Sie befinden sich hier:

Turmsanierung auf dem Großen Feldberg

veröffentlicht am 22.01.2020
Neben dem Feldberghof soll in naher Zukunft ein weiteres Wahrzeichen auf dem höchsten Taunusgipfel saniert werden. Der Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg (881 m), in dem sich neben der eigentlichen Aussichtsplattform und einem Kiosk das Wanderheim des Taunusklub befindet, wird in drei Bauabschnitten fit für die Zukunft gemacht. Zur Refinanzierung der Baukosten sucht der Taunusklub Spender und Sponsoren. Ein Spendenkonto ist eingerichtet. 

Im ersten Bauabschnitt sollen die sanitären Anlagen, Dusche und WC, modernisiert werden. Danach folgen die Schlafräume. Hier gilt es Tapeten und PVC-Böden auszutauschen, letztere sollen mit einer Dämmung versehen werden. Dabei sollen auch Stolperfallen beseitigt werden.

Im dritten Bauabschnitt nimmt sich der Taunusklub den großen Saal vor, in dem eine Zwischendecke sowie die Holzverkleidung an den Wänden entfernt werden müssen. Hier wird es knifflig, denn der dem hessischen Rundfunk gehörende Turm steht außen und innen unter Denkmalschutz. 

Ebenfalls erneuert wird die Elektrik. Hierbei soll auch ein Durchlauferhitzer eingebaut werden, der dafür sorgt, dass mehrere Leute gleichzeitig duschen können. 

Und schließlich soll auch die Bestuhlung in allen Räumen ausgetauscht (oder zumindest erneuert) werden. Sie stammt aus den 1960er-Jahren. Hierbei überlegt der Taunusklub die Zweigvereine einzubinden. Die Idee: Jeder Zweigverein übernimmt eine bestimmt Anzahl zum Reparieren. Wer die Renovierung am besten ausführt, erhält einen Preis. 

Neben den baulichen Veränderungen soll das Online-Zeitalter Einzug in den Turm erhalten. In diesem Zusammenhang werden Gespräche mit der Telekom AG über die Möglichkeiten zur Einrichtung von WLAN gesprochen.

Die Sanierung des Turms soll im Frühjahr dieses Jahres beginnen. Durch die Maßnahmen entstehen Kosten in Höhe von mehr als 100.000 Euro. Daher bittet der Taunusklub im Taunus und darüber hinaus um Spenden. Gespendet werden kann unter dem Stichwort "Wanderheim-Sanierung" auf das Volksbank-Konto mit der IBAN DE25 5019 0000 6100 0144 30.