Sie befinden sich hier:

Giraffenbaby im Opel-Zoo

veröffentlicht am 03.01.2017
Zu­wachs bei der Gi­raf­fen­her­de im Kron­ber­ger Frei­ge­he­ge: Am 31.12. ge­gen Mit­tag hat die Gi­raf­fen­kuh Katha­ri­na ein weib­li­ches Gi­raf­fen­kalb zur Welt ge­bracht. Die Ge­burt ver­lief kom­p­li­ka­ti­ons­los und oh­ne Hil­fe der Tierpf­le­ger oder der Zoo­tier­ärz­tin. Der Na­me des Gi­raf­fen­kalbs lau­tet „Ki­ma­ra“. Sie stand schon be­reits 45 Mi­nu­ten nach der Ge­burt und hat we­nig spä­ter auch schon bei ih­rer Mut­ter ge­trun­ken.

Von der stark be­droh­ten Un­ter­art der sel­te­nen Roth­schild-Gi­raf­fen exis­tie­ren in Zoos nur et­wa 300 Tie­re. Auch die Gi­raf­fen im Opel-Zoo ge­hö­ren zu der stark be­droh­ten Un­ter­art. Aus dem Frei­land gibt es al­ler­dings kei­ne ge­si­cher­ten Be­stands­zah­len.

Die Gi­raf­fe wur­de erst kürz­lich von der Welt­na­tur­schut­zu­ni­on IUCN auf der Ro­ten Lis­te für ge­fähr­de­te Tier- und Pflan­zen­ar­ten von „un­ge­fähr­det“ (least con­cern) auf „be­droh­t“ (vul­ne­ra­b­le) hoch­ge­stuft. Da­mit wur­de fest­ge­s­tellt, dass ei­ne der be­kann­tes­ten Tier­ar­ten Afri­kas im Frei­land aus­zus­ter­ben droht.
 
Die wis­sen­schaft­lich ge­lei­te­ten Zoo­lo­gi­schen Gär­ten wie der Opel-Zoo tau­schen die Nach­zuch­ten un­te­r­ein­an­der, um ei­ne mög­lichst gro­ße ge­ne­ti­sche Viel­falt zu si­chern. Ein sol­cher Tausch wird in ei­nem Eu­ro­päi­schen Er­hal­tungs­zucht­pro­gramm (EEP) ko­or­di­niert, das im Fall der Roth­schild-Gi­raf­fen von der ZOOM Er­leb­nis­welt Gel­sen­kir­chen ge­lei­tet wird.
 
Die et­wa 1,80 m „klei­ne“ Ki­ma­ra ist erst ein­mal nur an den Zit­zen der Mut­ter in­ter­es­siert und die Ko­or­di­na­ti­on in ei­nem EEP ver­mut­lich völ­lig egal. Sie ist ab Di­ens­tag, den 3. Ja­nuar be­reits täg­lich von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der gro­ßen Lauf­hal­le im Gi­raf­fen­haus für Zo­o­be­su­cher zu se­hen, wird sich al­ler­dings in der nächs­ten Zeit haupt­säch­lich in der Nähe ih­rer Mut­ter Katha­ri­na auf­hal­ten, be­vor es dann nach ei­ni­gen Wo­chen re­gel­mä­ß­ig mit den vier Ge­schwis­tern bzw. Halb­ge­schwis­tern, mit Gi­raf­fen­kuh Maud und Va­ter Gre­gor in der Her­de mit­läuft.

Der Opel-Zoo hat täg­lich von 09:00 bis 17:00 Uhr ge­öff­net.