Sie befinden sich hier:

Landgasthof-Hotel Zur Linde

Weilrod
Die Ge­schich­te des Land­gast­ho­fes be­ginnt im Jahr 1822 als Jo­hann An­ton Schä­fer, ein jun­ger Mann aus Esch­bach, ein Ge­mün­der Mäd­chen na­mens Jo­han­ne Weiß hei­ra­te­te. Die bei­den jun­gen Leu­te be­gan­nen ei­ne klei­ne Gast­stu­be zu be­t­rei­ben, zu der ei­ni­ge Jah­re spä­ter ein Krä­m­er­la­den hin­zu­kam.

1908 er­fuhr die Lin­de ent­schei­den­de Ve­r­än­de­run­gen. Das Haus wur­de auf­ge­stockt und um ei­nen rund 100 m² gro­ßen Tanz­saal - den größ­ten im gan­zen Um­kreis - er­wei­tert.

1912 wur­de ei­ne Lin­de in den Vor­gar­ten des Gast­ho­fes ge­planzt. An­fangs woll­te das Bäum­chen gar nicht wach­sen und brach­te uns den mit­lei­di­gen Na­men “Zur ver­dorr­ten Lin­de” ein. Bald aber ge­dieh der Baum präch­tig und heu­te über­ragt er die meis­ten Häu­ser des Dor­fes.

1913 wur­den die ers­ten Frem­den­zim­mer ein­ge­rich­tet, in den 1940er Jah­ren en­stand ein Saal für bis zu 300 Per­so­nen, in dem so­gar Ki­no­vor­füh­run­gen statt­fan­den. In den 80er Jah­ren er­folg­te der ers­te gro­ße Um­bau des Land­gast­ho­fes, Mit­te der 90er der zwei­te. 2003 er­leb­te die Lin­de den 6. Ge­ne­ra­tio­nen­wech­sel.

Informationen zur Unterkunft

Ruhige Lage, Restaurant, Frühstücksbuffet, Zimmeranzahl: 18 (13 DZ, 5 EZ), Zimmergröße: ca. 35 m², Zimmerausstattung: Kombinierter Wohn-/Schlafraum, WC, Dusche, TV, Kinderbett, für Allergiker geeignet, Garten/Terrasse, Balkon (tlw.), Nichtraucher

Ausstattung

TV, Dusche

Serviceleistungen

WLAN/Internetzugang, Hunde erlaubt, Rezeption, Parkmöglichkeit

Informationen zur Tagungsstätte

Der Landgasthof richtet Tagungen für bis zu 45 Personen aus. Drei Tagungsräume mit Tageslicht stehen Ihnen zur Verfügung. Die Tagungspauschalen beginnen ab 35,00 € pro Person, werden aber immer individuell nach Ihren Anforderungen und Wünschen zusammengestellt. Stephanie Kowald und Ihr Team beraten Sie gerne!

Ausstattung der Tagungsstätte

Leinwand, Flipchart, WLAN

Freizeitangebote in der Nähe

Reiten
Weilrod • 2,57 km
Berg­hof Rod
Idyllisch im Naturpark Taunus gelegen bietet Ihnen der Berghof Rod, ein bunter Pensionsstall, in dem verschiedene Pferderassen einen gemeinsamen Platz finden, tolle Angebote: Ferienwohnungen im Landhausstil sowie ein Schwimmbad und eine Sauna und ein gemütliches Reiterstübchen. Luftige Aussenboxen und der tägliche Weidegang auf ca. 20 ha gepflegten Weiden sorgen für ausgeglichene, zufriedene Vierbeiner. Ein Abwechslungreiches Reitgelände, Pferdeschwemme, ein Laufband, ein 20 x 40 m großer Reitplatz mit Ovalbahn, ein Roundpen sowie eine helle Reithalle stehen zum täglichen Training zur Verfügung. Die bergige waldreiche Gegend lädt außer zum Reiten auch zum Wandern und Radfahren ein. In der nahen Umgebung findet sich von der einfachen Kneipe bis hin zum Gourmet-Restaurant alles, was der Gast wünscht. Das Freilichtmuseum "Hessenpark" und das wiedererrichtete Römerkastell "Saalburg" sind beliebte Ausflugsziele für alle Altersstufen; ebenso der Opelzoo, die Lochmühle oder der Tierpark Weilburg. Spezialisiert ist der Berghof Rod auf eine artgerechte Hengsthaltung. Hier werden Gangpferde (Aegidienberger, Pasos, Töltkreuzungen) mit eigenen Hengsten gezüchtet. Marie Wendel ist IGV-Gangpferde-Trainer A und Sportrichterin. Sie bildet Pferd und Reiter nach klassischen Grundsätzen aus. Reitkurse: Gangreiten, Dressur, Zirkus-Lektionen, bei denen Zuschauer willkommen sind. Bitte beachten Sie: Reitunterricht wird nur an Reiter mit eigenen Pferden erteilt, da es keine Schulpferde gibt!
mehr
Reiten