Sie befinden sich hier:

"Von Wehrheim nach Friedrichsdorf-Köppern und zurück"

Wehrheim
Die Tour star­tet im Ap­fel­dorf Wehr­heim. Dort be­ginnt sie paral­lel zu den Schie­nen in Rich­tung Bahn­hof­stra­ße. Nach­dem die Schie­nen über­qu­ert sind, er­rei­chen Sie nach rund 2 km die Saal­burg­sied­lung und sch­ließ­lich ei­nen Bahn­über­gang. Nach die­sem bie­gen Sie rechts ab. Nach zwei­mal 100 Me­tern und ei­nem je­wei­li­gen Ab­bie­gen nach nach links führt Sie ein Wald­weg zu ei­ner Un­ter­füh­rung. Da­nach fol­gen Sie dem Loch­müh­l­en­weg. Vor­bei an ei­ner Schutz­hüt­te kommt die Tour, leicht an­s­tei­gend, spä­ter ab­fal­lend, nach ca. 4,5 km an ei­nen Trimm-dich-Pfad. Dort an­ge­kom­men fah­ren Rad­fah­rer ber­g­ab in Rich­tung Fried­richs­dorf-Dil­lin­gen. An der ers­ten Kreu­zung geht es wei­ter ber­g­ab die Tau­nus­stra­ße hin­un­ter, um am Lo­kal "Dil­lin­ger Eck" links in die Grenz­stra­ße ein­zu­bie­gen. Hier ra­deln Sie ge­ra­de­aus bis zur Stra­ße Plan­ta­ti­on. Dort an­ge­kom­men bie­gen Sie rechts ab, vor­bei am Sport­platz und da­nach wie­der links in den Rad­weg, der ent­lang der Bun­des­stra­ße bis nach Köp­pern führt. Nach den Schie­nen fah­ren Sie links, am Bahn­hof vor­bei und nach ca. 200 m noch­mals links, im­mer dem Rad-/Fuß­w­eg fol­gend, hin­ter Häu­s­ern und Gär­ten, an den Schie­nen ent­lang. Am Wald­kran­ken­haus müs­sen Rad­fah­rer kurz die Stra­ße nut­zen. Nach et­wa 100 m wird die Stra­ße links in Rich­tung ei­nes klei­nen Wald­wegs ver­las­sen, der mit dem Rad­weg-Schild ge­kenn­zeich­net ist. Dem Weg fol­gen Sie rund ei­nen Ki­lo­me­ter bis zu ei­ner We­ge­ga­be­lung und ge­lan­gen hier rechts über ei­ne Holz­brü­cke zur Köp­per­ner Tal­stra­ße. Auf dem Rad­weg fah­ren Sie links bis zur Ab­zwei­gung Loch­müh­le. Nach dem Pas­sie­ren der sch­ma­len Fuß­g­än­ger­brü­cke geht es links durch die Un­ter­füh­rung, die Sie be­reits auf dem Hin­weg be­nutzt ha­ben. Jetzt kom­men Sie auf dem be­kann­ten Weg nach Wehr­heim zu­rück.

Adresse

Dorfborngasse 1
61273 Wehrheim

Kontakt

Gemeinde Wehrheim
Tourist-Info

Routendetails

Downloads

Freizeitangebote in der Nähe

Radfahren & Mountainbiking
Wehrheim • 0,01 km
Tau­nus­bahn­rou­te
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus/Tourist-Info) und führt über den Bahnhof. Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkei­ten: Café Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus, Obstladen, Imbiss Apfel­dorf-Grillaurant, Löwenherz-Biergarten und Edeka. Über den Bahnhof gelangt man zum Radweg in Richtung des Ortsteils Obernhain. Nach ca. 200 m quert man die Straße in Richtung Anspach/Westerfeld. Am Wiesenhof biegt man nicht links in Richtung Anspach ab, sondern rechts über die Gleise und die Heisterbachstraße, in Richtung Westerfeld. Vor Neu-Anspach wird die Heisterbachstraße unterquert, um zum Anspacher Bahnhof zu gelangen. Als Rast eignet sich hier die Pizzeria Kastanienhof. Der Weg führt vom Kreisel nach Westerfeld. Auf dem Radweg Westerfeld/Usingen gelangt man zum Usinger Bahnhof. Die Stadt wird durchquert Richtung Hattsteiner Allee. Diese führt zum Hattsteinweiher, an dem sich eine Pause auf der Seeterrasse des Gasthofes Neumann anbietet. Von hier führt der Hessische Radfernweg R6 am Weiher vorbei nach Usingen-Wilhelmsdorf. Der Ort wird unterhalb des Bahnhofes durchfahren, bis man rechts in Richtung Friedhof die Gleise wieder überquert. Nun folgt man dem Wanderzeichen "Schwarzer Pfeil" bis zum Pumpwerk in Grävenwiesbach-Hundstadt. An der nächsten Abbiegung geht es bergab, über den Lindenhof, nach Hundstadt. Hier biegt man links auf die Straße nach Grävenwiesbach und passiert dabei das Rathaus. Danach führt der Weg rechts am Hundstädter Bahnhof vorbei, unter der Taunusbahn hindurch, in Richtung Grävenwiesbach (schwarzer Wanderpfeil). Auf der Verbindungsstraße erreicht man schließlich den Grävenwiesbacher Bahnhof. Hier lohnt sich eine Rast im Landgasthof " Zur Eisenbahn". Für den Rückweg nimmt man die Taunusbahn.
mehr
Radfahren & Mountainbiking