Adventsfenster in allen Eppsteiner Stadtteilen

Eppstein,
In diesem Jahr ist alles anders. Auch die beliebte Öffnung der Adventsfenster an der Burg mit den Ständen der Vereine, Glühwein und Leckereien ist, bedingt durch Corona, abgesagt. Die Stadt Eppstein möchte aber auf die Tradition nicht ganz verzichten. „Wir bringen das Leuchten der Adventsfenster in jeden Stadtteil“, verspricht Bürgermeister Alexander Simon. Und so öffnet sich wie gewohnt am Adventsamstag, 28. November ein Fenster, diesmal aber nicht auf der Burg, sondern am Bürgerhaus in Alt-Eppstein. Dazu erstrahlt identisch ein Fenster am Rathaus I in Vockenhausen, eines in Bremthal am alten Rathaus, ein weiteres in Ehlhalten im Bistro der Verwaltungsstelle und eines in Niederjosbach an der Feuerwehr neben der einstigen Verwaltungsstelle. „Leider ohne Bewirtung und Programm, denn Zusammenkünfte müssen derzeit leider vermieden werden“, so Simon. Jedes Wochenende „öffnet“ sich ein weiteres Adventsmotiv an den Gebäuden, so dass am vierten Advent jeweils vier Fenster in fünf Stadtteilen leuchten. Gestaltet wurden die Motive 2019 von der Montessori Fördergemeinschaft Eppstein mit den Kindern der Einrichtung. Die Stadt Eppstein möchte so die vorweihnachtliche Freude in jeden der fünf Stadtteile tragen. „Denn auch Corona kann uns Weihnachten und die damit verbundene Botschaft nicht nehmen.“

Veranstaltungsort

Stadtteile Eppstein
65817 Eppstein