Taunuswild fürs Weihnachtsmenü

Restaurantbesuch oder heimischer Gaumenschmaus
veröffentlicht am 19.11.2021
Bereits seit Jahrhunderten ist die Jagd ein wichtiger Bestandteil der nachhaltigen Naturnutzung. Um den Wald zu schützen, wird gerade im Herbst mit der Jagd das Gleichgewicht im Wald wieder hergestellt. Das Fleisch von den freilebenden Wildtieren ist ein Lebensmittel von höchster Qualität. Im Unterschied zu unserem Nutzvieh in der Landwirtschaft haben Rehe, Wildschweine und Co. uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, ernähren sich ausschließlich von Pflanzen und Insekten in ihrer natürlichen Umgebung und müssen nicht über weite Strecken lebend transportiert werden. Gerade zu Weihnachten ist Wild eine besondere und nachhaltige Spezialität, die oft auf den Teller kommt. 

Taunuswild für Zu Hause

Wild gibt es oft direkt beim Jäger oder bei Jagdgemeinschaften zu kaufen. Wir haben Ihnen hier einige Anlaufstellen zusammengetragen, bei denen Sie Wild als Fleisch oder verarbeitet als Wurstspezialitäten erwerben können. "Jagen auf Termin" ist in der Regel nicht möglich. Desegen wird das Fleisch nach dem Zerlegen vakuumiert und tiefgefroren. So ist es mehrere Monate haltbar und kann zum richtigen Zeitpunkt zubereitet werden. Da Wildfleisch sehr beliebt ist, empfiehlt es sich, das Fleisch frühzeitig zu reservieren.
 
Restaurants mit Wildgerichten auf der Speisekarte

Wenn Sie sich lieber bekochen lassen, dann empfehlen wir Ihnen, einem der Restaurants im Taunus einen Besuch abzustatten. Hier werden ebenfalls heimische Tiere, teilweise aus eigener Jagd verarbeitet und stilvoll auf den Teller gebracht.