Sie befinden sich hier:
öffnet bald
11:30 ‒ 14:30 Uhr
17:30 ‒ 01:00 Uhr
Idstein
Wir sind der Grund, warum ihr ausgeht - denn... jetzt ist Ambach!Unser Ziel war und ist es, ein "kleines Stück Großstadt" nach Idstein zu holen. Eine zeitgemäße, moderne Gastronomie - dort wo wir alle zuhause sind - etwas Flair von Metropole an historischer Stelle! Wir laden euch ein, das AMBACH kennenzulernen - es erwartet euch eine trendige Location, eine Kombination von moderner Architektur, umgeben von historischen Gebäuden - jedoch stets im Einklang mit stilvollen Materialien, Farben und Ausstattung - vielleicht ein wenig anders - aber ganz gewiss cool, interessant und mit Liebe zum Detail!

Adresse

Am Hexenturm 9
65510 Idstein

Öffnungszeiten

Montag
17:30 ‒ 24:00 Uhr
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch
17:30 ‒ 24:00 Uhr
Donnerstag
17:30 ‒ 24:00 Uhr
Freitag
11:30 ‒ 14:30 Uhr
17:30 ‒ 01:00 Uhr
Samstag
17:30 ‒ 01:00 Uhr
Sonntag
11:30 ‒ 15:00 Uhr
17:00 ‒ 22:00 Uhr

Aktuelles Wetter

5°,
Stark bewölkt
Wind: 15 km/h
Luftfeuchtigkeit: 75 %
Sichtweite: 16 km
UV-Index: 0

Nächste 24 Stunden

17:00
5°
0 mm
0 %
0
15 km/h
19:00
5°
0 mm
0 %
0
13 km/h
21:00
4°
0 mm
0 %
0
13 km/h
23:00
4°
0 mm
0 %
0
13 km/h
01:00
3°
0 mm
0 %
0
11 km/h
03:00
2°
0 mm
0 %
0
11 km/h
05:00
2°
0 mm
0 %
0
11 km/h
07:00
2°
0 mm
0 %
0
12 km/h
09:00
4°
0 mm
0 %
0
17 km/h
11:00
7°
0 mm
0 %
1
21 km/h
13:00
10°
0 mm
0 %
2
25 km/h
15:00
10°
0 mm
0 %
1
24 km/h
17:00
9°
0 mm
0 %
0
24 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Gutbürgerlich
Schlangenbad
Wam­ba­cher Müh­le
Die Wambacher Mühle war eine Mahl- und Ölmühle und wurde im Jahr 1756 erstmals erwähnt. Nachdem sie im Jahr 1888 abbrannte, wurde sie 1889 neu errichtet. Bald wurde der Mühlenbetrieb allerdings eingestellt und mit dem Schankrecht 1897 der Grundstein für das heutige Landgasthaus und Hotel Wambacher Mühle gelegt. Direkt an der Bäderstraße gelegen zwischen Wambach und Schlangenbad, ist die Wambacher Mühle mit wunderschönem Mühlenmuseum ganzjährig für die Besucher geöffnet. In dem traditionsreichen Lokal, mit klassischer gutbürgerlicher Küche, werden Bio-Wild von heimischen Jägern, Forellen aus dem eigenen Forellenteich, frische Kräuter im Sommer aus dem eigenen Kräutergarten sowie Lebensmittel aus der Region frisch und lecker zubereitet. Auf der Weinkarte finden sich überwiegend Weine aus dem nahegelegenen Rheingau. Das angrenzende Mühlenmuseum verzaubert durch seine Liebe zum Detail und präsentiert Werkzeuge und Arbeitsstätten alter Handwerkskunst sowie eine umfangreiche Dokumentation über „Die Mühlen an der Walluf“. Räumlichkeiten und Service: Gasthaus 100 Sitzplätze Terrasse 100 Sitzplätze Hochzeitslocation Tagungssaal und Catering-Service Kinderspielplatz & Spielzimmer Hotel: 9 Doppelzimmer, 2 Einzelzimmer Besonderheiten: Wurstseminar für Einzel- und Gruppenteilnehmer: Immer von Oktober bis April finden die Wambacher Mühlen Wurstseminare statt. Hier haben die Teilnehmer Gelegenheit, in die Welt der traditionellen Verwurstung Einblick zu bekommen. Gemeinsam stellen sie unter professioneller Anleitung Presskopf, Leberwurst, Koteletts, Mettwurst, Bratwurst (grob/fein) und Blutwurst her. Die verschiedenen Fleischteile werden nach Güte und Verwendungszweck erklärt und küchenfertig zugeschnitten.
mehr
Gutbürgerlich
Galerien & Museen
Schlangenbad
Wam­ba­cher Müh­l­en­mu­se­um
Schon früh machte sich der Mensch die Kraft des Wassers mit Hilfe von Wasserrädern zu Nutze. An zahlreichen Bächen entstanden Mühlen für die unterschiedlichsten Zwecke. So auch in Schlangenbad-Wambach, angetrieben von der oberhalb des Schlangenbader Ortsteils Bärstadt entspringenden Walluf die bei Niederwalluf in den Rhein mündet. Im Mittelalter verlief hier eine Grenze, die am Westufer über Jahrhunderte durch das Rheingauer Gebück gesichert wurde. 26 Mühlen gab es in früheren Jahrhunderten am Bachlauf, die u.a. auch die Stadt Mainz versorgten. Älteste Dokumente über diese Mühlen, die im Besitz der Klöster und des Adels waren, stammen aus dem 13. Jahrhundert. Die Wambacher Mühle war eine Mahl- und Ölmühle und wurde im Jahr 1756 erstmals erwähnt. Nachdem sie im Jahr 1888 abbrannte, wurde sie 1889 neu errichtet. Wann der Betrieb der Mühle endgültig eingestellt wurde, ist nicht bekannt. Ab Ende des 19. Jahrhunderts war die Mühle auch Wirtschaft, heute „Wambacher Mühle“ Landgasthaus & Hotel. Die Dauerausstellung im Museum präsentiert Werkzeuge und Arbeitsstätten alter Handwerkskunst, wie z.B. Schmiede, Maler- und Schusterwerkstatt, eine landwirtschaftliche Schrotmühle, Apothekengeräte und eine umfangreiche Dokumentation über „Die Mühlen an der Walluf“. Im Außenbereich wartet darüber hinaus ein abwechslungsreicher Barfußweg mit 16 Stationen auf die blanken Fußsohlen. Das Mühlenmuseum ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet und ein wunderschönes Ausflugsziel für die ganze Familie mitten in der Natur.
mehr
Galerien & Museen