Sie befinden sich hier:

E-Bike-Verleih im Taunus-Informationzentrum

Oberursel (Taunus)
Mit Elektrounterstützung durch den hohen Taunus: Der Anstieg vom Fuße des Altkönig hinauf auf den Taunus-Hauptkamm erscheint Ihnen zu steil? Nicht mit einem Pedelec aus dem Taunus-Informationszentrum. Die größte Tourist-Info der Region, gelegen am sogenannten "Tor zum Taunus", verleiht Ihnen ganzjährig leistungsstarke E-Trekkingräder, mit denen Sie jeder Herausforderung gewachsen sind. Weitere Verleihstationen im Taunus finden Sie in der Rubrik E-Biken.

Adresse

Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel (Taunus)

Kontakt

Taunus Touristik Service e.V.

E-Bike-Verleihstation im Taunus-Informationszentrum

Der traditionelle Start- und Treffpunkt für Touren in den Taunus ist die Hohemark in Oberursel mit dem Taunus-Informationszentrum. Fast schon mitten in der Natur gelegen, gibt es hier Parkplätze, einen U-Bahn-Anschluss und eine Verleihstation mit vier Trekking-Rädern, die von der Tourist-Info des Taunus Touristik Service betrieben wird. 

Taunus-Informationszentrum 

 

Preise pro E-Bike (ganzjährig)

Erste Stunde  7,50 €
Jede weitere Stunde 5,00 €
Tagestarif: 25,00 €
Wochenendtarif (Vermietung über Nacht, Preis für beide Tage)*:  40,00 €
 

*Rückgabe bis spätestens Sonntagnachmittag (November bis April: bis 15:45 Uhr) bzw. Sonntagabend (Mai bis Oktober: 17:45 Uhr)

Eine Vermietung ist möglich an Personen ab einer Größe von 1,60 m sowie einem maximalem Körpergewicht von 120 kg.

Die Räder

Die Tourist-Info im Taunus-Informationszentrum an der Oberurseler Hohemark verfügt über vier Räder mit Elektromotor. Die Trekkingbikes der Marke Flyer besitzen eine Federgabel, einen Gepäckträger sowie und einen verstellbaren Sattel. Außerdem besitzt jedes Rad ein eigenes Schloss, das bei jeder Tour in einer kleinen Satteltasche mitgeführt wird. Zur komfortablen Ausstattung gehört außerdem eine Gangschaltung mit neun Gängen. Die Elektrounterstützung der Räder staffelt sich in vier Stufen: Eco, Tour, Sport und Turbo. Je nach Unterstützung können Sie Strecken bis zu 100 Kilometer zurücklegen. 

So kommen Sie zu Ihrem E-Bike

Die E-Bikes in der Tourist-Info im Taunus-Informationszentrum können ganzjährig zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info ausgeliehen werden. In der Hauptsaison von Mai bis Oktober und bei schönem Wetter werden die Räder oft und gerne ausgeliehen. Daher empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig zu reservieren. Am besten telefonisch unter (0 61 71) 50 78 0. Bevor es losgeht erhalten Sie eine ausführliche Einweisung durch das Personal der Tourist-Info. Gerne verrät Ihnen das Team dabei auch den einen oder anderen Tipp für eine schöne Tour durch die Region.  

So geben Sie Ihr E-Bike zurück

Die Rückgabe der Räder erfolgt ebenfalls zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info. Bitte beachten Sie, dass die Räder aus organisatorischen Gründen bis spätestens eine Viertelstunde vor Schließung zurückgegeben werden müssen. Bei einem Verleih am Wochenende müssen die Räder bis spätestens Sonntagabend zurückgegeben werden. Eine Rückgabe zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht möglich. 

Ladegeräte für ein Verleih über mehrere Tage

Gerne können Sie Räder über mehrere Tage ausleihen (Rückgabe bis spätestens Sonntagabend). Für die nötige elektronische Unterstützung sorgen Ladegeräte, die Sie für einen Pfand von 50,00 € pro Stück bei der Abholung Ihrer Räder ausgehändigt bekommen. 

Aktuelles Wetter

7°,
Leichter Regen
Wind: 14 km/h
Luftfeuchtigkeit: 77 %
Sichtweite: 10 km
UV-Index: 0

Nächste 24 Stunden

17:00
5°
1,0 mm
74 %
0
16 km/h
19:00
8°
0,8 mm
64 %
0
12 km/h
21:00
7°
0,5 mm
53 %
0
9 km/h
23:00
6°
0,2 mm
32 %
0
6 km/h
01:00
6°
0 mm
15 %
0
4 km/h
03:00
5°
0 mm
13 %
0
6 km/h
05:00
5°
0 mm
14 %
0
7 km/h
07:00
4°
0 mm
15 %
0
7 km/h
09:00
4°
0 mm
11 %
0
10 km/h
11:00
3°
0,1 mm
21 %
1
13 km/h
13:00
3°
0,3 mm
51 %
1
15 km/h
15:00
4°
0,3 mm
56 %
0
17 km/h
17:00
5°
0,2 mm
46 %
0
19 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Rennrad
Oberursel (Taunus) • 0,03 km
Renn­rad-Tour 2: Vor­der- und Hochtau­nus inkl. Frank­furt
Bei dieser Rennradtour sind knackige Waden gefragt: Aus der Mainebene geht es in einem langen Anstieg hinauf auf den höchsten Taunusberg und dann über zahlreiche weitere Anstiege durch den Taunushauptkamm hindurch. Als Belohnung für die Strapazen im hohen Taunus schlängelt sich die Strecke in der Folge bergab durch die Wiesen und Felder des Vordertaunus, zurück zum Main in Richtung der Frankfurter Wolkenkratzer. Vom Main kommend führt die Strecke durch das quirlige Bahnhofsviertel, dem buntesten Viertel der Mainmetropole. Dann geht es vorbei an der Alten Oper in den Stadtteil Bockenheim, der in Richtung Hausen durchfahren wird. Die letzten Häuser auf Frankfurter Gemarkung passierend geht es leicht ansteigend und merklich ruhiger durch die Wiesen und Felder des Vordertaunus hinein nach Oberursel. Im Norden der Brunnenstadt beginnt dann allmählich der Anstieg zum Großen Feldberg, der über die kurvige Kanonenstraße inmitten der dichten Wälder des hohen Taunus in Angriff genommen wird (Alternative: Die Tour am Taunus-Informationszentrum beginnen. Hier endet die U-Bahn-Linie U3 aus der Frankfurter Innenstadt). Nach moderaten Steigungen bis zum Pass Sandplacken (669 m) geht es nach einer flachen Passage hinauf auf den Gipfel des höchsten Taunusberges, der fester Bestandteil des Radklassikers Eschborn-Frankfurt am 1. Mai ist. Nach der rasenden Abfahrt vom Gipfelplateau wartet in Niederreifenberg der erste Zwischenanstieg zur sogenannten Kittelhütte. Hat man diesen erfolgreich gemeistert, geht es von Oberems hinauf nach Glashütten. Dann wartet der Aufstieg nach Ruppertshain zum Zauberberg, von dem sich ein Panoramablick in Richtung Mainebene ergibt. Das sehenswerte Landschaftspanorama vor Augen geht es talwärts in Richtung der Möbelstadt Kelkheim, nach der sich die Strecke ein letztes Mal durch das sanfte Gefälle des Vordertaunus schlängelt. Dann ist die Frankfurter Stadtgrenze erreicht und es geht südlich des Mains, vorbei an der Schwanheimer Düne, zurück zum Flussufer.
mehr
Rennrad