirche aus dunklem Lungstein aus Basaltbrüchen in Londorf. Außerdem ist dort Platz für bis zu 800 Besuch
Dem Himmel entgegen - Hommage á Pablo Casals
Kronberg im Taunus
Im Victoriapark, in der Nähe des Schillerweihers steht die Plastik des Bildhauers Walter Schembs "Dem Himmel entgegen - Hommage à Pablo Casals". Sie wurde der Kronberg Academy zum 20-jährigen Jubiläum 2013 geschenkt.
106km1.522hm
Deutscher Limes-Radweg
HeidenrodStreckenroute
Wer sich nicht nur für das römische Erbe im Taunus interessiert, sondern gleichzeitig eine sportliche Herausforderung sucht, ist auf dem zweiten Abschnitt des Deutschen Limes-Radweg bestens aufgehoben. Rund 100 km führen im Taunus von West nach Ost, durch Wiesen und Wälder vorbei an den beeindrucken
Deutsches Äppelwoi-Theater Bad Homburg
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Deutsche Äppelwoi-Theater in Bad Homburg ist eine Institution. Schräg und schrill, aber dennoch tiefschürfend und feinsinnig geht es zu in den Shows der kleinen Bühne, außerdem immer temporeich und mit vielen Ohrwürmern. Und das Publikum spielt mit: Kommentare oder Fragen der Zuschauer werden in die Show eingebunde
Dorfbrunnen Oberems
Glashütten
Nachguss des historischen Dorfbrunnens von 1879 der ehemals selbstständigen Gemeinde Oberems.
Dorfmuseum Laubuseschbach
Weilmünster
Das Dorfmuseum wurde im Jahre 2000 eröffnet und verfügt über 7 Räume mit einer Ausstellungsfläche von ca. 130 qm. Im Museum sind Dauerausstellungen aus den Bereichen Gesundheit, Wohnkultur, Landwirtschaft, Handwerk sowie eine Gastwirtschaft zu besichtigen. Ferner sind hier öfters Wechselausstellungen sowie kleinere
Elvis-Stele
Bad Nauheim
Ein Denkmal für Elvis Presley, den King of Rock 'n' Roll: Fans aus aller Welt pilgern in das „European Home“ von Elvis, wo er während seiner Militärzeit von 1958 bis 1960 lebte. Die 1995 errichtete Stele steht vor dem Hotel Grunewald, in dem Elvis Presley vom 11. Oktober 1958 bis 3. Februar 1959 gewohnt hat. Das aus
temporär geschl. *
Erlebnisausstellung im Taunus-Informationszentrum
Oberursel (Taunus)
+++ Die Erlebnisausstellung bleibt zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen. +++ In der Erlebnisausstellung des Naturpark Taunus kann man auf spielerische Weise in die Rolle des Naturforschers, des Ausflüglers oder des Kulturliebhabers schlüpfen und Interessantes über Region und L
Eschborn K Kino und Kleinkunst
Eschborn
Im Herzen des Main-Taunus-Kreises befindet sich eines der ältesten kommunalen Kinos Deutschlands. Eschborn K, das Kino und Kleinkunstbühne gleichermaßen ist, besticht durch seine Clubatmosphäre. Im Jahr 2004 feierte das charmante Filmtheather seinen 30. Geburtstag, im Jahr 1972 lief der erste Film.
Evangelische Erlöserkirche
Bad Homburg v.d. Höhe
Geschichte: Die Erlöserkirche wurde am 17.05.1908 in einem großen Festakt in Anwesenheit des Kaiserpaares Wilhelm II. und Auguste Victoria sowie der Repräsentanten der Stadt, des Landkreises und der Provinzverwaltung unter großer Beteiligung der Homburger Bürgerschaft feierlich eingeweiht. Der Umstand, dass Bad Ho
Evangelische Immanuel-Kirche
Königstein im Taunus
Geschichte: Die evangelische Kirche Königsteins wurde 1888 als neugotische Kirche errichtet. Damals diente sie der erst im Entstehen begriffenen Kirchengemeinde und den Angehörigen des Nassauischen Hauses als Hofkirche. Herzog Adolph und Herzogin Adelheid-Marie haben wesentlich zur Ausstattung der Kirche beigetragen.
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 18:00 Uhr
Evangelische Johanniskirche
Kronberg im Taunus
Vorgängerbau der heutigen Johanniskirche war eine um 1355 von den Herren von Kronberg erbaute Johanniskapelle. Nachdem ein Brand 1437 große Teile Kronbergs verwüstet und auch die Kapelle in Mitleidenschaft gezogen hatte, begannen die Herren von Kronberg unter Frank IX., „der Reiche“, um 1440 mit dem Bau einer größeren
Evangelische Kapelle Reinborn
Waldems
Geschichte: Die kleine Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert, geht aber auf ältere Vorgängerbauten zurück. Besonderheiten: Neben der Kirche steht eine tausendjährige Linde (Naturdenkmal). Hier beginnt und endet auch ein Meditationsrundweg nach dem Sonnengesang des Franz von Assisi.
Evangelische Kirche Burg-Hohenstein
Hohenstein
Die kleine beschauliche Kirche in Burg-Hohenstein wurde im Jahr 1884 im Stile der Neo-Gotik erbaut. Seit dem Jahr 1974 trägt des Gotteshaus den Namen "Gustav-Adolf-Kirche", das das Gustav-Adolf-Werk damals sehr viel Geld zum Bau der Kirche dazugab. Das Besondere an der kleinen, 120 Personen fassenden Kirche ist die
Evangelische Kirche Burgholzhausen
Friedrichsdorf
Geschichte: Erbaut 1717–1719. Saalkirche mit dreiseitigem Schluss. Bemerkenswert ist die Decke, die ganz aus Lärchenholz gearbeitet ist. Kanzel und Altar stammen ebenfalls aus der Bauzeit und zeichnen sich durch reiche Verzierung aus. Den Schlüssel für die Kirche erhalten Sie im Pfarramt, Hintergasse 6. Da das Pfar
Evangelische Kirche Friedrichsdorf
Friedrichsdorf
Geschichte: Eine Gründung der Hugenotten, erbaut 1834–1837 von Jakob Westerfeld nach Plänen von Rudolf Burnitz. Das Innere der Kirche zeigt sehr deutlich das auf das Alte Testament zurückgehende Bilderverbot der Hugenotten. Die Kirche kann täglich besichtigt werden, außer sonntagvormittags. Besonderheiten: Der Kir
Evangelische Kirche Grävenwiesbach
Grävenwiesbach
Geschichte: Die klassizistische Dorfkirche ist eine der größten in der Umgebung. Der Schlossbaumeister der Fürsten von Nassau-Usingen erbaute sie in den Jahren 1737/38. Der 36 Meter hohe Turm hat vier Glocken. Das Innere der Kirche ist ein Paradebeispiel für den bewusst schlichten Stil protestantischer Kirchen. Teile
Evangelische Kirche Köppern
Friedrichsdorf
Die frühesten Angaben zu einer Kirche in Köppern gehen auf das 16. Jahrhundert zurück. Ein Dokument, das in das Jahr 1562 datiert, belegt den Kauf einer kleinen Glocke für diese Kirche. Doch die alte Kirche befand sich in keinem guten Zustand, so dass ein Neubau angestrebt wurde. Schließlich konnte 1727 nach den Plänen
Evangelische Kirche Oberliederbach
Liederbach am Taunus
Geschichte: Die Evangelische Pfarrkirche wurde 1833/1834 aus Freudenberger Sandstein im klassizistischen Stil als Saalbau mit Einturmfassade erbaut. Im 16. Jahrhundert wurde durch den Landgrafen von Hessen in Oberliederbach die Reformation eingeführt. Zum Kirchspiel Oberliederbach gehörten Niederhofheim, der Hof Hause
Evangelische Kirche Seulberg
Friedrichsdorf
Geschichte: Die Grundsteinlegung für den Kirchenbau in Seulberg fand am 19. September 1862 statt. Die Arbeiten konnten 1864 abgeschlossen werden. Die Seulberger Kirche ist im neugotischen Stil erbaut und wirkt in ihren architektonischen Formen und Ausmaßen einfach und edel. Besonderheiten: Ein besonderes Merkmal i
Evangelische Kirche Wehrheim
Wehrheim
Die evangelische Kirche in Wehrheim entstand in den Jahren 1779 bis 1781. Der hohe Kirchturm ist bereits für Autofahrer auf der B 456 von der Saalburg kommend gut zu erkennen. Das Holz der Kreuzigungsgruppe am Altar der Kirche stammt von der "Lutherlinde", die am 31.10.1817 anlässlich des 300. Reformationstages in
Evangelische Kirche zum heiligen Kreuz in Breithardt
Hohenstein
Die Evangelische Kirche in Hohenstein-Breithardt wurde zwischen den Jahren 1100 und 1200 gebaut und ist die älteste Kirche der Umgebung. Sie trägt den Namen "Kirche zum heiligen Kreuz". Der Kirchturm ist im romanischen Stil errichtet, die Kirche wurde vollständig aus Taunusschiefer gebaut. Besonders für die Breitha
Evangelische Laurentiuskirche Arnoldshain
Schmitten im Taunus
Geschichte: Die Laurentiuskirche wurde erstmals im Jahr 1215 erwähnt- vermutlich wurde sie 1156 erbaut. Ungefähr um 1480/1490 haben die Reifenberger sie zur heutigen Größe umgebaut. Ursprünglich war sie katholisch, um 1530 wurde sie evangelisch. In ihrer frühen Geschichte gab es immer wieder Streit um ihre Konfession.
Evangelische Laurentiuskirche Usingen
Usingen
Geschichte: Mit ihrem wuchtigen Turm stellt die evangelische Laurentiuskirche ein Wahrzeichen der Stadt Usingen dar. Eine Kirche an dieser Stelle ist erstmals 1207 bezeugt. 1478-1518 ersetzte man sie durch eine spätgotische Kirche, die teilweise dem Stadtbrand von 1635 zum Opfer fiel. 1651-58 erfolgte ihr Wiederau
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 17:00 Uhr
Evangelische Markus-Gemeinde Schönberg
Kronberg im Taunus
Die evangelische Markus-Gemeinde Schönberg ist seit 1978 in einem modernen Bau (Architekt: Tassilo Sittmann) auf dem Gelände der ehemaligen Villa Spiess beheimatet. Seit 2005 schmückt den Kirchenraum ein Fenster des Glasbildners Johannes Schreiter. Der ehemalige Professor der Frankfurter Städelschule gehört seit ü
Evangelische Martin-Luther-Kirche
Königstein im Taunus
Geschichte: 1914 ging mit der Einweihung der Martin-Luther-Kirche (die damals einfach Evangelische Kirche hieß) ein langgehegter Wunsch der Evangelischen Gemeinde in Erfüllung. Bürger evangelischen Bekenntnisses hatte es seit der Reformation gegeben, ein eigenes Gotteshaus jedoch fehlte. Erst durch die Eröffnung des O
heute geschlossen *
Evangelische Martinskirche
Bad Camberg
Das markante rote Backsteingebäude, das mit dem Pfarrhaus eine harmonische Einheit bildet, stammt aus dem Jahr 1897. Der Name Martinskirche verweist auf den Reformator Martin Luther. Besonders beeindruckend ist das große, Runde Kirchenfenster über dem Eingang, dass in der hellen Kirche bei dem richtigen Sonnenstand ein
Evangelische Talkirche
Eppstein
Geschichte: Die Talkirche, das älteste erhaltene Bauwerk Eppsteins, liegt direkt unterhalb der Burg im Zentrum Alt-Eppsteins. Sie wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts von den Herren von Eppstein im spätgotischen Stil auf den Fundamenten zweier alter, niedergelegter Gotteshäuser errichtet. Mit ihrem Bau trug
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 16:00 Uhr
Evangelische Unionskirche Idstein
Idstein
Geschichte: Die heutige evangelische Unionskirche wurde anstelle eines wohl romanischen Vorgängerbaues unter Einbeziehung älterer Gebäudeteile um 1340 als Stiftskirche St. Martin errichtet. Unter Graf Johannes (1603-1677) wurde sie ab 1669 zu einer Predigt- und Hofkirche umgestaltet. Die Kirche war Grablege der Grafen
Evangelischen Kirche Strinz-Margarethä
Hohenstein
Die evangelische Kirche steht oberhalb des Ortes Strinz-Margarethä, neben dem Pfarrhaus. Die Kirche wurde in den Jahren 1834-36 als klassischer Saalbau mit Bruchsteinmauerwerk aus der Region gebaut. Der Eingangsbereich mit der Schaufassade der zum Ort gelegen ist, ist mit einem Portalrisalit und einem Dreieckgiebel ver
Filmtheater Friedrichsdorf-Köppern
Friedrichsdorf
Das Filmtheater im Friedrichsdorfer Stadtteil Köppern hat eine bewegte Geschichte vorzuweisen: Bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts ist Johann Weidinger, Besitzer der Gaststätte "Zur Erholung" und Ur Ur Großvater des heutigen Kinobetreibers, klar, dass für die vielen Vereinsaktivitäten in Köppern eine große Räumlich
heute geschlossen *
Foto-Galerie Reiner Harscher
Friedrichsdorf
Erstmalig ermöglicht eine neue Technik dem Fotografen Reiner Harscher seine ästhetischen Fotos auf antikes, rustikales oder edles Holz in höchster Bildauflösung zu drucken. So verschmelzen stimmungsvolle und spannende Motive aus Natur, Landschaft und fremden Kulturen mit der außerordentlichen Haptik der rohen und edle
frauhasenmaus' Kunstwerkstatt
Waldems
Ob Frosch, Hund, Pinguin, Schwein, Hase, Huhn oder Goldfisch; ob rot, braun, orange, grün, gelb oder blau; ob groß, mittel oder klein - jedes der Tierbilder aus frauhasenmaus kunstwerkstatt hat in Form und Farbe seinen ganz individuellen Charakter. Themen: Ausstellungen und Events rund um das Tier in der Kunst.
Freilichtbühne Burg Hohenstein
Hohenstein
In den Sommermonaten Juni und Juli finden im Innenhof der Burgruine Hohenstein Aufführungen der Taunusbühne statt. Die Amateurtheatertruppe inszeniert vor dem ehrwürdigen Ambiente der Burgruine aus dem Jahre 1190 bekannte Stücke, wie „Romeo und Julia“, „Der Glöckner von Notre Dame“, „Das Wirtshaus im Spessart“ oder „Ei
Freilichtbühne Eppstein
Eppstein
Die 1913 gegründete Freilichtbühne ist die Älteste im Rhein-Main-Gebiet. Doch nicht nur das macht die Burgfestspiele Eppstein zu einem sagenhaften Erlebnis. Der romantische Charme der Burgruine der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Höhenburg und das Ambiente der umliegenden bewaldeten Hügel bieten immer wieder eine au
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 18:00 Uhr
Freilichtmuseum Hessenpark
Neu-Anspach
Im Freilichtmuseum Hessenpark, dem Freilichtmuseum des Landes Hessen, erwartet den Besucher das ganze Jahr ein spannender Rund-um-Blick über 400 Jahre ländliches Leben in Hessen. Auf 65 Hektar Freifläche und in über 100 historischen Gebäuden aus allen Teilen des Landes können die Gäste hautnah erleben, wie Menschen frü
jetzt geschlossen *
15:00 ‒ 18:00 Uhr
Galerie am Rathaus
Eschborn
Die Galerie am Rathaus zeigt ein breites Spektrum zeitgenössischer Kunst. Die Ausstellungen sind sowohl regional bezogen als auch international ausgerichtet. Der Fokus liegt auf Einzelausstellungen, in denen das gesamte Spektrum der Kunstschaffenden erfahrbar wird. Die Ausstellungsthemen umfassen künstlerische Ausdruck
heute geschlossen *
Galerie Artlantis
Bad Homburg v.d. Höhe
1996 richteten die Künstlerinnen und Künstler des Vereins in einer alten Kartonagenfabrik und ehemaligen Forellenteichmühle in Dornholzhausen, dem nördlichsten Stadtteil von Bad Homburg, in viel Eigenarbeit ein ca. 250 qm großes Areal mit drei Ausstellungsräumen ein: ARTLANTIS war entdeckt! Im atmosphärischen Ambiente
Galerie der Stadt Kelkheim (Taunus)
Kelkheim (Taunus)
Die Galerie der Stadt Kelkheim (Taunus) in der Alten Kirche Hornau präsentiert mehrmals im Jahr zweiwöchige Ausstellungen und eignet sich darüber hinaus für Lesungen, Vorträge und kleinere Konzerte. Der Saal inkl. der Empore kann mit 120 Sitzplätzen bestuhlt werden. Themen: Von März bis Oktober werden hier Wechsela
Galerie Elzenheimer
Bad Soden am Taunus
Leben mit Kunst - unsere Galerie hilft Ihnen dabei: Neben einem ständigen Bestand von Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, Unikate, originale Grafik, Plastiken und Skulpturen stellen wir in wechselnden Ausstellungen bedeutende Künstler und deren Werke vor. Gerne stehen wir auch zur Verfügung, wenn es gilt, Kunstwerke,
heute geschlossen *
Galerie Kerstner
Kronberg im Taunus
Die Galerie Kerstner in Kronberg widmet sich der zeitgenössischen Kunst. Die Ausstellungen sind immer ein Dreiklang aus Malerei, Skulpturen und Fotografie. Jede Ausstellungen folgt der Zielsetzung, Einblicke in die spannungsreiche Vielfalt der verschiedenen Disziplinen zu geben: der Arbeit von Malern, Bildhauern und Fo
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 13:00 Uhr
Galerie Paul Sties
Kronberg im Taunus
Seit über 3 Jahrzehnten zeigt die Galerie Paul Sties in Kronberg zeitgenössische Kunst in wechselnden Ausstellung und bietet ein umfangreiches Sortiment an Rahmen und Beratung.
jetzt geschlossen *
14:00 ‒ 19:00 Uhr
Galerie Scheffel
Bad Homburg v.d. Höhe
Seit 1979 besteht die Galerie Scheffel in Bad Homburg. Sie präsentiert die Arbeiten erstklassiger internationaler Künstler auf verschiedenen Wegen. Ob im Zuge der Skulpturenbiennale "Blickachsen", der Skulpturenausstellung im Gustavsgarten oder in den zwei Galerien in Bad Homburg. In den sakralen Räumen der ehemaligen
jetzt geschlossen *
13:00 ‒ 18:00 Uhr
Galerie Uhn
Königstein im Taunus
Die Galerie Uhn möchte koreanische Kultur und Philosophie vorstellen und damit einen Beitrag zum Austausch zwischen Korea und Deutschland liefern. Sie präsentiert insbesondere antike Möbel, Bilder und Wohnaccessoires von ausgesuchter Qualität aus Asien. Speziell jungen koreanischen Künstlern aller Stilrichtungen wird h
Heimat- und Dorfmuseum Pfaffenwiesbach
Wehrheim
Ein umfassendes Bild der dörflichen Lebens- und Arbeitswelt bietet das Heimat- und Dorfmuseum Pfaffenwiesbach in der "Alten Schule". Auf dem Dachboden des Heimatmuseums zeigen eine umfangreiche Landkartensammlung und originale Schulbänke, wie Kinder einst unterrichtet wurden. Einrichtungsgegenstände aus Schlaf- und Woh
Heimatmuseum Bremthal
Eppstein
Nähere Auskünfte erteilt das Museum
heute geschlossen *
Heimatmuseum Seulberg
Friedrichsdorf
Das liebevoll restaurierte Gebäude beherbergte um 1780 eine kleine Lehrerwohnung und diente als Schule und Rathaus. Die Schule bezog 1898 ein neues Gebäude und als schließlich 1964 auch das Bürgermeisteramt umsiedelte, konnte der neu gegründete Verein für Geschichte und Heimatkunde dort ein Heimatmuseum einrichten. 199
Heimatmuseum Steinfischbach
Waldems
In dem1746 erbauten Backhaus von Steinfischbach wird die Geschichte des Ortes seit der ersten urkundlichen Erwähnung 1156 zum Leben erweckt. Mit Dokumenten, Fotos, alten Geräten und vielen historischen Gegenständen zeigt das Heimatmuseum anschaulich das landwirtschaftliche und handwerkliche Leben im Taunus.
Heimatstube Ober-Erlenbach
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Ober-Erlenbacher Heimatmuseum besteht seit 2002 im Gebäude der „Alten Schule“ von 1901 und ist damit das älteste Stadtteilmuseum Bad Homburgs. Es dokumentiert in seinen Räumen neben der Ortsgeschichte des ehemals selbstständigen Dorfes auch Funde aus der Steinzeit (um 5.500 v.Chr.), im Besonderen ein kleines „Schw
Heimatstube Weilmünster
Weilmünster
In einem der schönsten Fachwerkhäuser im historischen Ortskern von Weilmünster ist die Heimatstube untergebracht. Hier wird die Geschichte des Ortes, der 1601 Marktrechte erhielt, anschaulich vermittelt.
jetzt geschlossen *
08:00 ‒ 12:00 Uhr
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Hexenturm Idstein
Idstein
Der beliebte Aussichtsturm, der unmittelbar am Schloss liegt, bietet einen Blick über die Altstadt bis zum Großen Feldberg und in den Goldenen Grund. Er ist das älteste erhaltene Bauwerk Idsteins und das Wahrzeichen der Stadt - und für die Idsteiner Bürger eine "Herzensangelegenheit"! Geschichte: Der Turm entstan
Historische Altstadt Idstein
Idstein
Die historische Altstadt ist der Schatz Idsteins. Die jahrhundertealte Bausubstanz im Zentrum der ehemaligen Residenzstadt gehört zu den schönsten Ecken der schmucken Kommune. Die Altstadt wird geprägt durch Fachwerkhäuser vom 15. bis zum 18. Jahrhundert, die teilweise mit reichem Schnitzwerk versehen sind. Hinzu komme
Historischer Amthof mit Stadt- und Turmmuseum
Bad Camberg
Zu den Wahrzeichen der über 1000-jährigen Stadt Bad Camberg zählen unter anderem die gut erhaltenen Obertor- und Untertortürme. Umgeben von sehenswerten Fachwerkhäusern und Stadtmauerresten bestimmt das Amthofgebäude das Bild der historischen Altstadt. Das Ensemble zählt zu den längsten Fachwerkgebäuden in Deutschland.
temporär geschl. *
Horex Museum
Bad Homburg v.d. Höhe
Das im Herbst 2012 eröffnete Horex Museum zeigt ein Stück Industriegeschichte Bad Homburgs. Jährlich wechselnd gibt es Austellungen wobei museumseigene Exponate von Leihgaben aus Privatbesitz ergänzt werden. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der legendären Bad Homburger Motorradfabrikation der Marke Horex.
Hugenottenkirche Usingen
Usingen
Geschichte: Die Hugenottenkirche liegt am Usinger Marktplatz. Sie wurde um 1700 von dem Baumeister Benedikt Burtscher als Gotteshaus für die französischen Glaubensflüchtlinge errichtet. 1817 wurde sie als Kirche obsolet, als auch in Nassau sich die Lutheraner und Reformierten vereinigten. Heute ist sie das Domizil der
Hundertwasserhaus Bad Soden
Bad Soden am Taunus
Das Bad Sodener Hundertwasserhaus geht zurück auf und hat seinen Namen von dem österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser (1928-2000). Das Wohngebäude, dessen Grundstein im November 1990 gelegt wurde, bezieht das erste Bad Sodener Kurhaus, das Haus Bockenheimer, aus dem Jahre 1722, mit ein. 17 völlig untersc
Info-Portal Limeserlebnispfad Hochtaunus
Glashütten
Das Tor zur Königsstrecke des Limeserlebnispfades entlang des UNESCO-Welterbes Obergermanisch-Raetischer Limes bildet ein Info-Pavillon, der der Architektur römischer Wachttürme nachempfunden ist. Besucher erhalten hier alle wichtigen Informationen zum rund 30 Kilometer langen Abschnitt des "Limeserlebnispfad Hochtaunu
Jugendstiltheater
Bad Nauheim
Kultur in einmaliger Kulisse: Im Hotel Dolce lädt das im Jugendstil rekonstruierte Theater zu Veranstaltungen ein. Mit seinen Samtsesseln und verzierten Wänden gilt als eines der schönsten hessischen Theater und bildet ein prunkvolles Ambiente für Konzerte, Musicals, Varieté und mehr. Das Jugendstiltheater bleibt au
Justinusfelsen
Bad Schwalbach
Im Bad Schwalbacher Stadteil Adolfseck findet man die einzige in Deutschland bekannte römische Felsinschrift nördlich des Obergermanisch-Raetischen Limes. Nördlich der Grenzlinie, also schon außerhalb des römischen Gebietes, befindet sich ein 3,80 m hoher Felsen aus blauem Tonschiefer, der seit der Entdeckung der zweiz
Kaiser-Wilhelms-Bad
Bad Homburg v.d. Höhe
Das mit einer reizvollen Lage im Kurpark von Bad Homburg gesegnete Bad wurde 1890 erbaut und ursprünglich Fürstenbad genannt. Keine Geringeren als der König von Großbritannien Eduard VII., Otto von Bismarck und König Chulalongkorn von Siam, dem heutigen Thailand, frönten hier den Wasserfreuden und weilten zur Therapie.
Kaisertempel auf dem Staufen
Eppstein
Der Kaisertempel wurde als patriotisches Erinnerungsmal an den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 und die Gründung des Zweiten Deutschen Reiches 1871 durch den Eppsteiner Verschönerungsverein im Jahre 1894 hoch über Eppstein am Staufen errichtet. Das neuklassizistische Bauwerk ist in der Form einer Tempelvorhalle der
Kastell Kapersburg
Wehrheim
Dort, wo der Limes nicht mehr auf dem Taunushauptkamm, sondern in fast nördlicher Richtung über eine flache Senke vor dem Saukopf verläuft, liegen auf eine Höhe von rund 420 Meter über NN die Ruinen der Kapersburg. Die Kastellruine wurde anlässlich der Anerkennung des Limes als UNESCO-Weltkulturerbe (Juli 2005) komplet
Kastell Kleiner Feldberg
Schmitten im Taunus
Die alte Grenze des römischen Reiches verläuft oberhalb von Nieder- und Oberreifenberg über den Nordhang des Großen Feldbergs. Oberhalb Oberreifenbergs liegt daher das Römerkastell Kleiner Feldberg, von dem heute leider nur noch die Grundmauern zu sehen sind. Das Kastell liegt unterhalb des Großen Feldbergs auf 700
Kastell Maisel
Glashütten
Das 841 m² große Kleinkastell Maisel, ein quadratischer Steinbau mit einem umgebenden Graben, war ein römisches Kastell an der westlichen Taunusstrecke des Obergermanischen Limes (dieser erlangte im Jahre 2005 den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes). Von der Innenbebauung des kleinen Lagers ist bis auf Spuren von Koch
Kastell Zugmantel
Taunusstein
Als einer der ältesten Wehrbauten der Römer im Taunus wurde das Kastell Zugmantel im Laufe der Zeit vielfach erweitert und umgestaltet. Mit dem Limes gaben die Römer um das Jahr 260 nach Christus auch das Kastell Zugmantel auf. Auf dem Gelände des Kastells befindet sich heute ein Rundweg mit umfangreicher Beschilderung
Katholische Heilig-Geist Kirche
Glashütten
Geschichte: Die 1715 erbaute spätbarocke Kirche, wurde 2003/2004 renoviert. Sie ist ein Saalbau mit schiefergedecktem Satteldach und Walmdach über dem Chor. Die Kirche ist Zentrum des alten Friedhofs, an dessen Eingang eine Sandstein-Madonna des barocken Bildhauers Binterim von 1762 steht. Die Immaculata wurde 1762 vo
Katholische Kirche Friedrichsthal
Wehrheim
Die Katholische Kirche in Friedrichsthal hat aufgrund ihrer Lage auf dem Friedhof das Patrozinium „Zur schmerzhaften Gottesmutter Maria“. Maria litt sehr aufgrund des Leidens und Sterbens ihres Sohnes Jesus am Kreuz und gilt bei den Gläubigen als solidarische Gottesmutter für viele Leidenden und Trauernden, die die Mut
Katholische Kirche Heilig Kreuz Burgholzhausen
Friedrichsdorf
Geschichte: Die katholische Pfarrkirche Heilig-Kreuz ist eine klassisch schöne kleine Landkirche, die 1717/18 im Barockstil erbaut wurde. Der Haupteingang wird von dem Wappen des Bauherrn, Franz von Ingelheim, bekrönt. Der üppig verzierte Altar fesselt den Blick des Betrachters. Sowohl er als auch die Kanzel sind ganz
Katholische Kirche St. Georg Pfaffenwiesbach
Wehrheim
Hauptpatron dieser katholischen Kirche ist der Heilige Georg und Nebenpatronin die Heilige Barbara. Das Bauwerk wurde von 1859 bis 1862 im neuromanischen Stil erbaut. Sie besteht aus fünf Gebäudeteilen. Das Langhaus bildet vier, der Chor zwei Joche, jeweils mit Rundbogenfenstern. Über dem Hauptportal im Westen mit
Katholische Kirche St. Michael Wehrheim
Wehrheim
Die Katholische Kirche St. Michael wurde 1712/13 unter dem Erzbischof von Trier auf den Resten der Wehrheimer Burganlage erbaut. Sechs hohe spitzbogige Fenster verzieren auf beiden Seiten den einschiffigen Kirchenraum. Die Kirchendecke ist mit alten kunstvollen und in Hand gearbeiteten Stuckmotiven im Barockstil ve
Katholische Kirche St. Peter und Paul Kronberg
Kronberg im Taunus
Die im Jahr 1877 eingeweihte katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul ist ein wichtiges Zeugnis neugotischer Kirchenarchitektur in der Region und der erste Kirchenbau des später berühmten und in ganz Südwestdeutschland erfolgreichen Architekten Max Meckel. Das bedeutendste Kunstwerk im Kirchraum ist der Marienalt
Katholische Kirche St. Ursula
Oberursel (Taunus)
Geschichte: Archäologische Funde weisen auf eine alte, auf die Karolingerzeit zurückreichende Bautradition in Oberursel hin. Die Bauzeit der heutigen Kirche liegt zwischen der Mitte des 15. Jahrhunderts und dem beginnenden 16. Jahrhundert. Die auffälligen Abweichungen der Achse ergaben sich entweder durch wiederverwen
Katholische Kirche St. Wendelin
Bad Camberg
Zahlreiche Legenden ranken sich seit jeher um Wendelin. So soll er ein irischer Königssohn gewesen sein, der anlässlich einer Reise nach Rom auf Krone und Herrschaft verzichtete und sich unter anderem als Schafhirte verdingte. Später soll er zum Abt des Klosters von Tholey gewählt worden sein. Verehrt wird er als Patro
Katholische Pfarrkirche Christkönig
Königstein im Taunus
Geschichte: In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Christ-König-Kirche so umgestaltet, wie sie heute besteht. Von der alten Kirche blieb nur der Turm aus dem Jahr 1740 stehen. In der neuen Kirche sollte der Altar im Mittelpunkt von jeder Stelle aus gut sichtbar sein. Über dem Hochaltar erhebt sich ein gr
Katholische Pfarrkirche St. Marien
Königstein im Taunus
Geschichte: Die heutige Kirche wurde im 18. Jahrhundert an der Stelle älterer Vorgängerbauten errichtet. Bemerkenswert ist vor allem der prunkvolle Hochaltar aus Stuckmarmor, der zu den schönsten Rokokoaltären im Mittelrheingebiet zählt. Er stammt von dem Mainzer Stukkateur Johann Peter Jäger und zeigt die Aufnahme Ma
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 17:00 Uhr
Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul Bad Camberg
Bad Camberg
Geschichte: Der im Kern gotische Turm wurde 1580/81 erbaut, die Kirche 1777/1799 nach Plänen von Friedrich Ludwig Sckell als eine der wenigen Zopfstilkirchen unseres Raumes. Deckenfresken, Medaillons und Stuckentwürfe stammen vom Mainzer Hofmaler Guiseppe Appiani.
heute geschlossen *
Keltenpavillon
Bad Nauheim
Wann genau die Kelten begannen, im heutigen Bad Nauheim Salz zu gewinnen, ist ungewiss. Fest steht, dass seit dem 3. Jahrhundert vor Christus zahlreiche Salzsiedeöfen angelegt wurden. Eine keltische Saline versorgte die weitere Umgebung mit dem wichtigen Lebensmittel und brachte wohl vor allem die großen keltischen Sie
4,5km198hm
Keltenrundwanderweg
Oberursel (Taunus)Rundroute
Beim Wandern im Taunus wandeln Sie meist auf historischen Spuren. Ganz besonders trifft das aber bei diesem Rundweg zu, der an der Hohemark in Oberursel in unmittelbarer Nähe des Taunus-Informationszentrums beginnt. Er führt entlang des Heidetränkbachs über den Höhen rücken „Goldgrube“ und vermittel
Keltensiedlung Heidetränk-Oppidum
Oberursel (Taunus)
Das Heidetränk-Oppidum lag am nördlichen Rand des keltischen Kulturkreises und war neben dem Dünsberg im 1. Jahrhundert vor Christus das größte spätkeltische Zentrum im heutigen Hessen. Funde aus kleineren Siedlungen auf den Anhöhen "Altenhöfe" und "Goldgrube" beiderseits des Urselbachtals reichen bis in das 5. und 3.
10,4km277hm
Keltenweg - Rundwanderwege Oberjosbach
NiedernhausenRundroute
Der Keltenweg ist ein Rundwanderweg mit kleinen historischen Sehenswürdigkeiten. Der schöne abwechslungsreiche Weg führt mit seinen gut 10 km über geschotterte oder wiesenartige Feldwege und waldbödige Wald- und Forstwege, sowie durch die Ortschaften Oberjosbach und Ehlhalten. Von Oberjosbach Par
Keltische Ringwälle auf dem Altkönig
Kronberg im Taunus
Auf dem 798 m hohen Altkönig, dem dritthöchsten Berg des Taunus, befinden sich eindrucksvolle Überreste einer keltischer Baukunst: Rund 400 Jahre vor Christus, in der sogenannten Frühlatènezeit, wurden auf dem Gipfel des Berges mehrere Ringwälle errichtet, die wohl zu einem Fürstensitz oder einer Fluchtburg gehörten. D
Kino Kelkheim
Kelkheim (Taunus)
Das Kino in Kelkheim ist mit zwei Kinosälen und einer gemütlichen Snackbar im Vereinshaus Hornau beheimatet und wird ehrenamtlich vom Verein Kino Kelkheim e.V. geführt. Das Filmtheater verfügt über zwei Theatersäle, die parallel betrieben werden und seit 2012 über eine moderne Ausstattung verfügen. Der Ton in den Sä
Kirche St. Johannes
Bad Homburg v.d. Höhe
Gerne wird die Kirche St. Johannes im Stadtteil Kirdorf als Taunus-Dom bezeichnet. Erbaut in den Jahren 1858-1862, gilt sie als eine der letzten großen Sakralbauten im spätklassizistischen Rundbogenstil in Deutschland, bevor dieser endgültig von der Neoromanik und Neogotik abgelöst wurde. Der Bau ist als eigenständige
Kirche St. Marien
Bad Homburg v.d. Höhe
Geschichte: 1869 wurde die Pfarrei St. Marien gegründet, doch es sollte noch 26 Jahre dauern, bis eine Kirche errichtet war. Erst der 5. Entwurf des Mainzer Architekten und späteren Dombaumeisters Ludwig Becker (1855-1940) fand im Jahre 1888 Aufnahme. Er hatte eine neugotische Kirche in frühgotischen Bauformen geplant
Kirchruine Landstein
Weilrod
Die Kirchenruine gehört zu einer Wüstung, die sich auf dem Gebiet des heutigen Weilroder Ortsteils Altweilnau befindet. Die Wüstung markiert die Überreste einer kleiner Ortschaft, die um 1350 erstmalig und um 1480 urkundlich erwähnt wird. Um das Jahr 1515 entwickelt sich die Ortschaft zum lokalen Wallfahrtsort. Ber
heute geschlossen *
Kirdorfer Heimatmuseum
Bad Homburg v.d. Höhe
Als Teil der Bad Homburger Museumslandschaft vermittelt das Museum einen Einblick in die Geschichte des heutigen Stadtteils Kirdorf. Sie wird in ansprechender und leicht verständlicher Weise im Herzen von Kirdorf, direkt neben dem so genannten Taunusdom, der Kirdorfer Pfarrkirche, präsentiert. Themenschwerpunkte de
Kleinkastell Altes Jagdhaus
Schmitten im Taunus
Das Kleinkastell „Altes Jagdhaus“, gelegen unweit des Sandplackens, wurde in der Mitte des 2. Jahrhunderts nach Christus errichtet. Damit stammt es aus der Zeit, in der am Limes die steinernen Wachtürme die älteren hölzernen ablösten. Seinen Namen hat das Kastell von einem im 16. Jahrhundert errichteten Bau im Innenber
Kleinkunstbühne Garniers Keller
Friedrichsdorf
Die Kleinkunstbühne liegt im Herzen der Stadt und ist im gemütlichen, historischen Gewölbekeller des ehemaligen Institut Garnier beheimatet. Rund 60 Besucherinnen und Besucher finden hier Platz, um Veranstaltungen von Kabarett bis Jazz, von Lesungen bis Chanson zu lauschen. Ausgesuchte Weine und köstliche Flammkuchen r
Kloster- und Pfarrkirche St. Franziskus
Kelkheim (Taunus)
Geschichte: Die Kloster- und Pfarrkirche St. Franziskus wurde 1908/1909 im neuromanischen Stil erbaut. Prunkstücke der Kirche sind die farbenprächtigen Glasmalereien der Fenster.
Kreuzkapelle
Bad Camberg
Geschichte: Die Kreuzkapelle, markantester Punkt des Goldenen Grundes, liegt 332 m ü. NN. Sie wurde 1681/83 erbaut, vor 1933 war sie das Zentrum der katholischen Jugendbewegung Neudeutschland. Ab 1975 wurde sie durch freiwillige Helfer im Äußeren und Inneren wiederhergestellt. Auf dem Weg von Bad Camberg zur Kreuzkape
Kronberger Lichtspiele
Kronberg im Taunus
Das Filmprogramm ist so aktuell wie in den großen Kinocentern, die technische Ausstattung auf dem neuesten Stand, aber sonst unterscheiden sich die "Kronberger Lichtspiele" deutlich vom üblich gewordenen Kinoangebot: Es ist das selten gewordene familiäre Ambiente, das den Charme dieses Kinos ausmacht. Das 1926 erö
KULT Kinobar
Bad Soden am Taunus
Mitten im Zentrum von Bad Soden steht ein charmantes Kino mit 100 Plätzen, das sich fernab des Mainstreams bewegt: die KULT Kinobar. Ihren Charme erhält die KULT Kinobar nicht nur durch die gemütlichen Kinostühle, sondern vor allem durch die einzigartige Bar im hinteren Teil des Saals, an der Sie ausgewählte Weine, Get
jetzt geschlossen *
15:00 ‒ 18:00 Uhr
Kunstraum Shin
Friedrichsdorf
Der Kunstraum Shin ist ein Raum für Kunstprojekte, beheimatet in einem historischen Färbhäuschen an der Hugenottenstraße. Die Galerie ist offen für alle und soll ein Ort der Begegnungen sein. Sie möchte sich als eine Plattform für Künstler*innen mit kreativen Projekten sowie Kultur- und Kunstinteressierte, die der Kuns
heute geschlossen *
Kur-Stadt-Apothekenmuseum
Bad Schwalbach
Die Dauerausstellung widmet sich der Kur- und Stadtgeschichte Bad Schwalbachs. In das Museum integriert wurde die Einrichtung der alten Adler-Apotheke, der ältesten Apotheke im Taunus aus dem Besitz der Familie Kocher, die zuvor in einem kleinen Privatmuseum zu besichtigen war. Die Besucher begeistert insbesondere die
Kurhaus Bad Schwalbach
Bad Schwalbach
Das repräsentative Kurhaus in Bad Schwalbach wurde zwischen 1873 und 1879 im Stil der italienischen Spätrenaissance erbaut. Damals war es der Dreh- und Angelpunkt für das gesellschaftliche Leben in Bad Schwalbach.
temporär geschl. *
Kurtheater Bad Homburg
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Kurtheater Bad Homburg v. d. Höhe ist eines der größten und bestausgestatteten Gastspieltheater in Deutschland. Hier spielen Tourneetheater, die mit ihren Stücken und oft namhaften, aus Kino und Fernsehen bekannten Darstellern, stets neue Inszenierungen bieten. Konzert, Schauspiel, Oper, Operette, Musical – vom
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 17:00 Uhr
Landgrafenschloss Bad Homburg
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Landgrafenschloss in Bad Homburg, auch Schloss Homburg genannt, wurde von 1679 bis 1686 von Friedrich II. rund um den aus dem 14. Jahrhundert stammenden Bergfried der Hohenburg, den Weißen Turm, erbaut. Entworfen wurde die Friedrichsburg, die erste frühbarocke Residenzanlage nach dem Dreißigjährigen Krieg, von Paul
Lichthäuschen Laubuseschbach
Weilmünster
Das Lichthäuschen ist der ehemalige Transformatorenturm von Laubuseschbach, der seit 2003 das wohl kleinste Museum weit und breit beherbergt, das zu seinen wechselnden Ausstellungen zahlreiche Besucher anzieht. Vielseitigkeit, fachliche Qualität und Geselligkeit sind das Konzept des Museums Lichthäuschen. Themen: D
4,6km113hm
Limes-Rundweg Georgenthal
HohensteinRundroute
Der Limes-Rundweg Georgenthal verläuft auf landschaftlich schönem Terrain durch die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein. Auf rund fünf Kilometern Länge erfahren Wanderer auf neun Schautafeln interessante Informationen zur ehemaligen Grenze des römischen Territoriums im Untertaunus. Authentische Rekons
5,2km140hm
Limes-Rundweg Hohenstein
HohensteinRundroute
Von den 550 Kilometern des Obergermanisch-Raetischen Limes mit seinen rund 900 Wachttürmen und 120 größeren und kleineren Kastellen kann man auf dem Gebiet der Gemeinde Hohenstein auf etwa sechs Kilometern zum Teil recht gut erhaltene, eindrucksvolle Reste des so genannten Pfahlgrabens mit Turmstell
86,1km1.994hm
Limeserlebnispfad
Holzhausen an der HaideStreckenroute
Der Limeserlebnispfad folgt auf einer Gesamtstrecke von ca. 86 km dem Taunus-Abschnitt des UNESCO-Welterbes Obergermanisch-Raetischer Limes und erschließt diesen einstigen römischen Grenzwall, der das Römische Reich vom freien Germanien trennte, für den Wanderer. Der Limeserlebnispfad besteht aus
32,8km599hm
Limeserlebnispfad Hochtaunus
GlashüttenStreckenroute
Der Limeserlebnispfad Hochtaunus, der sich über 33 km entlang des Taunus-Hauptkammes von Glashütten bis nach Ober-Mörlen erstreckt, zählt zu den schönsten und spannendsten Wanderwegen der Region. Der Weg wurde bereits im Jahr 2012 vom Deutschen Wanderverband als "Qualitätsweg" ausgezeichnet. In den
53,2km1.234hm
Limeserlebnispfad Untertaunus
IdsteinStreckenroute
Der Limeserlebnispfad Untertaunus macht das UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes im Naturpark Rhein-Taunus erlebbar, denn die Wegeführung und das Welterbe Limes sind auf dem Wanderweg eng miteinander verbunden. Der 53 km lange Weg wurde vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wander
jetzt geöffnet *
09:00 ‒ 21:00 Uhr
Limesinformationszentrum
Hohenstein
Im Hofgut Georgenthal befindet sich das Limesinformationszentrum für den Rheingau-Taunus-Kreis ("Limes im Hofgut" – Regionalmuseum Rheingau-Taunus). Das Museum informiert Besucher mit Hilfe von Bildern, Plänen und Texten über die Strecke des Obergermanisch-Raetischen Limes durch den Untertaunus. Ausgestellt sind auch
heute geschlossen *
Martin-Luther-Kirche
Bad Schwalbach
Die 1471 erbaute Martin-Luther-Kirche ist das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt. Die ursprünglich katholische Kirche wurde der Überlieferung nach der heiligen Anna geweiht und ist seit 1527 lutherisch. Das äußere Erscheinungsbild zeigt eine deutlich abgesetzte Dreiteiligkeit von Turm, Schiff und Chorraum. Auffalle
Medico Palais
Bad Soden am Taunus
1912 wurde das damals größte Inhalatorium Europas, das Burgberginhalatorium, am Fuße des Burgbergs eröffnet. Zu Spitzenzeiten inhalierten dort 300 Patienten gleichzeitig in den Kabinen. Der heute unter der Bezeichnung „Medico Palais“ bekannte Bau mit seiner wunderschönen Jugendstil-Fassade beherbergte verschiedene Arzt
Meissener Porzellan Ausstellung im Ramada Hotel
Bad Soden am Taunus
Im Foyer des Ramada-Hotels befindet sich die weltweit größte Meissener Porzellan-Sammlung mit dem Dekor „Voller grüner Weinkranz" mit weißem Rand außerhalb Meißens. Für Kenner ist es das Dekor 15a (heute 841501). Rund 1.900 Stücke, davon etwa 1.300 aus der Kollektion Weinlaub, sind in der Sammlung ausgestellt. Die erst
Museen im Königsflügel und Englischen Flügel des Landgrafenschlosses
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Schloss als Museum bietet Einblicke in die Lebenswelt der Landgrafen, wie in die der kaiserlichen Familie. Der Rundgang durch die Schlossräume beginnt im Vestibül. Das 1835 von Georg Moller geschaffene klassizistische Treppenhaus wurde Anfang des 19. Jahrhunderts neu gestaltet. Im Königsflügel ist die Kaiserzei
Museum Burg Kronberg
Kronberg im Taunus
Die Geschichte der Burg Kronberg ist Inhalt der Dauerausstelllung, die im Nordflügel der Mittelburg zu besichtigen ist. Sie beleuchtet das Leben der Herren von Kronberg bis zum Erlöschen der Familie 1704, die nachfolgende Nutzung der Burg und ihre bauliche Rettung und Veränderung durch Victoria Kaiserin Friedrich, der
heute geschlossen *
Museum der Stadt Eschborn
Eschborn
Das Museum zeigt Funde zur Geschichte Eschborns, außerdem jeweils wechselnde Kunstausstellungen. Eine ständige Abteilung ist dem Eschborner Maler Hanny Franke gewidmet. In einem zum Museum gehörenden Saal werden Konzerte, Lesungen (Literatur) und geschichtliche Vorträge angeboten. Außerdem kann man sich im Saal des
heute geschlossen *
Museum für Vor- und Frühgeschichte des Usinger Landes
Usingen
Die letzten zehntausend Jahre der Menschheitsgeschichte haben im Usinger Land ihre Spuren hinterlassen. Mit lokalen Originalfunden und Rekonstruktionen können Besucherinnen und Besucher die Entwicklungen und Veränderungen verfolgen. Was ändert sich für die Jäger und Sammler durch die revolutionäre Einführung von Ackerb
jetzt geschlossen *
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Museum im Gotischen Haus
Bad Homburg v.d. Höhe
Das Museum im Gotischen Haus widmet sich der Kunst- und Kulturgeschichte Bad Homburgs v. d. Höhe. Das Gebäude selbst wurde zwischen 1823 und 1828 im Auftrag der Landgräfin Elizabeth (1770-1840), Tochter des britischen Königs Georg III., als Jagd- und Lustschlösschen für ihren Mann, Landgraf Friedrich VI. Josef (1769-18
heute geschlossen *
Museum Kelkheim
Kelkheim (Taunus)
Thema des Museums ist die Frage, warum sich gerade Kelkheim zur überregional bekannten Möbelstadt mit in Hochzeiten bis zu 300 Schreinereibetrieben und eigener Möbelmesse (seit den 1920er Jahren bis 1996) entwickelt hat. Dabei stellten wissenschaftliche Forschungsarbeiten eine Wechselwirkung zwischen der Industriealisi
heute geschlossen *
Museum Kronberger Malerkolonie
Kronberg im Taunus
Die Stiftung Kronberger Malerkolonie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe der ehemaligen Künstlerkolonie Kronberg zu bewahren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zahlreiche Sonderausstellungen im Wechsel mit Präsentationen der stetig wachsenden Sammlung präsentieren das künstlerische
heute geschlossen *
Museum Stadtgeschichte Kronberg
Kronberg im Taunus
Das Museum Stadtgeschichte Kronberg stellt die bauliche und politische Entwicklung der Siedlung bei der Burg dar und beleuchtet die Lebensverhältnisse der Einwohner. Beispiele für traditionelles Kronberger Handwerk finden sich ebenso wie Objekte zum Wirken des Obstpfarrers Johann Ludwig Christ. Die Abteilung "Raus aus
Museumsstube des Heimat- und Geschichtsvereins Schloßborn
Glashütten
Der Heimat- und Geschichtsverein Schloßborn e.V. bietet allen interessierten Besuchern der Museumsstube einen großen Überblick über die Geschichte von Schloßborn.
heute geschlossen *
Obertorturm mit Hohenfeldkapelle Bad Camberg
Bad Camberg
Der einzige noch im Originalzustand erhaltene Hauptturm der ehemaligen Stadtbefestigung ist heute Teil des Stadtmuseums. Von der Türmerwohnung erschließt sich ein herrlicher Blick auf die Altstadt und die Umgebung. Geschichte: Der Turm wurde in den Jahren zwischen 1369 und 1390 errichtet. Mit seinen vier Geschossen
heute geschlossen *
Pastori – das historische Lichtspielgasthaus
Weilmünster
Familie Buchholz lädt ein in ihr gemütliches, familienfreundliches Kino. Große, bequeme Polstersessel, wie man sie sonst nur im Logenbereich findet und eine Bar, die sich direkt neben den Sitzen befindet und keine Wünsche offen lässt, laden zum Wohlfühlen ein. Das Buchholz’sche Kino, das sich seit 1919 in Familienbesit
Paulinenschlößchen
Bad Soden am Taunus
Das Paulinenschlößchen wurde 1847 im Auftrag von Herzogin Pauline von Nassau erbaut, die 1841 in Soden kurte. Da ihr die Kur so gut bekam, entschloss sie sich, in Soden einen eigenen Sommersitz bauen zu lassen. 1855 verkaufte sie das Gebäude an den Sanitätsarzt Dr. Georg Thilenius. Bis zum Weiterverkauf im Jahre 1909 a
Pfarrer-Christ-Denkmal
Kronberg im Taunus
Denkmal für Johann Ludwig Christ, den evangelischen Oberpfarrer, Pomologen und Naturforscher, der von 1786 bis 1813 in Kronberg wirkte und sich als Obstbaufachmann große Verdienste um die Förderung des Obstanbaus in Kronberg erwarb. Es wurde 1885 vom Obst- und Gartenbauverein auf dem ehemaligen Gelände der Christ’schen
Pfarrhaus Rod a.d.Weil
Weilrod
Das Pfarrhaus in Rod an der Weil ist eines der ältesten Pfarrhäuser in Deutschland. Genau feststellen lässt sich der Zeitpunkt der Erbauung nicht, es gibt jedoch Hinweise, wie etwa die Balkeneinschrift von 1522, die besagt, dass in diesem Jahr das schöne zweistöckige Fachobergeschoss auf die beiden massiven Untergescho
Pfarrkirche St. Josef
Aarbergen
In Aarbergen im Stadtteil Daisbach befindet sich mit der Pfarrkirche St. Josef und dem dazugehörigen Pfarrhaus ein wunderschönes Fachwerkensemble. Es ist eine der wenigen erhaltenen katholischen Fachwerkkirchen in Hessen und zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten im Untertaunus. Die Fachwerkkirche St. Josef zähl
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 16:00 Uhr
Philipp-Reis-Haus - Städtisches Museum
Friedrichsdorf
Sehen, Hören, Erleben Das ehemalige Haus des Telefonerfinders Philipp Reis in der Hugenottenstraße wurde 1952 auf Initiative des Friedrichsdorfer Professors Willy Wagner zum Museum gestaltet. „Auf Draht“ Das Erdgeschoss des Museums widmet sich dem Leben und den Erfindungen von Philipp Reis. Originales Mobiliar au
Privates Paläontologisches Museum
Kelkheim (Taunus)
Das Fischbacher Fossilienmuseum beherbergt eine der größten privaten paläontologischen Fischsammlungen. Die ältesten Exponate stammen aus dem Silur (449 Mio. Jahre), die jüngsten aus der Erdneuzeit, dem Pliozän (14 Mio. Jahre).
Receptur
Kronberg im Taunus
Das spätbarocke Gebäudeensemble des in Kurmainzer Zeit, um 1710, entstandenen Verwaltungssitzes “Kellerei”. An der Straßenfront ist das Wappen des Mainzer Erzbischofs Franz von Schönborn zu sehen. Nach 1803 waren die Gebäude Sitz der nassauischen Finanzverwaltung “Receptur”, dann der staatlichen Forstverwaltung bis 197
Reinhardskirche
Bad Nauheim
Die Reinhardskirche wurde 1732/33 erbaut und ist die älteste erhaltene Kirche Bad Nauheims im typischen spätbarocken Stil einer Saalkirche. Seit 1905 ist es auch eine orthodoxe Kirche. Hier steht eine Ikonenwand, die im Jahr 1908 als Geschenk vom Kloster Sarow aus Zentralrussland in die Kurstadt kam.
Rentmauer/Ringwall
Weilrod
Die Rentmauer ist ein Ringwall auf dem Eichelberg oberhalb von Rod an der Weil in östlicher Richtung. Obwohl die Rentmauer bereits 1909 in ihren Ausmaßen beschrieben wurde, gab es bisher wenige Funde und Nachforschungen. Aufgrund etlicher vergleichbarer Anlagen im vorderen Taunus gehen Lokalhistoriker in aller Regel da
Residenzschloss Idstein
Idstein
Nach Erlöschen der Linie Naussau-Idstein 1721 diente das Schloss verschiedenen Zwecken, u.a. wurde es als Zentralarchiv, Lazarett und Kaserne für die französische Besatzung (1919-1925) genutzt. 1946 wurde die neugegründete Pestalozzischule, eine Aufbauschule mit Internat, hier eingerichtet. Zwischen 1988 und 1992 wu
Rhein-Main-Theater
Niedernhausen
Das Rhein-Main-Theater ist ein ehemaliges Musical-Theater in Niedernhausen mit einem ganz besonderen Flair. Es verfügt über eine große Glasfassade und einen hellen Empfangs- und Foyer-Bereich. Hier finden Aufführungen aus den Bereichen Theater, Musical, Comedy und vielem mehr statt.
Richard-Schirrmann-Museum
Grävenwiesbach
Richard Schirrmann (1874-1961), Gründer des deutschen und internationalen Jugendherbergswerkes, lebte hier von 1937 bis zu seinem Tode 1961. Sein Arbeitszimmer ist original erhalten geblieben. Ein weiteres Museumszimmer bietet Archivmaterial: Schriften und Aufzeichnungen von 1890 bis 1961, zur Jugendherbergsgeschichte
Ringmauer-Dokumentation
Glashütten
Die Ringmauer-Dokumentation stellt auf neun Tafeln die Geschichte des über 1000-jährigen Schloßborn, von der Gründung durch Erzbischof und Reichskanzler Willigis im Jahr 984/985, über den Bau des Schlosses im Jahr 1369, den Bau der Ringmauer 1442, bis zur Rettung des letzten Turms der Ringmauer 2014/15 dar. Die Tafeln
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 18:00 Uhr
Römerkastell Saalburg - Archäologischer Park
Bad Homburg v.d. Höhe
Die Saalburg, zur Römerzeit ein Kastell mit Lagerdorf an der Grenze des Römischen Reiches zu den germanischen Stammesgebieten, wurde auf Initiative Kaiser Wilhelm II. um 1900 wieder aufgebaut. Die in der Welt einmalige Anlage gehört zum UNESCO-Welterbe Limes. Zu sehen sind die komplette Umwehrung, Gebäude aus Stein
Römerturm
Idstein
Das römische Erbe im Taunus erleben: Der römische Wachturm unweit der Fachwerkstadt Idstein enthält ein Museum mit römischen Originalfunden aus Hessen und der rekonstruierten Ausrüstung eines römischen Auxiliarsoldaten, wie sie am Limes verwendet wurde. Vom Wehrgang des rekonstruierten Römerturms hat man einen herrlich
Römischer Signalturm auf dem Johannisberg
Bad Nauheim
Zeugen der Zeit: Die Reste des römischen Signalturms auf Bad Nauheims Hausberg gehören zum UNESCO Weltkulturerbe Limes. Er ist der besterhaltenste Signalturm entlang des Limes und steht auf dem Johannisberg, wenige Schritte von der Sternwarte entfernt.
Rolls Royce Werksmuseum
Oberursel (Taunus)
Das Museum wurde anlässlich des 110-jährigen Bestehens des Standortes 2002 eröffnet. Es öffnet jeden letzten Freitag im Monat seine Türen für Interessierte (größere Gruppen werden gebeten, sich vorher anzumelden). In den kleinen, aber feinen Ausstellungsräumen sind fast alle Flugmotoren ausgestellt, an denen in Oberurs
jetzt geschlossen *
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Rosenmuseum Steinfurth
Bad Nauheim
Im Rosenmuseum Steinfurth erfahren Sie (fast) alles über die Kunst- und Kulturgeschichte der Rose sowie den Rosenanbau in Steinfurth und der Wetterau. Im Museumsshop können Besucher hübsche Rosen-Souvenirs einkaufen.
Rostropovich-Stele
Kronberg im Taunus
Zur Erinnerung an den Cellisten Mstislav Rostropovich, Förderer des Cello-Festivals, ließ die Kronberg Academy diese Portrait-Büste von der Bildhauerin Franziska Schwarzbach gestalten und im Kronberger Schulgarten aufstellen. Enthüllt wurde sie an seinem ersten Todestag, dem 27. April 2008. Rostropovich hatte das Wort
Russische Ikonostase
Bad Nauheim
Wertvolles Erbe: In der Russischen Kirche / Reinhardskirche ist die historische Ikonostase aus dem Kloster Sarow zu sehen. Neben anderen russischen Kurgästen besuchte 1910 sogar die Zarenfamilie die Gottesdienste in dieser Kirche.
Schloss Friedrichshof
Kronberg im Taunus
Victoria Kaiserin Friedrich, Witwe Kaiser Friedrichs III. und Mutter Wilhelms II., wählte Kronberg als Witwensitz. Hier ließ sie durch den späteren Hofarchitekten Ernst von Ihne Schloss Friedrichshof errichten, wo sie von 1894 bis zu ihrem Tod 1901 die Sommer verbrachte. Das Schloss war dem Andenken an den Gatten gewid
Schloss Kransberg
Usingen
Nur wenige Kilometer entfernt von den Städten Usingen, Bad Homburg und Frankfurt liegt Schloss Kransberg, idyllisch eingerahmt von den sanften Hängen des Taunus. Die Vergangenheit von Schloss Kransberg: Die Staufer bauten die Burg als eine der ersten Steinburgen im Jahre 1170 zur Verteidigung. Erstmalig in 1250 urku
Schloss Neuweilnau
Weilrod
Schloss Neuweilnau, heute Sitz des Forstamts Weilrod, geht auf eine im Jahre 1302 errichtete Burg zurück, die von 1564 bis 1566 von Philipp IV. von Nassau-Weilburg zur Residenz ausgebaut wurde. Schoss Neuweilnau ist der Geburtsort von Philipp III. von Nassau-Weilburg (1504-1559), dem Erbauer der Residenz in Weilburg
Schloss Rettershof
Kelkheim (Taunus)
Das Schloss hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Es befindet sich auf einer Anhöhe nördlich des Gutshofs Rettershof. Als Baumaterial diente Sandstein und Gestein aus dem Vordertaunus. 1884 – 1885 wurde es von Frederik Arnold Rodewald zu Feldheim als Wohnsitz für seine Tochter Alice von Dieskau im englischen Tudorst
Schlossgarten Usingen mit Fürst Walrad-Denkmal
Usingen
Die verbliebenen Anlagen des Usinger Schlossgartens liegen unweit des ehemaligen Usinger Schlosses und des Schlossplatzes. Seine Anfänge gehen auf das 17. Jahrhundert zu Zeiten Fürst Walrads zurück. Im frühen 18. Jahrhundert wurde wohl unter der Regentschaft von Fürstin Charlotte Amalie eine Neugestaltung vorgenommen.
Schlosskirche
Bad Homburg v.d. Höhe
Geschichte: Landgraf Friedrich II. richtete als Ersatz für eine spätmittelalterliche Stadtkirche die Schlosskirche in einem Trakt des neuen Schlosses ein. Östlich des Uhrturms, unter Einbindung der kryptenartigen, landgräflichen Grablege des Vorgängerbaus wurde 1697 der flachtonnengewölbte Saalbau mit dem risalitartig
Schulmuseum
Kriftel
Die "Schulgeschichtliche Sammlung" in Kriftel wurde vom Main-Taunus-Kreis in den Räumen der Weingartenschule eingerichtet. Führungen für Schulklassen und Einzelpersonen sind möglich; einmal im Monat ist das Museum sonntags geöffnet. Es enthält auf einer Fläche von 200 Quadratmetern eine umfangreiche Ausstellung zur his
Schwalheimer Rad
Bad Nauheim
Das Schwalheimer Rad ist mit einem Durchmesser von 9,80 m eines der größten Wasserräder Europas und ein beeindruckendes Zeugnis der Nauheimer Industriegeschichte. Einst diente es der Beförderung von Sole auf den Gradierbau.
heute geschlossen *
Selterswassermuseum im Niederselterser Mineralbrunnen
Selters (Taunus)
Eine Führung durch das Selterswassermuseum ist nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Die Führung führt durch den restaurierten Brunnentempel, der zwischen 1906-1908 erbaut wurde, den Haustrunkraum – hier kann der Urtyp des Selterswassers probiert werden – und die Parkanlage und dauert eine Stunde und bringt den Tei
Siamesischer Tempel Thai-Sala
Bad Homburg v.d. Höhe
Geschichte: Der siamesische König Chulalongkorn war in seinem Land ein äußerst beliebter Regent. Aber er war krank. 1907 suchte und fand er Genesung in Homburg. Aus Dankbarkeit schenkte er der Stadt einen Tempel, der in Bangkok gefertigt und in Einzelteile zerlegt auf die Seereise geschickt wurde. Der Aufbau verzögert
Skulpturenachse
Eschborn
Die Skulpturenachse durchzieht inzwischen das gesamte Stadtgebiet von Eschborn und Niederhöchstadt. Es ist keine lineare Achse, sondern ein Netz mit verschiedenen Kreuzungspunkten. Je nach Standort wechselt der Blick zwischen der Silhouette der Frankfurter Skyline und dem Taunus. Das Leitmotiv der Skulpturenachse ist
heute geschlossen *
Spielbank Bad Homburg
Bad Homburg v.d. Höhe
Die Spielbank Bad Homburg wird auch als „Mutter von Monte Carlo“ bezeichnet, da deren Gründer, die Brüder Blanc, nach dem kaiserlichen Glücksspielverbot um 1850 nach Monte Carlo zogen, um dort eine neue Spielbank zu eröffnen. Die Spielbank liegt mitten im traditionsreichen Kurpark an der Brunnenallee, direkt neben dem
Sprudelhof
Bad Nauheim
Einzigartiges Kulturdenkmal: Das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas offenbart seine Schönheit im Ganzen, aber auch in etlichen kleinen Details. Die Kuranlage, die zwischen 1905 und 1911 erbaut wurde, beinhaltete sechs Badehäuser mit Wartesälen und insgesamt 265 Badezellen, zwei Verwaltungsgebäude, die eine
St. Alban Schönberg
Kronberg im Taunus
Die Kirche wurde auf den Grundmauern einer Vorgängerkirche 1763 - 66 zur Blütezeit des Hochbarock erbaut. Ihr eindrucksvollster Schmuck sind die prachtvolle Stuckdecke und der Hochaltar, der dem Kurmainzer Künstler und Stadtbaumeister Schneider zugeschrieben wird. Die Kirchenfenster wurden durch Sammlungen und Spenden
St. Antonius Kloster
Waldsolms
Geschichte: Das St.-Antonius-Kloster in Kröffelbach, errichtet 1980, ist das älteste und bedeutendste koptische Kloster in Deutschland. Seine Kirche ist das erste in koptischem Stil errichtete Gotteshaus in ganz Europa. Sie steht allen Besuchern offen. Besonderheiten: Hier, am Fuße des Taunus, ist die Begegnung mi
St. Vitus Oberhöchstadt
Kronberg im Taunus
Der ursprüngliche barocke Teil der heutigen St. Vitus-Kirche wurde 1722/23 unter Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn erbaut. Mit dem Anstieg der Bevölkerungszahlen in Oberhöchstadt nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Kirche zu klein. 1962 wurde die erweiterte St. Vituskirche geweiht: Die barocke Kirche war zu Ch
heute geschlossen *
Stadt- und Burgmuseum auf Burg Eppstein
Eppstein
Burg Eppstein über der Altstadt ist mit ihren imposanten Befestigungsanlagen als gut erhaltenes Verteidigungssystem des 14. und 15. Jahrhunderts erlebbar. Eindrucksvoll präsentiert sich der einstige Adelssitz als Machtsymbol der Herren von Eppstein, die im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbe
heute geschlossen *
Stadt- und Turmmuseum
Bad Camberg
Das Museum vermittelt anschaulich die Stadtgeschichte und Heimatkunde von Bad Camberg und Umgebung. Die Hohenfeldkapelle als musealer Raum, der große Saal für heimatgeschichtliche Darstellungen, die Galerie für das ehemalige heimische Handwerk und die Räume des viergeschossigen Turmes bilden den Gesamtkomplex. Eine bes
Stadtarchiv Friedrichsdorf
Friedrichsdorf
Hier werden alle Aktenbestände der Stadtteile Friedrichsdorf, Burgholzhausen, Seulberg und Köppern ab etwa 1550 archiviert. Auch eine umfassende Sammlung an historischen Fotografien und Kartenmaterial werden hier aufbewahrt. Eine Präsenzbibliothek zu den Themen Hugenotten und Philipp Reis, den Telefonerfinder, steht a
jetzt geschlossen *
10:00 ‒ 12:00 Uhr
15:00 ‒ 18:00 Uhr
Stadtbücherei / Haus des Gastes
Bad Nauheim
Geschichten im historischen Gründerstilbau: Das ehemalige Inhalatorium beherbergt heute die Stadtbücherei sowie das „Haus des Gastes“. Das Gebäude mit den Jugendstil-Elementen ist ein beliebtes Ziel für Kurgäste.
heute geschlossen *
Stadtgalerie Bad Soden am Taunus im Badehaus
Bad Soden am Taunus
Mit der Stadtgalerie besitzt Bad Soden am Taunus einen beeindruckenden, ca.145 Quadratmeter großen städtischen Ausstellungsraum, der sich seit einigen Jahren durch ein breites Spektrum an wechselnden Ausstellungen in der Rhein-Main-Region etabliert hat. Das Ausstellungsprogramm reicht von moderner Malerei, Grafik,
heute geschlossen *
Stadtmuseum Bad Soden am Taunus im Badehaus
Bad Soden am Taunus
Das stadtgeschichtliche Museum befindet sich seit dem Jahr 1998 im ehemaligen Badehaus, wunderschön gelegen im Alten Kurpark. Es dokumentiert die über 800jährige Geschichte Sodens anhand der 2008 neu gestalteten Dauerausstellung. Die 1977 eingemeindeten Stadtteile Bad Sodens, Neuenhain und Altenhain, werden ausführlich
jetzt geschlossen *
08:00 ‒ 12:00 Uhr
14:00 ‒ 17:00 Uhr
Stadtmuseum Idstein
Idstein
Das Stadtmuseum im Killingerhaus stellt die 900jährigen Geschichte der Stadt anhand zahlreicher, liebevoll zusammengestellter Ausstellungsstücke anschaulich dar. Die Schwerpunkte liegen dabei in der Volkskunde, der Stadtgeschichte, der Schulgeschichte, der bürgerlichen und bäuerlichen Lebenswelt im 18. und 19. Jahrhund
heute geschlossen *
Stadtmuseum Usingen
Usingen
Das Stadtmuseum ist im Kavaliershaus unterhalb des Schlossplatzes untergebracht. Die Dauerausstellung behandelt unter anderem das Fürstenhaus Nassau-Usingen, berühmte Usinger Persönlichkeiten (z.B. August Wilhelmj - Konzertmeister Richard Wagners oder August Hergenhahn, den ersten liberalen Ministerpräsidenten in U
Stadttormuseum Wehrheim
Wehrheim
Das Museum wurde 1982/83 im Rahmen der Dorferneuerung von Wehrheim eingerichtet und eröffnet. Es befindet sich im sanierten Torwächterhaus, in dem früher der Wächter des Untertors mit seiner Familie wohnte. Heute verfügt das Gebäude über zwei Ausstellungsräume, die als Museum dienen. Zu den interessanten Exponaten gehö
Stein'scher Hof - Adelshof & Eventlokation
Hünfelden
Steinscher Hof Kirberg – bestehend aus Schloß, Kutscherhaus, Remisen, Gartenhaus, Parks und Gärten Nutzung heute: Privatbesitz, Wohnhaus und Galerie, gotischer Gewölbekeller und Schloßhof als Eventlokation und bis heute eines der wichtigsten bewohnten Baudenkmäler in Hessen. Errichtet 1481 als Adelssitz und Amts
Streitkirche
Kronberg im Taunus
Streit mit dem Mainzer Kurfürsten, der nach dem Erlöschen der Familie von Kronberg Landesherr geworden war, hatten die Kronberger immer wieder. Zur langwierigsten Auseinandersetzung führte der Bau einer katholischen Kirche, der 1737 begonnen wurde. Eine katholische Kirche in einer evangelischen Stadt, direkt neben der
Taunus Kinocenter
Idstein
Herzlich Willkommen im Taunus Kinocenter! Im Taunus Kinocenter im schmucken Fachwerkstädtchen Idstein erwarten Sie vier Kinosäle mit modernster technischer Ausstattung. Die Kasse des Kinos öffnet täglich 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung. Kartenreservierungen werden online und unter der Telefonnummer (06126)
Technikum29
Kelkheim (Taunus)
Lebendiges Museum für Computer- EDV- und Kommunikationstechnik Einmalig im Rhein-Main-Gebiet ist das private Technikmuseum mit funktionsfähigen Geräten aus einer Zeit, in welcher Technik noch groß und transparent war. Von historischen lochstreifengesteuerten Musikautomaten (1915) bis zum mechanischen Rechenautomaten
Trinkkuranlage
Bad Nauheim
Beeindruckendes Architekturerbe: Die Gestaltung der Trinkkuranlage im Jugendstil würdigt die heilende Wirkung der Quellen. Im Mittelpunkt steht der achteckige Quellenausschank mit goldener Kuppel. Hier können Besucher drei verschiedene Heilwasser probieren.
Turm-Museum (im Turm der St. Ursula-Kirche)
Oberursel (Taunus)
In der Ausstellung des Turmmuseums werden Stücke der Sammlung sakraler Kunst in Oberursel aus 500 Jahren Pfarreigeschichte präsentiert. DerSt. Ursula-Kirchturm lädt zudem zu einer imposanten Fernsicht über die Altstadt, die gesamte Stadt und weit über die Stadtgrenzen hinaus bis in den Taunus, Odenwald, Spessart und Vo
UNESCO Weltkulturerbe Obergermanischer-Raetischer Limes
Schmitten im Taunus
Fast 40 km des insgesamt rund 550 km langen Limes verlaufen durch den Taunus. Nirgendwo in Deutschland ist der Grenzwall größer und besser erhalten als in den Wäldern rund um den Großen Feldberg. Um 85 n. Chr. begannen die Römer mit der Anlage von Nachschub- und Kontrollwegen auf dem Taunuskamm, bereits wenig späte
Victoriapark
Kronberg im Taunus
Wenige Minuten von der Altstadt entfernt liegt der Victoriapark mit altem Baumbestand, großen Wiesenflächen, idyllisch gelegenen Teichen und einem weitläufigen Wegenetz. Der Park, der zu Kronberg gehört wie die Burg und gerne als "grünes Herz" der Stadt bezeichnet wird, wurde im Stil eines Englischen Landschaftspar
Villa Andreae
Königstein im Taunus
Sie ist von vielen Stellen in der Stadt gut zu sehen: die Villa Andreae, die sich seit 1891 auf dem Königsteiner Geisberg erhebt. Der Frankfurter Bankier Albert Andreae de Neufville ließ das kleine Schlösschen bauen, das Merkmale historischer Frankfurter Gebäude zeigt. Bereits seit 1926 nicht mehr in Familienbesitz, wu
jetzt geschlossen *
08:00 ‒ 12:00 Uhr
Villa Bonn (Rathaus der Stadt Kronberg im Taunus)
Kronberg im Taunus
Seit den 1860 Jahren hatten Baruch und Betty Bonn, geb. Schuster einen Landsitz in Kronberg, der der weit verzweigten Frankfurter Bankiersfamilie als Sommeraufenthalt diente. Nach Baruch Bonns Tod übernahmen Philipp Bonn und seine Schwester Charlotte Wetzlar die Führung des Hauses für die Familie. Nach Philipps Tod lie
heute geschlossen *
Vortaunusmuseum
Oberursel (Taunus)
1987 wurde das Vortaunusmuseum in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert am Marktplatz in der Altstadt Oberursels eingerichtet. Zeugnisse zur frühesten Besiedlung der Region bis hin zu Exponaten aus Industrie- und Handwerksbetrieben veranschaulichen die Geschichte der Stadt. Neben Funden aus Stein- und Bronzezeit sind e
jetzt geschlossen *
09:00 ‒ 17:00 Uhr
Wambacher Mühlenmuseum
Schlangenbad
Schon früh machte sich der Mensch die Kraft des Wassers mit Hilfe von Wasserrädern zu Nutze. An zahlreichen Bächen entstanden Mühlen für die unterschiedlichsten Zwecke. So auch in Schlangenbad-Wambach, angetrieben von der oberhalb des Schlangenbader Ortsteils Bärstadt entspringenden Walluf die bei Niederwalluf in den R
Wehrkirche
Aarbergen
Die romantische Wehrkirche mit bis zu einem Meter dicken Bruchsteinmauerwerk wurde ca. 1200 n. Chr. erbaut. Die Kirche liegt in beherrschender Höhenlage über der Aar und beeindruckt mit einer 250 Jahre alten Linde auf dem Friedhof, die wegen ihrer mächtigen zwölf Seitenäste „die zwölf Apostel“ genannt wird. Heute wird
Zauberberg Ruppertshain
Kelkheim (Taunus)
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude-Ensemble lockt eine Vielzahl von Besucherinnen und Besuchern mit verschiedenen Kunstausstellungen, Konzerten, Lesungen oder Festen.
* Wegen der Corona-Pandemie können abweichende Öffnungszeiten gelten. Bitte informieren Sie sich zum aktuellen Status direkt beim Anbieter.