Sie befinden sich hier:

Schimmernde Schönheiten

Messingobjekte des Jugendstil und Art Deco
Bad Homburg v.d.Höhe,
Für das im Aufbau befindliche Deutsche Messingmuseum wurde ein große Sammlung bereits wissenschaftlich bearbeitet. Bis zur Präsentation im eigenen Museum, kann diese Sammlung auch an anderen Orten gezeigt werden kann. Aus den vielen Sammlerstücken der Zeit des Jugendstils und Art Deco haben wir eine Auswahl getroffen. Sie zeigt den Einfluss der kunsthandwerklichen Formen auf das Industriedesign. Die Formen des beginnenden 20. Jahrhunderts, die sowohl REX-Gläser und -Töpfe , wie die namentlich daraus hervorgegangenen HOREX Motorräder widerspiegeln, wurden vor dem Hintergrund des beliebten Kunsthandwerks entwickelt und waren eine große Neuerung. Aus dem Historismus waren überschwänglich verzierte Formen bekannt, wie sie teilweise noch in der Sammlung der Siegerpokale des Horex-Gründers, Fritz Kleemann, zu sehen sind. Für die neue Technik und deren Materialien – aber auch für den einsetzenden Bedarf – waren diese üppigen Formen nicht geeignet. So rückte die Metalllegierung Messing in den Vordergrund. Ihr Schimmer und Glanz verlieh auch schlichten Formen wunderschönen Ausdruck. Zugleich bedurfte es in seiner Bearbeitung kunsthandwerklicher Fähigkeiten, die sich nicht für das Massenprodukt eigneten und die Alltagsobjekte zu erschwinglichen Kunstwerken werden ließen.

Preise:
EIntritt: 2,50 €, ermäßigt 1 €

Veranstaltungsort

Städtisches historisches Museum
Tannenwaldweg 102
61350 Bad Homburg v.d.Höhe