Sie befinden sich hier:

Deutschlands erstes Escape-Castle steht im Taunus!

veröffentlicht am 28.07.2017
Die Re­gi­on ist um ei­ne At­trak­ti­on rei­cher! Das Land­gra­fen­sch­loss in Bad Hom­burg ist Deut­sch­lands ers­tes "Es­ca­pe-Cast­le". Es­ca­pe Cast­le be­sch­reibt ein neu­es Un­ter­hal­tungs­for­mat, das sich an die er­folg­rei­chen „Li­ve Es­ca­pe Room“- Spie­le an­sch­ließt, die welt­weit für span­nen­de Un­ter­hal­tung sor­gen: Aus ei­nem ge­sch­los­se­nen Raum muss sich ei­ne Grup­pe inn­er­halb ei­ner be­stimm­ten Zeit be­f­rei­en, in­dem sie nach ver­steck­ten Hin­wei­sen im Raum sucht und Rät­sel löst. In Bad Hom­burg fin­det all dies ab Mit­te Sep­tem­ber in jahr­hun­der­teal­ten Sch­loss­räu­men statt. Ge­for­dert sind Neu­gier, St­ra­te­gie und Team­geist! 

Wie bei "ge­wöhn­li­chen" Es­ca­pe-Rooms gibt es auch im Bad Hom­bur­ger Sch­loss ei­ne span­nen­de Ge­schich­te, die dem Spiel zu­grun­de liegt. Und die ist spek­ta­ku­lär. Der Land­graf, das Ober­haupt von Hes­sen-Hom­burg, ist näm­lich ver­schwun­den. Ei­ne Ka­tastro­phe! Es gilt, sei­nen Au­f­ent­halt­s­ort her­aus­zu­fin­den. Le­dig­lich 60 Mi­nu­ten hat man da­für Zeit. Inn­er­halb die­ses Zeit­fens­ters gibt es Hin­wei­se und Spu­ren, die ge­fun­den und aus­ge­wer­tet wer­den müs­sen. Der Co­unt­down be­ginnt, wenn die Teil­neh­mer des Spiels die Bi­b­lio­thek er­rei­chen (die­se führt zum Ah­nen­saal, dem letz­ten Au­f­ent­halt­s­ort des Gra­fen) und sich die schwe­ren Sch­los­s­tü­ren sch­lie­ßen...

Zu den Spiel­re­geln: Das Spiel im Bad Hom­bur­ger Sch­loss ist ge­eig­net für Per­so­nen ab ei­nem Al­ter von 12 Jah­ren. Ju­gend­li­che bis 16 Jah­re dür­fen an dem Spiel nur in Be­g­lei­tung Er­wach­se­ner teil­neh­men. Als Grup­pen­grö­ße wer­den 6-12 Per­so­nen emp­foh­len. Für das Spiel ist kei­ne be­son­de­re Fit­ness er­for­der­lich. Zu be­ach­ten ist je­doch, dass wäh­rend des Spiels kei­ne spit­zen Ab­sät­ze ge­tra­gen wer­den dür­fen. Und na­tür­lich soll­te man kei­ne Angst vor ver­sch­los­se­nen Räu­men ha­ben.

Mit­zu­brin­gen sind be­que­me Klei­dung, ei­ne Ta­schen­lam­pe und Freu­de am The­ma Ge­schich­te (Vor­kennt­nis­se sind nicht er­for­der­lich, al­le Hin­wei­se sind vor Ort her­aus­zu­fin­den).  
 
Bei dem Es­ca­pe-Spiel gibt es zwei ver­schie­de­ne Spiel­va­ri­an­ten. Bei der Ver­si­on "Rea­li­ty" gibt es aus­sch­ließ­lich rea­le Din­ge zum An­fas­sen und Hin­wei­se vor Ort. Da­mit las­sen sich al­le Auf­ga­ben lö­sen. Bei der Va­ri­an­te "Vir­tua­li­ty" sind ei­ni­ge Auf­ga­ben nur mit Hil­fe ei­nes Smart­pho­nes zu lö­sen. Da­her emp­feh­len sich bei die­ser Va­ri­an­te min­des­tens zwei in­ter­net­taug­li­che Han­dys. 

Der neue Spaß im Bad Hom­bur­ger Sch­loss dau­ert ins­ge­s­amt et­wa 1,5 Stun­den. Die ma­xi­ma­le Grup­pen­grö­ße liegt bei 15 Teil­neh­mern. Die Kos­ten für das Spiel lie­gen bei 19,00 € pro Per­son. Für fes­te Grup­pen (z.B. Fa­mi­li­en oder Fir­men) ist das Spiel ab so­fort buch­bar. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es im Sch­loss oder auf den neu­en Web­si­te www.es­ca­pe-cast­le.de. 

Der Start­schuss für das Es­ca­pe-Cast­le fällt am 16. Sep­tem­ber um 15:00 Uhr. Bit­te be­ach­ten Sie: Die Spiel­va­ri­an­te "Vir­tua­li­ty" be­fin­det sich der­zeit noch in Ar­beit.