Sie befinden sich hier:

Weihnachtsbäume selbst schlagen im Taunus

veröffentlicht am 19.11.2018
Was wä­re Weih­nach­ten oh­ne ei­nen fest­lich ge­sch­mück­ten Weih­nachts­baum? Und da­mit der ei­ge­ne Christ­baum der sc­höns­te Baum weit und breit wird, be­steht im Tau­nus die Mög­lich­keit, den ei­ge­nen Tan­nen­baum di­rekt in den Weih­nachts­baum­scho­nun­gen aus­zu­su­chen und so­gar selbst zu schla­gen. Ein großar­ti­ges Er­leb­nis, um mit Fa­mi­lie, Freun­den oder Kol­le­gen in vor­weih­nacht­li­che Stim­mung zu kom­men. Im Tau­nus gibt es ver­schie­de­ne An­bie­ter, die Weih­nachts­bäu­me zum Selbst­schla­gen an­bie­ten:

Bei Gärt­ner­meis­ter And­reas Groos, Usin­ger Stra­ße 2 im Neu-An­s­pa­cher Stadt­teil Wes­ter­feld kön­nen Weih­nachts­bäu­me an ver­schie­de­nen Ter­mi­nen im Ad­vent selbst ge­schla­gen wer­den. Fes­te Ter­mi­ne fin­den am 2. Ad­vents­wo­che­n­en­de (08. & 09.12.2018), am 3. Ad­vents­wo­che­n­en­de (15. & 16.12.2018) und am Sams­tag des 4. Ad­vents­wo­che­n­en­des (22.12.2018) von 09:00 bis 16:00 Uhr statt. Auf be­fes­tig­ten bzw. ge­teer­ten We­gen kön­nen die Scho­nun­gen, die ca. 1 km vom Hof ent­fernt lie­gen, er­reicht wer­den. Werk­zeug zum Baum­schla­gen und zum Ein­net­zen wird an al­len Ter­mi­nen kos­ten­los be­reit­ge­s­tellt. Grö­ße­re Grup­pen kön­nen in se­pa­ra­ten Scho­nun­gen auch wei­te­re Ter­mi­ne, bei­spiels­wei­se un­ter der Wo­che, auf An­fra­ge bu­chen. Um den Tag ab­zu­run­den, kön­nen da­zu Rä­um­lich­kei­ten auf dem Hof re­ser­viert wer­den. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es un­ter www.tau­nus-weih­nachts­baum.de oder te­le­fo­nisch un­ter (0 60 81) 68 02 4.

Tan­nen­baum­schla­gen in Kom­bi­na­ti­on mit ei­ner ro­man­ti­schen Kutsch­fahrt mit Glühw­ein bzw. Kin­der­punsch wird vom An­bie­ter Tau­nus-Kut­sche täg­lich zwi­schen dem 01. und 23.12.2018 von 12:00 bis 16:00 Uhr an­ge­bo­ten. Die Kutsch­fahrt ist gut für Fa­mi­li­en ge­eig­net, dau­ert ca. 1,5 Stun­den und führt durch den Usin­ger Stadt­wald. Ei­ne Vor­ab­re­ser­vie­rung ist er­for­der­lich. Aus­gangs­punkt ist der Park­platz am Wald­gast­hof Sch­loss­blick in Usin­gen-Krans­berg. Auf je­der Kut­sche ist Platz für bis zu sechs Per­so­nen und die ge­schla­ge­nen Bäu­me wer­den kos­ten­f­rei zum Aus­gang­s­ort bzw. zum Park­platz trans­por­tiert. Von Mitt­woch bis Sonn­tag be­steht nach der Kutsch­fahrt die Mög­lich­keit, im Wald­gast­hof Sch­loss­blick ein­zu­keh­ren. Für grö­ße­re Grup­pen kön­nen eben­falls Ter­mi­ne an­ge­fragt wer­den. Un­ter www.tau­nus-kut­sche.de er­hal­ten Sie wei­te­re In­for­ma­tio­nen.

Weih­nachts­bäu­me zum Selbst­schla­gen di­rekt vom Förs­ter bie­tet das For­st­amt Weil­rod. Am Sams­tag, den 15.12.2018 kön­nen Christ­bäu­me im Re­vier Gräv­en­wies­bach-West von 10:00 bis 16:00 Uhr selbst aus­ge­sucht und ge­ern­tet wer­den. Der Treff­punkt ist an der L3063 zwi­schen dem Lau­ba­cher Kreuz und Hein­zen­berg. Zur Aus­wahl ste­hen haupt­säch­lich Nord­mann- und No­bi­li­s­tan­nen. In­ter­es­sen­ten wer­den dar­um ge­be­ten, ei­ge­nes Werk­zeug und Schutz­hand­schu­he mit­zu­brin­gen. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lau­bach ist eben­falls vor Ort und ver­sorgt die Be­su­cher mit Brat­würs­ten, Glühw­ein und wei­te­ren Ge­trän­k­en.

Auch beim For­st­amt Wies­ba­den-Chaus­see­haus gibt es Weih­nachts­bäu­me vom Förs­ter. Im Re­vier Wal­dems kön­nen am Sams­tag, den 15.12.2018 im Zei­traum von 11:00 – 13:00 Uhr Weih­nachts­bäu­me selbst ge­schla­gen wer­den. Der Treff­punkt ist an der Licht­lei­tung Stein­fisch­bach. Ab dem Orts­schild Nie­de­rems-Rein­born ist die Zu­fahrt aus­ge­schil­dert. Das An­ge­bot um­fasst so­wohl Nord­mann­tan­nen als auch Fich­ten und Blau­fich­ten zum Selbst­schla­gen. Die Wald­ju­gend Stein­fisch­bach ist vor Ort und sorgt für das leib­li­che Wohl der Be­su­cher.

Der Weih­nachts­baum-Ver­kauf im Stadt­wald Ober­ur­sel hat mitt­ler­wei­le schon Tra­di­ti­on. An der Wald­hüt­te hin­ter dem ehe­ma­li­gen Forst­haus in der Alt­kö­n­ig­stra­ße 174 kön­nen am Sams­tag, den 15.12. von 10:00 bis 16:00 Uhr und am Sonn­tag, den 16.12. von 12:00 bis 16:00 Uhr so­wohl frisch ge­schla­ge­ne Bäu­me ge­kauft als auch selbst Weih­nachts­bäu­me ge­schla­gen wer­den. 

Wei­te­re Ter­mi­ne zum Weih­nachts­baum­schla­gen in Sch­mit­ten und Kelk­heim bie­tet das For­st­amt Kö­n­igs­stein an. Zu al­len Ver­an­stal­tun­gen soll­ten fes­tes Schuh­werk, Hand­schu­he und ei­ne Hand­sä­ge mit­ge­bracht wer­den. Am 15.12.2018 kön­nen von 10:00 bis 16:00 Uhr gleich an drei Stand­or­ten Weih­nachts­bäu­me selbst ge­ern­tet wer­den. Ei­ne Mög­lich­keit be­steht am Park­platz am Pferds­kopf in Sch­mit­ten-Treis­berg. Die An­fahrt er­folgt über die Kreis­stra­ße 742 (Hu­nolds­ta­ler Stra­ße) Rich­tung Treis­berg. Links geht es in den Weg Am Pferds­kopf, der Park­platz be­fin­det sich nach ca. 100 Me­tern auf der lin­ken Sei­te, von dort aus sind es ca. 15 Mi­nu­ten Fuß­marsch. Im An­ge­bot sind Nord­mann- und No­bi­li­s­tan­nen. Als Verpf­le­gung wer­den Stock­brot, hei­ßer Ap­fel­saft und Glühw­ein an­ge­bo­ten.

Der zwei­te Stand­ort für den 15.12.2018 ist der Park­platz Sand­pla­cken, der über die Land­stra­ße L3004 von Ober­ur­sel Rich­tung Sch­mit­ten er­reicht wer­den kann. Da­zu am Tau­nus­kamm rechts ab­bie­gen (vor der Gast­stät­te Tan­nen­heim), der Park­platz folgt nach ca. 150 Me­tern im Wald. Es kön­nen Nord­mann­tan­nen ge­schla­gen wer­den und die Ju­gend­feu­er­wehr Ar­nolds­heim verpf­legt die Be­su­cher mit Glühw­ein, hei­ßem Or­an­gen­saft und Würst­chen.

Auch auf dem Ret­ters­hof zwi­schen Schneid­hain und Fisch­bach wird am 15.12.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr Weih­nachts­baum­schla­gen an­ge­bo­ten. Die An­fahrt zum Park­platz Na­tur­park er­folgt über die B 455, der Park­platz be­fin­det sich an der Ab­zwei­gung „Brei­ter We­g“. Ne­ben Nord­mann-, No­bi­lis- und Co­lo­ra­do­tan­nen kön­nen auch Rot- und Blau­fich­ten ge­schla­gen wer­den. Für hei­ße Ge­trän­ke und Verpf­le­gung ist ge­sorgt.

Und wer sei­nen Weih­nachts­baum ganz frisch kurz vor Weih­nach­ten schla­gen möch­te, der kann sich am Sams­tag, den 22.12.2018 in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr auf dem Park­platz Wei­ße Berg ein­fin­den. Der Park­platz liegt an der L 3004 zwi­schen Ober­ur­sel und Sch­mit­ten-Ar­nolds­hain ge­gen­über der He­ge­wie­se. Im An­ge­bot sind haupt­säch­lich Nord­mann- und No­bi­li­s­tan­nen zum Selbst­schla­gen.