Sie befinden sich hier:

Limes-Rundweg Georgenthal

Hohenstein
Der Limes-Rundweg Georgenthal verläuft auf landschaftlich schönem Terrain durch die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein. Auf rund fünf Kilometern Länge erfahren Wanderer auf neun Schautafeln interessante Informationen zur ehemaligen Grenze des römischen Territoriums im Untertaunus. Authentische Rekonstruktionen entlang des Weges sorgen für ein besonderes Erlebnis. Ruhebänke laden zum Verweilen ein.Der Limes-Rundweg startet am Hofgut Georgenthal, wo der "Limes im Hofgut" untergebracht ist: das Regionalmuseum Rheingau-Taunus. Es unterrichtet anhand von Texten, Bildern, Plänen und Funden über den Limes im Rheingau-Taunus-Kreis. Vom Parkplatz des Hofguts geht es vorbei an den sichtbaren Resten der Sperranlagen (Graben und Wall) und drei Wachttürmen. Nachfolgend vermittelt ein Palisaden-Nachbau den gewaltigen Aufwand, den die Römer bei der Grenzbefestigung erbrachten.Auf den neun Schautafeln entlang des Weges werden folgende Themen behandelt:1. Limesrundweg Georgenthal
2. Bedeutung und Funktion des Limes
3. Sperranlagen
4. Beobachtungsposten
5. Römisches Militär
6. Land hinter dem Limes
7. Methoden der Archäologie
8. Land vor dem Limes
9. Warum Grenzen?Der Limes-Rundweg Georgenthal ist durchgängig markiert mit einem schwarzen Limesturm auf weißem Grund, der das Logo der Gemeinde Hohenstein trägt.

Adresse

Hofgut Georgenthal
65329 Hohenstein-Steckenroth

Aktuelles Wetter

5°,
Leichter Regen
Wind: 13 km/h
Luftfeuchtigkeit: 96 %
Sichtweite: 10 km
UV-Index: 0

Nächste 24 Stunden

19:00
5°
2,4 mm
77 %
0
13 km/h
21:00
6°
1,1 mm
68 %
0
11 km/h
23:00
5°
0,4 mm
53 %
0
8 km/h
01:00
5°
0,1 mm
21 %
0
6 km/h
03:00
4°
0 mm
16 %
0
5 km/h
05:00
4°
0,1 mm
16 %
0
5 km/h
07:00
4°
0,1 mm
22 %
0
4 km/h
09:00
4°
0,1 mm
21 %
0
6 km/h
11:00
4°
0,2 mm
33 %
1
8 km/h
13:00
5°
0,3 mm
55 %
1
11 km/h
15:00
4°
0,3 mm
62 %
0
14 km/h
17:00
5°
0,3 mm
56 %
0
16 km/h
19:00
5°
0,3 mm
55 %
0
17 km/h

Freizeitangebote in der Nähe

Galerien & Museen
Hohenstein • 0,00 km
Li­mes­in­for­ma­ti­ons­zen­trum
Im Hofgut Georgenthal befindet sich das Limesinformationszentrum für den Rheingau-Taunus-Kreis ("Limes im Hofgut" – Regionalmuseum Rheingau-Taunus). Das Museum informiert Besucher mit Hilfe von Bildern, Plänen und Texten über die Strecke des Obergermanisch-Raetischen Limes durch den Untertaunus. Ausgestellt sind auch einmalige Originalfundstücke aus der Römerzeit. Der Limes durchzieht den Rheingau-Taunus-Kreis auf einer Länge von rund 42 km. Im Verlauf dieser Strecke durchläuft er nicht nur die Gemarkung der Gemeinde Hohenstein, sondern auch die Kommunen Heidenrod, Bad Schwalbach, Taunusstein, Hünstetten, Idstein und Niedernhausen. Insgesamt sechs Kastelle und 51 Wachtürme sind für den Abschnitt des Grenzwalls durch den Rheingau-Taunus-Kreis nachgewiesen. In Hohenstein befinden sich Spuren des Limes im Gebiet der Ortsteile Breithardt, Born und Steckenroth. Auf einer Strecke von rund 5 km kreuzt der mächtige Grenzwall zahlreiche Höhenrücken und kleine Wasserläufe. Insgesamt acht römische Turmstellen wurden in Hohenstein nachgewiesen. Nördlich des Ortsteils Born zeigt die antike Grenze zudem eine Besonderheit: auf einer Länge von rund 300 Metern verläuft am steilen Hang eine bis zu vier Meter hohe Geländekante. Dort konnten die römischen Grenztruppen aufgrund der Hangneigung vermutlich keinen Graben ausheben und schufen als Annäherungshindernis einen wandartig aufsteigenden Absatz. Neben dem Limesinformationszentrum für den Rheingau-Taunus-Kreis machen z.B. zwei Wanderwege das römische Erbe in Hohenstein erlebbar: der 5,5 km lange „Limesrundweg Georgenthal“ mit sieben Tafeln sowie der mit neun Tafeln ausgestattete "Limesrundweg Hohenstein" (5 km). Ausgangspunkt für beide Wanderungen ist der Parkplatz „Sechsarmiger Stock“ an der Straße zwischen den Breithardt und Born.
mehr
Galerien & Museen