Sie befinden sich hier:

Parkhotel am Taunus

Oberursel (Taunus)
Die zen­tra­le La­ge im Rhein-Main-Ge­biet, un­weit der Me­tro­po­le Frank­furt, macht das Haus zum idea­len Ort für Se­mi­na­re und Ta­gun­gen, bes­tens mit dem Au­to oder der U-Bahn zu er­rei­chen. Zehn Ver­an­stal­tungs­räu­me­mit Ta­ges­licht, DSL und WLAN bie­ten opti­ma­le Ta­gungs­be­din­gun­gen in­k­lu­si­ve der nö­t­i­gen Ta­gungs­tech­nik.

Ausstattung

Balkon

Serviceleistungen

WLAN/Internetzugang, Hunde erlaubt, Sauna, Wellnessbereich, Rezeption

Informationen zur Tagungsstätte

Die zentrale Lage im Rhein-Main-Gebiet, unweit der Metropole Frankfurt, macht das Haus zum idealen Ort für Seminare und Tagungen, bestens mit dem Auto oder der U-Bahn zu erreichen. Zehn Veranstaltungsräumemit Tageslicht, DSL und WLAN bieten optimale Tagungsbedingungen inklusive der nötigen Tagungstechnik.

Ausstattung der Tagungsstätte

Leinwand, WLAN, Beamer

Freizeitangebote in der Nähe

Radfahren & Mountainbiking
Oberursel (Taunus) • 0,50 km
St­op­po­mat Gro­ßer Feld­berg
Seit April 2015 befindet sich gegenüber dem Taunus-Informationszentrum an der Hohemark in Oberursel der Stoppomat für den Großen Feldberg, den einzigen deutschen Berg, der von einem Profi-Straßenrennen angefahren wird. Die Installation der Anlage, die bei Profis, Breitensportlern und Naturliebhabern gleichermaßen beliebt ist, geht auf eine Initiative des Vereins "Stoppomat Großer Feldberg/Taunus" zurück und wurde von Sponsoren und Sportbegeisterten aus der Region im Rahmen einer Crowdfounding-Aktion finanziert. Der Stoppomat bietet die Chance, die Feldbergregion im Rahmen eines sportlichen Wettkampfs kennen zu lernen. Rennradfahrer, Mountainbiker, Läufer und Wanderer können auf drei anspruchsvollen Strecken entdecken, was den Hochtaunus für all jene ausmacht, die sportliche Herausforderungen lieben: eine kurvenreiche Streckenführung, steile Anstiege und viele Höhenmeter. Und so funktioniert der Stoppomat: Am Taunus-Informationszentrum zieht jeder Sportler eine Karte, die sodann abgestempelt wird. Für Rennradfahrer, Mountainbiker und Läufer/Wanderer gibt es jeweils eine ausgeschilderte Strecke in Richtung Großer Feldberg. Bei der Ankunft auf dem Plateau des Berges wird die Karte erneut abgestempelt. So erhält jeder Sportler seine Streckenzeit. Die doppelt abgestempelte Karte kann in einen Kasten eingeworfen werden, der regelmäßig geleert wird. Die Streckenzeiten aller eingeworfenen Karten werden auf einer Website veröffentlicht. Information zu den Strecken: Für Rennradfahrer führt die Strecke vom Taunus-Informationszentrum über 11,8 km auf komplett asphaltiertem Terrain zum "Dach" und gleichzeitigen Endpunkt der Tour auf dem Gipfel des Großen Feldbergs. Die durchschnittliche Steigung liegt bei 4,6 bis 5,7 %. Die Bestzeit für diese Strecke liegt bei rund einer halben Stunde. Bei den Mountainbikern, die eine 9,6 km lange Strecke im Wald auf ausgeschilderten Forstwegen bewältigen müssen (durchschnittliche Steigung 6,6 %, Beginn auf der Rückseite des Taunus-Informationszentrums), liegt der Streckenrekord bei etwas mehr als einer halben Stunde.
mehr
Radfahren & Mountainbiking