Sie befinden sich hier:

Portal Rothenhang

In der Um­ge­bung des am tiefs­ten ge­le­ge­nen Por­tals ist im Som­mer ge­le­gent­lich mit Wär­m­e­be­las­tung zu rech­nen. Dann bie­tet der Schutz des Wal­des ei­ne ge­wis­se ther­mi­sche Ent­las­tung. Die bei­den lan­gen We­ge füh­ren au­ßer­dem nach ei­nem kräf­ti­gen An­s­tieg in Be­rei­che, in de­nen die kli­ma­ti­schen Be­din­gun­gen all­ge­mein we­ni­ger be­las­tend sind. Im Win­ter ver­b­leibt der kur­ze Weg im mil­den Kli­ma, wäh­rend sich auf den bei­den lan­gen St­re­cken die Reiz­in­ten­si­tät mit zu­neh­men­der Höhe mer­k­lich ver­stärkt.
Rundweg RH 1

Aufgrund seiner tiefen Lage stimuliert der kurze RH 1 im Sommer durch Wärmereize, während er im Winter milde thermische Bedingungen bietet.


Länge: 2,4 Kilometer.
Dauer: 35 Minuten.
Familienfreundlich.


Anforderungen aufgrund des Weges: gering
  • Kurzer Rundweg mit etwa 100 m Höhenunterschied. Überwiegend leichte und mäßige Steigungen.
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch bei 75 kg Körpergewicht: ca. 200 kcal.

Anforderungen aufgrund des Klimas: mittel
  • Auf weitgehend sonnigem Wegabschnitt zunächst stimulierend, auf dem Rückweg gedämpfte Reizintensität im Schutz des Waldes. Im Sommer entlang des gesamten Weges – ganz besonders aber am Ortsrand – erhöhte Neigung zu Wärmebelastung.
Rundweg RH 2

Der mittellange RH 2 zeichnet sich durch seine mäßigen und starken Steigungen aus. Die dadurch erreichten höheren Lagen bringen besonders im Sommer mildere klimatische Bedingungen mit sich.


Länge: 6,6 Kilometer.
Dauer: 100 Minuten.


Anforderungen aufgrund des Weges: hoch.

  • Rundweg mittlerer Länge mit 240 m Höhenunterschied. Überwiegend mäßige und starke Steigungen.
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch bei 75 kg Körpergewicht: ca. 450 kcal.

Anforderungen aufgrund des Klimas: mittel.

  • Überwiegend schattiger und windgeschützter Weg; Änderung der Reizintensität im Wesentlichen durch den Höhenverlauf bestimmt. Im Sommer erhöhte Neigung zu Wärmebelastung; nach oben hin spürbare Abnahme der gefühlten Temperatur. In den höchsten Lagen selten Wärmebelastung.
Rundweg RH 3

Der etwas längere RH3 stimuliert aufgrund seiner Höhenunterschiede und den damit verbundenen unterschiedlichen Reizintensitäten und -formen. Dabei birgt er wie der RH 2 mäßige bis stärkere Steigungen.


Länge: 8,2 Kilometer.
Dauer: 125 Minuten.
Anspruchsvoll.


Anforderungen aufgrund des Weges: hoch.

  • Langer Rundweg mit großem Höhenunterschied. Überwiegend mäßige und starke Steigungen.
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch bei 75 kg Körpergewicht: ca. 620 kcal.

Anforderungen aufgrund des Klimas: mittel.

  • Auf dem ersten Drittel des Weges stimulierend durch mehrmaligen Wechsel von Sonne und Schatten. Insgesamt erhöhte Reize durch große Unterschiede in den thermischen Bedingungen zwischen den tief und den hoch gelegenen Wegabschnitten. In tieferen Lagen im Sommer erhöhte Neigung zu Wärmebelastung.