Sie befinden sich hier:

Quarzitblickroute

immer geöffnet
Wehrheim
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus/Tourist-Info) und führt über den Bahnhof. Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Cafe Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus, Obstladen, Imbiss Apfeldorf-Grillaurant, Löwenherz-Biergarten und Edeka. Die Quarzitblickroute führt vorbei am Wehrheimer Schwimmbad (Gaststätte Bizzenbachtal), bergauf auf asphaltiertem Weg zum Bundeswehrdepot. Nach dem Depot biegt man rechts in den Wald ab und gelangt durch eine schöne Buchenwaldstrecke zum Quarzitblick (Aussichtspunkt Köpperner Steinbruch). Von hier aus hat man einen beeindruckenden Blick auf die Wetterau, das Usinger Land und in den Quarzitsteinbruch. Auf gleicher Strecke geht es nun stetig bergab zurück zur Wehrheimer Mitte.Es ist verboten, das Gelände des Steinbruchs zu betreten, da Lebensgefahr besteht!

Adresse

Dorfborngasse 1
61273 Wehrheim

Kontakt

Gemeinde Wehrheim
Tourist-Info

Routendetails

Öffnungszeiten

frei zugänglich / immer geöffnet

Aktuelles Wetter

2°,
Klar
Wind: 11 km/h
Luftfeuchtigkeit: 84 %
Sichtweite: 16 km
UV-Index: 0

Nächste 24 Stunden

17:00
2°
0 mm
3 %
0
11 km/h
19:00
2°
0 mm
0 %
0
12 km/h
21:00
2°
0 mm
0 %
0
13 km/h
23:00
2°
0 mm
0 %
0
14 km/h
01:00
1°
0 mm
0 %
0
13 km/h
03:00
1°
0 mm
2 %
0
14 km/h
05:00
1°
0,2 mm
19 %
0
14 km/h
07:00
1°
0,5 mm
37 %
0
13 km/h
09:00
1°
0,5 mm
42 %
0
13 km/h
11:00
0°
0,5 mm
40 %
0
13 km/h
13:00
1°
0,5 mm
53 %
1
12 km/h
15:00
1°
0,4 mm
62 %
0
11 km/h
17:00
2°
0,3 mm
56 %
0
10 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Tourenvorschläge
Wehrheim • 0,00 km
Wet­ter­au­tour
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus) an der Tourist-Info. Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Cafe Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus und Obstladen. Die Strecke führt über die Usinger Straße bis zum Baustoffhandel Eckhard. Hier rechts abbiegen und über die Straße Am Kappengraben aus Wehrheim hinausfahren. Entlang einer Apfelallee überquert man den Kreuzsteinweg und wird nun von den Radwegeschildern weiter nach Kransberg geführt. Am Waldrand zweimal links abbiegen in Richtung Kransberg. Nach Überquerung einer Straße wird schließlich Kransberg erreicht. Hier weiterfahren zum Usatalradweg (Ober-Mörlen). Auf diesem Radweg (Hessischer Radfernweg R6) fährt man bis Ober-Mörlen weiter (am Sportplatz links halten). An einer ortsauswärts gelegenen Kapelle die Straße nach Bad Nauheim überqueren und weiterfahren in Richtung Friedhof. Auf der Gartenstraße und der Friedberger Straße aus dem Ort hinausfahren. Zwischen den Kleingärten biegt man rechts ab und gelangt zum Kreisel am Usacenter (Rastmöglichkeit). Bergan führt der Weg an der Raststätte Wetterau vorbei. An der Autobahnunterführung rechts abbiegen in Richtung Winterstein. Bergan weiter bis zur Gaststätte Winterstein. Nun zunächst geradeaus, dann rechts halten bis zum Deutschen Limesradweg. Hier fährt man links in Richtung Saalburg. Auf der Wehrheimer Bahn weiter bis zum Bizzenbachtal. Am Radwegeschild 3,7 km Wehrheim führt der Weg an der Schaffarm vorbei durch das Bizzenbachtal. Bergab, an den Feuchtbiotopen des Naturschutzgebietes vorbei, weiter in Richtung Wehrheimer Schwimmbad (Gaststätte Bizzenbachtal). Auf einer wenig befahrenen Straße geht es zurück zur Wehrheimer Mitte.
mehr
Tourenvorschläge
Tourenvorschläge
Wehrheim • 0,00 km
Tour rund um den Se­gel­flug­platz
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus) am Touristinfo (vom Wehrheimer Bahnhof aus durch die Bahnhofstraße zu erreichen). Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Café Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewebäcker, Käsehaus, Obstladen. Am Rewemarkt vorbei gelangt man über die Oranienstraße aus Wehrheim heraus. An der ersten Wegkreuzung geht es links in Richtung Neu-Anspach. Am Reiterhof Löhr biegt man links ab nach Obernhain. Die Heisterbachstraße und die Taunusbahn überqueren in Richtung Neu-Anspach. Auf der alten Anspacher Straße ergibt sich ein sehr schöner Ausblick auf den Segelflugplatz. Am Ende der Straße erreicht man einen Schrottplatz und überquert hier auch die Straße. Bergan führt der Weg auf eine Anhöhe. Nun rechts abbiegen, an zwei Wasserhochbehälter vorbei, ins das Anspacher Tal. Am Parkplatz links weiter in Richtung Birkenhof. Hier sieht man rechts die Talmühle (Gaststätte), fährt aber an der nächsten Kreuzung links weiter zum Segelflugplatz. An der Brücke ergibt sich ein reizvoller Blick auf das Flugplatzgelände. Weiter geht es nun entlang der Straße in Richtung Hessenpark (Gaststätte auf dem Marktplatz). Auf dem Radweg geradeaus weiter bis zur Überquerung zum Hirtenhof. Hier fährt man nun wieder zurück nach Wehrheim und gelangt entlang des Flugplatzgeländes (Gaststätte) zur Wehrheimer Umgehungsstraße. Die Brücke in Richtung Wehrheim überqueren. Über die Obernhainer Straße geht es nun wieder zur Wehrheimer Mitte zurück.
mehr
Tourenvorschläge
Tourenvorschläge
Wehrheim • 0,00 km
Vor­der­tau­nus­tour
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus) an der Tourist-Info (vom Wehrheimer Bahnhof aus durch die Bahnhofstraße zu erreichen). Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Cafe Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus, Obstladen. Am Rewemarkt vorbei gelangt man über die Oranienstraße aus Wehrheim hinaus. Nun geht es auf dem Radweg nach Obernhain. Der Ort wird durchquert, dann weiter bis zur Saalburg. Hier fährt man am Landgasthof Saalburg vorbei und hält sich rechts bis zur Jupitersäule. Nun rechts vorbei den König-Wilhelms-Weg immer geradeaus. Am Jugendwaldheim und den Mammutbäumen vorbei, den „Schwarzen Weg“ bergab bis zum Oberurseler Taunus-Informationszentrum (TIZ), wo es mit der Gaststätte Waldtraut eine gute Einkehrmöglichkeit gibt. Die Heimfahrt führt über die Hohemarkstraße stadteinwärts bis zur Firma Rollce Royce. An der Ampel überquert man die Straße. Am Ortsausgang quert man wiederum an der Ampel die Straße und gelangt auf den Radweg nach Oberstedten. Durch den Ortsteil hindurch fährt man schließlich am Hirschgartengelände vorbei und kommt zum Gestüt Erlenhof. Nun geht es auf der alten Straßenbahnstrecke weiter bergauf zur Jupitersäule. Über die Saalburg und Obernhain kehrt man zurück nach Wehrheim. Am Bahnübergang gelangt man nun über den Obernhainer Weg zur Wehrheimer Mitte zurück.
mehr
Tourenvorschläge