Sie befinden sich hier:

Blaualgen vermehren sich: Badeverbot am Hattsteinweiher

veröffentlicht am 15.07.2019
Das einzige natürliche Badegewässer im Taunus, der Hattsteinweiher in Usingen, ist bis auf Weiteres für Badegäste gesperrt. Grund für das Badeverbot sind Cyanobakterien, die sich in den letzten Tagen vermehrt gebildet haben. 

Die Stadt Usingen und das Gesundheitsamt Bad Homburg weisen darauf hin, dass es bei der Missachtung des Badeverbotes zu ernsthaften Gesundheitsschäden kommen kann. Um die Einhaltung des Verbotes zu sicher zu stellen, wird der Weiher regelmäßig vom Ordnungsamt der Stadt Usingen kontrolliert. Bei einem Verstoß gegen das Verbot drohen Bußgelder.

Auch für Hunde sind See und Badestrand tabu. Duschen, Liegewiesen und Toiletten sind von dem Verbot nicht betroffen und können weiterhin genutzt werden. Auch der Imbissbetrieb findet während des Badeverbotes wie gewohnt statt. Weitere Infos zum Badeverbot am Hattsteinweiher sind auf der Website der Stadt Usingen einzusehen: https://www.usingen.de/kinder-familien-senioren/freizeit/