Sie befinden sich hier:

Köhlerpfad Hasselborn

Waldsolms
In den Wäldern des Taunus finden sich viele Spuren aus längst vergangenen Zeiten. Die Menschen gingen Berufen nach, die schon lange niemand mehr ausübt. Und Handwerk blühte, das fast niemand mehr beherrscht. Bevor dieses alte Wissen ganz verloren geht, besuchen Sie die „Köhlerbuben“ in Waldsolms-Hasselborn, die Geschichte und Tradition lebendig halten. Jedes Jahr an Fronleichnam wird ein Kohlenmeiler entzündet, um diese alte Handwerkskunst zu bewahren. Und seit einigen Jahre wird wieder eine Parzelle so genannten Niederwaldes auf traditionelle Art und Weise bewirtschaftet. Auf dem abwechslungsreichen, aber leicht zu bewältigenden Köhlerpfad erleben Sie Köhlerhütte, Lehrpfad, Waldschmiede, Köhlerplatten und historischen Niederwald in Form der Lohhecke. An Wochenenden bietet sich zudem die Möglichkeit, einzukehren. Es besteht Anschluss zu weiteren Wanderwegen.

Adresse

Fürst-Walrad-Straße 24
35647 Waldsolms

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: von Bad Homburg oder Brandoberndorf mit der Taunusbahn R15 bis zum Bahnhof Hasselborn, von dort etwa 600 m Fußweg über die Bahnhofstraße und Fürst-Walrad-Straße zur Gaststätte Rolandseck am Ortsausgang in Richtung Brandoberndorf.
Mit dem Auto: von Frankfurt über die A 661 nach Oberursel, von dort über Usingen nach Grävenwiesbach (B 456). In Grävenwiesbach auf die K 367 in Richtung Hasselborn fahren. Parkmöglichkeiten befinden sich am Friedhof (gegenüber der Gaststätte Rolandseck).

Kontakt

Köhlerbuben Hasselborn
Ewald Börner

Freizeitangebote in der Nähe