Sie befinden sich hier:

Movelo E-Bike-Verleih-/Ladestation: Taunus-Informationszentrum (TIZ)

Oberursel (Taunus)
Im Tau­nus-In­for­ma­ti­ons­zen­trum in Ober­ur­sel kön­nen Sie vier Pe­de­l­ecs lei­hen. Er­kun­den Sie mit dem Rad das ein­zi­ge deut­sche Mit­tel­ge­bir­ge, das an ei­ner Me­tro­po­le liegt. Mehr Viel­falt kann man mit dem Rad kaum er­kun­den: Tie­fe Wäl­der vol­ler Na­tur­denk­mä­ler. Pro­mi­nen­te Gip­fel und weit­läu­fi­ge Tä­ler. Ge­heim­nis­vol­le Spu­ren ver­gan­ge­ner Kul­tu­ren. Heil­bä­der und Heil­qu­el­len. Char­man­te Ort­schaf­ten an der Fe­ri­en­rou­te „Hochtau­nus­stras­se“. Ver­wei­len in ei­ner der zahl­rei­chen Strauß­w­irt­schaf­ten, Ap­fel­wein­lo­ka­len oder ge­ho­be­nen Re­stau­rants. Der Tau­nus bie­tet sei­nen Be­su­chern die span­nen­de Kom­bi­na­ti­on in­ter­es­san­ter Aus­flug­zie­le um­ge­ben von teils un­be­rühr­ter Na­tur­land­schaft. Die meis­ten Zie­le las­sen sich in span­nen­de Etap­pen ein­tei­len und er­kun­den. Ob die ge­müt­li­che St­re­cke oder lie­ber berg­auf und ber­g­ab über meh­re­re Höh­en­me­ter: in der mit Tä­lern durch­zo­ge­nen Mit­tel­ge­birgs­land­schaft des Tau­nus gibt es für je­den Schwie­rig­keits­grad ei­ne pas­sen­de St­re­cke. Al­lein die drei im Tau­nus lie­gen­den Na­tur­parks um­fas­sen schon rund 260.000 Hektar Fläche und bie­ten meh­re­re hun­dert Ki­lo­me­ter Rad- und (Rund-) Wan­der­we­ge. Ver­bin­den Sie Na­tur­er­leb­nis mit tou­ris­ti­schen High­lights. Jahr­hun­der­te­lang wur­de der Tau­nus nur „die Höh­e“ ge­nannt. Das ist heu­te wie­der so. Weil er vol­ler Höh­e­punk­te ist. Tau­nus. Die Höhe. Für Frei­zeit und Ur­laub.

Öffnungszeiten

01. Mai bis 31. Oktober:
Dienstag bis Freitag 10:00-16:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 10:00-18:00 Uhr01. November bis 30. April:
Dienstag bis Freitag 10:00-15:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 10:00-16:00 Uhr

Adresse

Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel (Taunus)

Kontakt

Taunus Touristik Service e.V.

Freizeitangebote in der Nähe

Radfahren
Oberursel (Taunus) • 0,07 km
St­op­po­mat Gro­ßer Feld­berg
Seit April 2015 befindet sich gegenüber dem Taunus-Informationszentrum an der Hohemark in Oberursel der Stoppomat für den Großen Feldberg, den einzigen deutschen Berg, der von einem Profi-Straßenrennen angefahren wird. Die Installation der Anlage, die bei Profis, Breitensportlern und Naturliebhabern gleichermaßen beliebt ist, geht auf eine Initiative des Vereins "Stoppomat Großer Feldberg/Taunus" zurück und wurde von Sponsoren und Sportbegeisterten aus der Region im Rahmen einer Crowdfounding-Aktion finanziert. Der Stoppomat bietet die Chance, die Feldbergregion im Rahmen eines sportlichen Wettkampfs kennen zu lernen. Rennradfahrer, Mountainbiker, Läufer und Wanderer können auf drei anspruchsvollen Strecken entdecken, was den Hochtaunus für all jene ausmacht, die sportliche Herausforderungen lieben: eine kurvenreiche Streckenführung, steile Anstiege und viele Höhenmeter. Und so funktioniert der Stoppomat: Am Taunus-Informationszentrum zieht jeder Sportler eine Karte, die sodann abgestempelt wird. Für Rennradfahrer, Mountainbiker und Läufer/Wanderer gibt es jeweils eine ausgeschilderte Strecke in Richtung Großer Feldberg. Bei der Ankunft auf dem Plateau des Berges wird die Karte erneut abgestempelt. So erhält jeder Sportler seine Streckenzeit. Die doppelt abgestempelte Karte kann in einen Kasten eingeworfen werden, der regelmäßig geleert wird. Die Streckenzeiten aller eingeworfenen Karten werden auf einer Website veröffentlicht. Information zu den Strecken: Für Rennradfahrer führt die Strecke vom Taunus-Informationszentrum über 11,8 km auf komplett asphaltiertem Terrain zum "Dach" und gleichzeitigen Endpunkt der Tour auf dem Gipfel des Großen Feldbergs. Die durchschnittliche Steigung liegt bei 4,6 bis 5,7 %. Die Bestzeit für diese Strecke liegt bei rund einer halben Stunde. Bei den Mountainbikern, die eine 9,6 km lange Strecke im Wald auf ausgeschilderten Forstwegen bewältigen müssen (durchschnittliche Steigung 6,6 %, Beginn auf der Rückseite des Taunus-Informationszentrums), liegt der Streckenrekord bei etwas mehr als einer halben Stunde.
mehr
Radfahren