Straßen am Großen Feldberg bis 18. Januar gesperrt

Sperrungen im Feldberggebiet dauern an
veröffentlicht am 15.01.2021
Liebe Besucherinnen und Besucher,

die winterliche Witterung mit Schnee, Eis und Dauerfrost in den Hochlagen hält an.

Tau und Neuschnee machen das Gebiet rund um den Großen Feldberg nach wie vor zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für alle Besucherinnen und Besucher. Somit werden die bereits an den vergangenen Wochenenden bestehenden Sperrungen über das kommende Wochenende bis einschließlich 18.01.2021 verlängert.

Die Feuerwehren der Hochtaunus-Gemeinden sind immer wieder wegen umliegender Bäume im Einsatz. Es besteht weiterhin die dringende Warnung, den Wald und die Straßen im Feldberggebiet meiden. 

Folgende Streckenabschnitte in der Feldbergregion sind sowohl für den Individualverkehr, als auch für den Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) gesperrt:
 
  • L3004 Oberursel/Sandplacken: Ausfahrt Kreisel Hohemark (am Taunus-Informationszentrum) in Fahrtrichtung Großer Feldberg - Anlieger frei, hinter dem Anlieger im Haidetränktal besteht eine Vollsperrung
 
  • L3004 Schmitten/Sandplacken: Ausfahrt Arnoldshain – Anlieger frei, hinter der Hegewiese (nach Aufweitung der L 3004 /Bushaltestellen) besteht eine Vollsperrung
 
  • L3276 Schmitten-Oberreifenberg/Sandplacken: Ende vom Parkplatz Pechberg (Kellerbornsweg) - Anlieger frei, vor den langen Parkplätzen (nach dem Anwohner) besteht eine Vollsperrung
 
  • L 3025 ab Anschluss Eselsheck an der B 8
 
  • L3025 Schmitten-Niederreifenberg/Rotes Kreuz: Weilquelle Abfahrt L 3276 - Anlieger frei, hinter den langen Parkplätzen besteht eine Vollsperrung
 
  • L3023  ab Anschluss an der B 8, Richtung Glashütten-Oberems - Anlieger und Linienbus frei
 
  • L3023  Ortsausfahrt Glashütten-Oberems in Richtung Kittelhütte/Schmitten-Seelenberg - Anlieger und Linienbus frei
 
  • L3450  ab Anschluss an der B 275 in Fahrtrichtung Waldems-Wüstems - Anlieger und Linienbus frei
 
  • L3450  Ortseinfahrt Glashütten-Oberems Richtung Ortsmitte - Anlieger und Linienbus frei

Die Ortseingänge in Königstein-Falkenstein werden nur für Anwohner geöffnet, ebenso wie die Straßen Sonnenhofstraße, Adelheidstraße, Altkönigstraße und Im Fasanengarten. Die Gemeinde Glashütten kontrolliert die Zufahrten in die Wohngebiete.

Falls es am kommenden Wochenende zu einer Gefährdung der Verkehrssicherheit kommen sollte, kann es auch zu einer Sperrung der folgenden Straße kommen:
 
  • B 8 ab dem Ortsausgang Königstein (Höhe Tillmansweg bis zum Abzweig Glashütten-Schloßborn)

Die Straßensperrungen in der Feldbergregion (siehe Karte) sorgen dafür, dass die Linie 50 von Rod an der Weil zum Forsthaus in Arnoldshain verkehrt. Aufgrund der Schneebruchgefahr fahren die Busse ab dort zum Bahnhof in Anspach.

Die Busse der Linie 51 fahren von Hasselbach regulär zur Siegfriedsiedlung in Oberreifenberg. Von dort verkehren die Busse ebenso zum Bahnhof in Anspach. Somit ist der Linienverkehr von Bad Homburg über Oberursel nach Schmitten eingestellt. Auch der Linienverkehr zwischen Schmitten und Königstein ist beeinträchtigt und wird über Glashütten geführt.

Die Feldberglinie 57 verkehrt aufgrund der Schneebruchgefahr auch an diesem Wochenende nicht. Weitere Informationen sind auf der Webseite des Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) oder beim Rhein-Main-Verkehrsverband (RMV) unter www.rmv.de einzusehen.

Weitere Einschränkungen und Sperrungen:

Kronberg
Die Stadt Kronberg kontrolliert die Zuwegungen entlang der B455 in den Wald sowie den Parkplatz am Waldschwimmbad, um Wildparken zu unterbinden. 

Idstein
Die Stadt Idstein sperrt im Stadtteil Eschenhahn die Zuwegungen entlang der B 275 und K 706 sowie weitere Feld- und Waldwege in den Stadtteilen Dasbach, Heftrich, Lenzhahn und Niederrod. Im gesamten Gebiet der Stadt Idstein erfolgen Kontrollen.

Taunusstein 
Die Stadt Taunusstein sperrt erneut Feld- und Waldwege, um illegales Einfahren und damit Schäden an Privateigentum und Natur durch Fahrzeuge zu verhindern. Parken ist auf ausgewiesen Parkflächen möglich – diese waren an den letzten zwei Wochenenden allerdings schon morgens überfüllt. Für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung sowie den Schutz von Eigentum und Natur sind das ganze Wochenende über Ordnungskräfte unterwegs. Folgende Straßen werden vorsorglich gesperrt: Wohngebiet „Siedlung Platte“, ausgenommen davon sind Anwohner und der Lieferverkehr; Fußweg zwischen dem Zubringer Siedlung Platte (von Neuhof kommend) und der Straße Am Platter Hof; Halbergs, ausgenommen davon sind die Nutzer des Stadions sowie der land- und forstwirtschaftliche Verkehr; Zufahrten zur Reitsport- und Tennisanlage Seitzenhahn, ausgenommen davon sind die jeweiligen Nutzer. Folgende Feld- und Waldwege werden gesichert: Sperrung der von der L 3037 in Richtung Hohe Wurzel/Wiesbaden, rechts und links abgehenden Feld-/Waldwege; Sperrung des Feldweges Eisenstraße/Kuppe zwischen Orlen und Hambach, abgehend von der K 703 zwischen Bleidenstadt und der L 3037 (Hohen Wurzel), abgehend von der K 702 zwischen B 54 und Seitzenhahn, abgehend von der K 700 zwischen Bleidenstadt und Watzhahn; abgehend von der B 54 zwischen Hahn und Eisernen Hand, abgehend von der Erlenmeyerstraße in Wehen, abgehend von der B 275 zwischen Wehen und Neuhof, abgehend von der B 417 zw. Orlen (Waffelfabrik) und der Platte, abgehend von der L 3470 zwischen Wehen und der B 417, abgehend von der L 3470 zwischen Wehen und Hambach, abgehend von der K 696 zwischen Orlen und der B 417, abgehend von der K 699 zwischen Orlen und der B 417. 

Oberursel
In Oberursel wird der Bereich rund um das Taunus-Informationszentrum an der Hohemark von der Polizei kontrolliert. Bei Bedarf werden Verwarnungsgelder erhoben und Fahrzeuge abgeschleppt, insbesondere bei einer Behinderung der Durchfahrt zur Klinik Hohe Mark. Die Alfred-Lechler-Straße wird bei Bedarf gesperrt. Dann wird nur Anliegern die Weiterfahrt Richtung Klinik bzw. Friedländer Straße gestattet.

Bitte weichen Sie aufgrund der Schneebruchgefahr und zu Ihrer eigenen Sicherheit auf Gebiete abseits der Feldbergregion aus und beachten Sie dabei die örtlichen Sperrungen. Inspiration für eine Wanderung abseits der Feldbergregion finden Sie in der Rubrik Wandern. Hier stellen wir Ihnen fast 150 Touren vor. Mit einem Klick auf den Reiter "Karte" werden die Touren in der Fläche angezeigt. Weitere Infos zum Wandern im Taunus halten die Webseiten der Naturparke Taunus (Online-Wanderführer) und Rhein-Taunus bereit.