Sie befinden sich hier:

Steigenberger Hotel Bad Homburg in der Kategorie "Interior" prämiert

veröffentlicht am 13.09.2017
Das Stei­gen­ber­ger Ho­tel in Bad Hom­burg, das zu den bes­ten Adres­sen der Kur­stadt zählt, wur­de in den ver­gan­ge­nen ein­ein­halb Jah­ren bei lau­fen­dem Be­trieb für rund 11 Mil­lio­nen um­ge­baut. Im Zu­ge ei­ner grund­le­gen­den Mo­der­ni­sie­rung er­hiel­ten al­le 174 Zim­mer neu­es In­te­rior, zu­dem wur­den die öf­f­ent­li­chen Be­rei­che wie Bar und Lob­by, der Fest­saal und die Kon­fe­renz­räu­me so­wie die Fas­sa­de er­neu­ert. Der Denk­mal­schutz hat­te da­bei auf­grund der Ge­schich­te des Hau­ses Ein­fluss ge­nom­men, was dem Haus aber nicht ge­scha­det hat. 

Im Ge­gen­teil: We­gen des En­sem­b­le­schut­zes, der auf der Kai­ser-Fried­rich-Pro­me­na­de zum Tra­gen kommt, wur­de die Fas­sa­de des Stei­gen­ber­ger Ho­tels in ei­nem an­sehn­li­chen Va­nil­le-Ton ge­s­tri­chen. Dar­über hin­aus wur­den die Spitz­bö­gen an der Sei­te zur Kis­se­leff­stra­ße farb­lich her­vor­ge­ho­ben. Auch bei der In­nen­ein­rich­tung wur­de nichts dem Zu­fall über­las­sen.

Zur Freu­de al­ler Be­tei­lig­ten wur­den die An­st­ren­gun­gen des Stei­gen­ber­ger Ho­tels bei der Um­set­zung der Mo­der­ni­sie­rung und der Denk­mal-Aufla­gen jetzt mit ei­ner Aus­zeich­nung be­lohnt. Das Haus im Her­zen der Kur­stadt wur­de näm­lich mit dem „Ico­nic Award 2017“ in der Ka­te­go­rie „In­te­rior“ (In­nen­ein­rich­tung) ge­kürt. 

Den Preis da­für, der am 4. Ok­tober in der BMW-Welt in Mün­chen ver­lie­hen wird, darf das Ber­li­ner Ar­chi­tek­tur­büro Bost In­te­rior De­sign GmbH & Co. KG ent­ge­gen­neh­men.

Hin­ter­grund: Mit der Aus­zeich­nung "Ico­nic Award 2017" wer­den vi­sio­nä­re Ar­chi­tek­tur und in­no­va­ti­ve Pro­duk­te aus al­len Spar­ten der Ar­chi­tek­tur, der Bau- und Im­mo­bi­li­en­bran­che so­wie der pro­du­zie­ren­den In­du­s­trie prä­miert. Der „Ico­nic Awar­d“ ist ein neu­tra­ler in­ter­na­tio­na­ler Ar­chi­tek­tur- und De­sign­wett­be­werb, der die Dis­zi­p­li­nen in ih­rem Zu­sam­men­spiel be­rück­sich­tigt. 

Die Ge­schich­te des Stei­gen­ber­ger Ho­tels geht auf das Jahr 1883 zu­rück, als Con­rad Rit­ter an der Kur­pro­me­na­de, der heu­ti­gen Kai­ser-Fried­rich-Pro­me­na­de, ge­gen­über dem Kur­park ei­ne Vil­la er­warb und die­se zu ei­nem Ho­tel mit Re­stau­rant um­bau­te. Durch Er­wei­te­run­gen und Mo­der­ni­sie­run­gen war Rit­ters Park­ho­tel bald das ers­te Haus am Platz. In der Hoch-Zeit des Kur­ba­des Hom­burg vor der Höhe lo­gier­te hier der Hocha­del Eu­ro­pas. Nach wech­sel­vol­ler Ge­schich­te wur­de das Ho­tel als Haus der Stei­gen­ber­ger-Grup­pe.