Herbstspaziergang in die Geschichte

Eppstein besetzt! Eine Reise in die zwanziger Jahre
Eppstein,
Vor 100 Jahren war Eppstein nach dem Ersten Weltkrieg von Franzosen und Engländern besetzt. In
den Häusern der Bewohner waren Soldaten einquartiert. Wegen der Inflation musste die Stanniolfabrik bald die komplette Belegschaft entlassen. Aber trotzdem ging das Leben weiter. Engagiert versuchten die Eppsteiner, den Tourismus wieder anzukurbeln. Neugründungen gaben Hoffnung. Ein Spaziergang durch die Höhen und Tiefen der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts.
Begegnungen mit Eppsteiner Persönlichkeiten, fremdem Volk oder verirrten Kurgästen sind nicht
ausgeschlossen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung bis zum 12. Oktober nötig unter monika.rohde-reith@eppstein.de oder 06198 305 131.

Veranstalter: Stadt- und Burgmuseum Eppstein in Zusammenarbeit mit den Eppsteiner Burgschauspielern

Veranstaltungsort

Stadtbahnhof
Am Stadtbahnhof 1
65817 Eppstein

Preise

Erwachsene: 7,00 €
Kinder: 2,00 €