Sie befinden sich hier:
Wehrheim
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus) an der Tourist-Info (vom Wehrheimer Bahnhof aus durch die Bahnhofstraße zu erreichen). Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Cafe Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewebäcker, Käsehaus, Obstladen. An der Raiffeisenbank vorbei gelangt man zum Festplatz. Von hier führt die Wiesenaustraße bis zur Taunusbahnstrecke. Nun fährt man links die Köpperner Straße bis zur Lochmühle. Nach dem Bahnübergang den Radwegeschildern folgen und durch die Straßenunterführung in den Wald zum Lochmühlenweg. Hier der Beschilderung Friedrichsdorf/Dillingen folgen. Der Weg führt an der LeLo-Hütte vorbei bis nach Dillingen. Am Waldrand passiert man die Landwirtschaftliche Schule und biegt danach links ab in Richtung Friedrichsdorf. Vor der Straßenbrücke geht es rechts ab in Richtung Bad Homburg. Am Kreisel wechselt man die Straße und gelangt nach Kirdorf. Am Friedhof den Parkplatz queren und den Hardwald der Beschilderung in Richtung Bad Homburger Kurpark folgen. An der Klinik Baumstark fährt man links auf dem Radweg am Kurpark entlang. Am Thai-Tempel geht es rechts ab in Richtung Kaiser-Friedrich-Promenade. Auf der Promenade rechts am Kurpark entlang. Hier beginnt eine ca. 200 m lange Einbahnstraße. Entweder schiebt man sein Rad kurz am Kurpark entlang oder fährt über den Alten Bahnhof wieder zum Kurpark. Die Kaiser-Friedrich-Promenade entlang bis zum Kurhaus-Springbrunnen. Dann links den Radweg zum Jubiläumspark nehmen. Nun links in Richtung Kirdorf/Friedrichsdorf weiterfahren. Am Ortsausgang von Bad Homburg/Kirdorf überquert man an der Ampel die Straße in Richtung Saalburg. Den Rotlaufweg am Hotel/Cafe Molitor vorbei bis zur Weggabelung. Hier an einer Schranke führt der Weg rechts bergan in Richtung Saalburg. An der Saalburg quert man den Eingangsbereich des Museums und gelangt zum Radweg bergab nach Obernhain. Durch Obernhain dem Radweg nach Wehrheim folgen. Am Bahnübergang führt der Obernhainer Weg zurück zur Wehrheimer Mitte.

Adresse

Dorfborngasse 1
61273 Wehrheim

Kontakt

Gemeinde Wehrheim
Tourist-Info

Routendetails

32 km, Rundtour

Downloads

Freizeitangebote in der Nähe

Radfahren
Wehrheim • 0,00 km
Tau­nus­bahn­rou­te
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus/Tourist-Info) und führt über den Bahnhof. Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Café Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus, Obstladen, Imbiss Apfeldorf-Grillaurant, Löwenherz-Biergarten und Edeka. Über den Bahnhof gelangt man zum Radweg in Richtung des Ortsteils Obernhain. Nach ca. 200 m quert man die Straße in Richtung Anspach/Westerfeld. Am Wiesenhof biegt man nicht links in Richtung Anspach ab, sondern rechts über die Gleise und die Heisterbachstraße, in Richtung Westerfeld. Vor Neu-Anspach wird die Heisterbachstraße unterquert, um zum Anspacher Bahnhof zu gelangen. Als Rast eignet sich hier die Pizzeria Kastanienhof. Der Weg führt vom Kreisel nach Westerfeld. Auf dem Radweg Westerfeld/Usingen gelangt man zum Usinger Bahnhof. Die Stadt wird durchquert Richtung Hattsteiner Allee. Diese führt zum Hattsteinweiher, an dem sich eine Pause auf der Seeterrasse des Gasthofes Neumann anbietet. Von hier führt der Hessische Radfernweg R6 am Weiher vorbei nach Usingen-Wilhelmsdorf. Der Ort wird unterhalb des Bahnhofes durchfahren, bis man rechts in Richtung Friedhof die Gleise wieder überquert. Nun folgt man dem Wanderzeichen "Schwarzer Pfeil" bis zum Pumpwerk in Grävenwiesbach-Hundstadt. An der nächsten Abbiegung geht es bergab, über den Lindenhof, nach Hundstadt. Hier biegt man links auf die Straße nach Grävenwiesbach und passiert dabei das Rathaus. Danach führt der Weg rechts am Hundstädter Bahnhof vorbei, unter der Taunusbahn hindurch, in Richtung Grävenwiesbach (schwarzer Wanderpfeil). Auf der Verbindungsstraße erreicht man schließlich den Grävenwiesbacher Bahnhof. Hier lohnt sich eine Rast im Landgasthof " Zur Eisenbahn". Für den Rückweg nimmt man die Taunusbahn.
mehr
Radfahren
Radfahren
Wehrheim • 0,00 km
Esch­ba­cher Klip­pen­tour
Die Rad-/Wanderroute beginnt in der Wehrheimer Mitte (Rathaus) an der Tourist-Info (vom Wehrheimer Bahnhof aus durch die Bahnhofstraße zu erreichen). Im Bereich der Wehrheimer Mitte gibt es folgende Verpflegungsmöglichkeiten: Cafe Klatsch, Metzgerei Haas, Bachbäcker, Rewe-Bäcker, Käsehaus, Obstladen. Auf der Usinger Straße fährt man in Richtung Sportplatz Oberloh und gelangt am Waldrand (Radwegeschild), nach Usingen. Über die Radwegebrücke Seemühle, hinweg geht es rechts durch die Kleingärten auf dem Hessischen Radfernweg R6 /Usatalweg in Richtung Ober-Mörlen/Bad Nauheim. Der Usatalweg wird durch eine ca. 400 m langen, bergauf führenden Straßenabschnitt unterbrochen. Am Tannenhof biegt man links wieder in den Usatalradweg ein. An der nächsten Wegekreuzung geht es links in Richtung Eschbacher Klippen. Hier muss man die Bundesstraße überqueren und fährt dann bergan nach Eschbach. An der Eschbacher Buchfinkenschule vorbei, dann rechts in Richtung Friedhof/Eschbacher Klippen. Nach dem Friedhof fährt man rechts in Richtung Birkenhof. Dann auf der Straße Zum Steinkopf bergan zu den Eschbacher Klippen. Ein Fußweg führt links vom Radweg zu den Klippen. Die Eschbacher Klippen sind ein überregional beliebtes Ausflugsziel und eignen sich in der Sportart "Bergklettern" als Übung für Anfänger ebenso für geübte Kletterer. Rechts am Felsriegel vorbei gelangt man wieder zum Radweg. Die Michelbacher Straße führt nun links bergab in Richtung Eschbach. Den Ort durchfahren, am Ortsausgang rechts in den Radweg nach Usingen abbiegen. Durch Usingen hindurch gelangt man wieder zur Frankfurter Straße und auf den Radweg nach Wehrheim. Vom Sportplatz Oberloh führt nun der Weg bergab zur Wehrheimer Mitte zurück.
mehr
Radfahren